Formel 1

Plant Rosberg den Mercedes-Abgang? - Gerücht: Nico Rosberg 2017 zu Ferrari?

Nico Rosberg soll laut einem italienischen Zeitungsbericht bei Ferrari auf dem Zettel stehen. Wird er 2017 Teamkollege von Sebastian Vettel?
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Die F1-Gerüchteküche brodelt. Nico Rosberg soll laut einem Bericht der italienischen Zeitung Corriere della Sera heftig von Ferrari umworben werden. Es hätten bereits Gespräche zwischen beiden Parteien stattgefunden, berichtet das Blatt am Dienstag. Rosbergs Vertrag bei Mercedes endet dieses Jahr ebenso wie Kimi Räikkönens Kontrakt bei der Scuderia. Der Deutsche würde damit die Nachfolge des Finnen antreten und Teamkollege von Sebastian Vettel werden.

Toto Wolff und Nico Rosberg verhandeln um einen neuen Vertrag - Foto: Mercedes-Benz

Wie die Faust aufs Auge zu den Nachrichten aus Italien passt die jüngste Wortmeldung von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff, der eine Verlängerung mit Rosberg zwar als Priorität bezeichnet, sich im Falle eines Abgangs des Deutschen aber auch ein Engagement von McLaren-Pilot Fernando Alonso bei den Silberpfeilen vorstellen könnte.

"Wenn Nico nicht verlängern will, werden wir andere Möglichkeiten in Betracht ziehen, wie Fernando", wird Wolff von spanischen Medien zitiert. Eine weitere Option wäre, Pascal Wehrlein von Manor zu befördern. Mercedes würde damit denselben Weg wie Red Bull mit Max Verstappen beschreiten und sein Super-Talent schon früh in ein absolutes Top-Auto setzen.

Und was sagt eigentlich Rosberg zu den heißen Gerüchte um seine Person? Der bleibt ganz cool und will sich offenbar nicht in die Karten schauen lassen. "Ich bin glücklich bei Mercedes, aber sehen wir, was die Zukunft bringt", gab der 30-Jährige bei den Testfahrten in Barcelona zu Protokoll.

Redaktionskommentar

Motorsport-Magazin.com meint: Nico Rosberg wird nicht zu Ferrari wechseln, sondern seinen auslaufenden Mercedes-Vertrag verlängern. Dafür spricht sowohl, dass Mercedes nach wie vor das mit Abstand beste Auto hat, als auch der Umstand, dass zwei deutsche Piloten bei Ferrari nur sehr schwer vorstellbar sind.

Die derzeit kursierenden Spekulationen und Wortmeldungen beider Seiten sind nichts anderes als Verhandlungstaktik, um den bestmöglichen Vertrag herauszuschlagen. Am Ende wird man sich einigen, denn sowohl Rosberg als auch Mercedes wollen gemeinsam in die Zukunft gehen. Es käme nicht überraschend, würde der neue Vertrag im Rahmen des Deutschland GP im Juli verkündet werden. Auch vor zwei Jahren verlängerte Rosberg bei Mercedes im Sommer. (Philipp Schajer)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a