Formel 1 / Rennbericht

Silberne Startreihe 1 - Monaco-Pole geht an Rosberg

Nico Rosberg gewann die Jagd auf die Monaco-Pole. Dahinter landeten Lewis Hamilton und Sebastian Vettel auf den Plätzen zwei und drei.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - Da es zu Beginn des Qualifyings regnete, gingen alle Piloten auf Intermediates raus. Die Piloten versuchten mit so vielen Runden wie möglich die Ideallinie trocken zu fahren. Doch erst gegen Ende von Q2 reichte es für Slicks. Am Ende sicherte sich Nico Rosberg in 1:13.876 Minuten die Pole Position - die dritte Pole in Folge. "Es hätte heute einfacher laufen können, aber die Bedingungen haben sich ständig verändert. Man musste immer zur richtigen Zeit und mit den richtigen Reifen draußen sein, speziell in Q2", sagte Rosberg. Er ist überzeugt, dass Mercedes einen Schritt nach vorne gemacht hat.

"Aber wir haben noch viel zu tun. Lassen wir uns morgen überraschen." Aus der ersten Startreihe geht auch sein Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton in den Großen Preis von Monaco. Das ganze Wochenende hatte Hamilton mit der Pace seines Autos zu kämpfen. "Daher bin ich zufrieden mit meiner Platzierung", verriet der Brite. Hinter ihm folgen die beiden Red Bulls und Kimi Räikkönen. Weltmeister Sebastian Vettel freute sich hauptsächlich darüber, dass vor ihm kein Lotus oder Ferrari steht. "Mercedes sollte gleich oft stoppen müssen wie wir", erklärte der Red Bull-Pilot.

Die Ausgeschiedenen: Für Nico Hülkenberg und Daniel Ricciardo endete das Qualifying auf den Plätzen 11 und 12. Romain Grosjean, der im dritten Freien Training seinen Boliden crashte, startet von Position 13. Dahinter landeten Valtteri Bottas, Giedo van der Garde und Pastor Maldonado.

Qualifying - Teil 1: Für Jules Bianchi war das Qualifying vorbei ehe es richtig begonnen hatte. Sein Marussia blieb qualmend stehen. Auch Felipe Massa blieb ohne Zeit - der Schaden aus dem dritten Freien Training konnte nicht rechtzeitig repariert werden. Ebenfalls in Q1 ausgeschieden sind Paul di Resta, Charles Pic, Esteban Gutierrez und Max Chilton. Giedo van der Garde profitierte von der Lotterie und schaffte erstmals den Sprung ins Q2. Für Caterham ist es der erste Q2-Einzug seit Valencia 2012.

Die Strafen: Felipe Massa musste vor dem Qualifying das Getriebe wechseln, weshalb er eine Strafversetzung um fünf Plätze aufgebrummt bekam. Doch seine Mechaniker bekamen den Ferrari nicht rechtzeitig fertig, somit geht Massa am Sonntag vom letzten Startplatz ins Rennen.

Das Qualifying im Überblick

Qualifying - Session 1
Zwischenfälle: Qualmender Marussia (Jules Bianchi), keine Zeit von Felipe Massa
ausgeschieden: Di Resta, Pic, Gutierrez, Chilton, Bianchi, Massa
Top-5: Maldonado, Vergne, Alonso, Grosjean, Button
Qualifying - Session 2
Zwischenfälle: keine
ausgeschieden: Hülkenberg, Ricciardo, Grosjean, Bottas, van der Garde, Maldonado
Top-5: Vettel, Räikkönen, Rosberg, Hamilton, Alonso
Qualifying - Session 3
Zwischenfälle: Probleme bei Button
Top-5: Rosberg, Hamilton, Vettel, Webber, Räikkönen

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video