Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Rosberg mit Problemen - 3. Training: Hamilton allein auf weiter Flur

Lewis Hamilton sicherte sich auch im dritten Training in Austin die Bestzeit. Sein Teamkollege Nico Rosberg kämpfte mit Schwierigkeiten.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Drei Trainings, drei Bestzeiten. Lewis Hamilton lässt beim Großen Preis der USA keine Zweifel daran aufkommen, dass er seine WM-Führung verteidigen möchte. Sein Teamkollege Nico Rosberg kämpfte hingegen mit technischen Problemen.

Die Platzierungen: 1:37.107 Minuten. Mit dieser Zeit sicherte sich Hamilton die Bestzeit im 3. Training in Texas. Nico Rosberg reihte sich acht Zehntel dahinter auf Platz zwei ein. Felipe Massa hatte als Dritter bereits 1,1 Sekunden Rückstand. Die weiteren Plätze gingen an Valtteri Vottas, Fernando Alonso und Daniel Ricciardo. Nico Hülkenberg belegte Platz sieben, Adrian Sutil wurde Achter. Sebastian Vettel konzentrierte sich erneut auf die Rennvorbereitung. Er wurde mit 6,6 Sekunden Rückstand Letzter.

Die Zwischenfälle: Zwanzig Minuten vor dem Ende erlebte Lewis Hamilton eine kleine Schrecksekunde. Der WM-Führende verlor das Heck seines Mercedes beim Anbremsen der Haarnadel. Dank der weitläufigen Auslaufzonen blieb der Dreher ohne Nachwirkungen. Sein Teamkollege Nico Rosberg kämpfte mit Bremsproblemen. Ähnlich wie bei Hamilton in Belgien waren die Bremsen des Deutschen verglast.

Die Analyse: Mercedes wird seiner Favoritenrolle bislang absolut gerecht. Die Probleme an Rosbergs Auto verhinderten jedoch ein ähnlich enges Ergebnis wie im 2. Training am Freitag. Für ihn könnte es Glück gewesen sein: Bis zum Qualifying kann das Team die Bremsschwierigkeiten beheben. Die Konkurrenz wird nur um Platz drei fahren.


Weitere Inhalte: