Formel 1

Fehlende elektrische Energie war das Problem - Boullier: Können uns um Sekunden verbessern

McLaren-Teamchef Eric Boullier erklärte, dass eine Leistungssteigerung um mehrere Sekunden möglich ist - wenn die erkannten Probleme behoben werden.
von Chris Lugert

Motorsport-Magazin.com - Nach einem ernüchternden Jahr 2015 arbeiten McLaren und Honda mit Hochdruck daran, für die kommende Saison konkurrenzfähig zu sein. Schon mehrfach äußerten die Beteiligten ihre Zuversicht, 2016 wieder in den vorderen Regionen mitfahren zu können. Auch Teamchef Eric Boullier gab erneut zu Protokoll, dass trotz der Klatsche in der abgelaufenen Saison ein großer Sprung gar nicht auszuschließen sei.

"Eine Garantie gibt es nie, aber wir wissen, warum wir in diesem Jahr nicht konkurrenzfähig waren", so Boullier gegenüber dem tschechischen Portal f1news.cz. Ursache sei, natürlich, der Motor. "Diese neue PU-Technologie ist toll, aber sie muss ausgereift sein. Wenn man nicht die gesamte elektrische Leistung über die Runde abrufen kann, verliert man eher Sekunden als Zehntel", führt der Franzose die enorme Bedeutung der mutmaßlichen Honda-Schwachstelle auf.

Wenn wir diese Probleme und ein paar weitere beheben, sind wir in der Lage, unsere Performance um mehrere Sekunden zu steigern.
Eric Boullier

Entsprechend groß sei der Schritt, sind diese Probleme erst einmal behoben. "Wenn wir diese Probleme und ein paar weitere beheben, sind wir in der Lage, unsere Performance um mehrere Sekunden zu steigern", ist Boullier überzeugt. Ob es zu dieser Steigerung kommt, bleibt abzuwarten. Erst kürzlich berichtete Honda-Motorsportchef Yasuhisa Arai, dass für 2016 ein komplett neuer Motor gebaut wird und dabei auf die diesjährigen Erfahrungen zurückgegriffen wird.

Probleme hatten die Japaner jedoch auch mit der radikalen Bauform des McLaren-Chassis, das so genannte "size zero". Der Bolide war dabei gerade am Heck extrem schmal gebaut. Boullier erklärte nochmals, dass auch 2016 an diesem Konzept festgehalten wird. "Ich kann nur sagen, dass es eine Evolution des (MP4-) 30 wird und dass das Auto bereits ein Schritt vorwärts ist. Für den Rest müsst ihr bis zur Enthüllung warten", gibt sich Boullier noch geheimnisvoll.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video