Formel 1

Fünfter Platz beim Mercedes-Debüt - Hamilton: Drei statt nur zwei Stopps nötig

Bei seinem ersten Rennen für Mercedes kam Lewis Hamilton auf den fünften Platz. Die geplante Strategie ging nicht auf.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Nach dem guten dritten Platz im Qualifying hat es Lewis Hamilton bei seinem ersten Rennen für Mercedes auf den fünften Rang geschafft. Den Auftakt in Australien führte der Brite sogar kurze Zeit an, konnte das Tempo der Spitze letztlich aber nicht ganz mitgehen. Im Ziel fehlten ihm rund 45 Sekunden auf den Sieger Kimi Räikkönen. Trotzdem sagte er: "Das war klasse, ich bin zufrieden. Das war viel besser, als wir es für das erste Saisonrennen erwartet hatten."

Ich würde nicht sagen, dass wir uns für die falsche Strategie entschieden haben.
Lewis Hamilton

"Ich würde nicht sagen, dass wir uns für die falsche Strategie entschieden haben. Wir hatten einfach nicht die Pace. Ich weiß aber nicht warum, denn eigentlich fühlte sich das Auto gut an", berichtete Hamilton nach dem Rennen im Albert Park. Gerade zu Beginn überzeugte Hamilton, als er auf den superweichen Reifen länger fahren konnte als die Konkurrenz. "Danach haben wir aber irgendwo Boden verloren..."

"Ich hatte das Gefühl zu wenig Luft im Reifen zu haben, als Alonso von hinten angeflogen kam. Wir mussten dann sogar einen dritten Stopp machen", so Hamilton, dessen Mercedes-Crew eigentlich auf zwei Boxenstopps setzen wollte. Noch schlechter lief es für seinen Teamkollegen Nico Rosberg, der zur Rennmitte ausschied. "Das ist schade, denn wir hatten beide die Chance auf ein gutes Rennen", kommentierte Hamilton.

Besorgt war er deswegen aber nicht. "Ich war zuversichtlich und habe mir gesagt, dass ich das Auto schonen muss und dann schon durchkommen werde. Wir haben bei den Tests so viele lange Distanzen gefahren. Daher war mir klar, dass es bei Nico einfach nur Pech war", so der Weltmeister von 2008.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter