Formel 1

Formel 1 Spa: RTL TV-Quoten beim Belgien GP 2017 auf Vorjahrsniveau

Die TV-Quoten beim Großen Preis von Belgien 2017 bewegen sich auf dem Niveau des Vorjahres. RTL muss nur ein verschwindend kleines Minus hinnehmen.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 kehrte mit einem spannenden Großen Preis von Belgien aus der Sommerpause zurück, den sich 4,59 Millionen Zuschauer auf RTL nicht entgehen ließen. Damit lagen die Werte auf dem Niveau des Vorjahres, als sich 4,66 Millionen für den Klassiker von Spa interessierten - 70.000 mehr als in dieser Saison.

Auch die Marktanteile blieben im Jahresvergleich praktisch unverändert. In der allgemeinen Zielgruppe ab drei Jahren erzielte RTL eine Quote von 31,8%, und in der Zielgruppe der für Werbewirtschaft relevanten 14- bis 59-Jährigen betrug der Marktanteil 28,0%.

Das meistgesehene Saisonrennen beim Kölner Privatsender bleibt somit der Große Preis von Bahrain im April mit 5,58 Millionen Zuschauern. Das wenigste Publikum zog traditionell der Saisonauftakt zu früher Stunde in Australien an - 2,27 Millionen ließen sich das Rennen in Melbourne nicht entgehen.

Österreich: ORF legt deutlich zu

In Österreich verzeichnete der ORF 452.000 Zuschauer, die am Sonntagnachmittag den Belgien GP verfolgten. Damit war die Übertragung aus Spa einmal mehr die meistgesehene Sendung des Tages auf ORF1. Anders als RTL konnte der ORF gegenüber 2016 deutlich zulegen, als nur 357.000 das Rennen in Belgien gesehen hatten. Der Marktanteil fiel mit 36% gewohnt stark aus.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter