Formel 1

Kindheitstraum wird wahr - HRT verpflichtet Nachwuchsfahrer Ma Qing Hua

Vor dem Großen Preis von China präsentiert HRT mit Ma Qing Hua einen chinesischen Neuzugang für das Nachwuchsprogramm des Teams.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Heutzutage gehört ein Nachwuchsfahrer-Programm zum guten Ton. Da lässt sich auch HRT nicht lumpen und gab am Donnerstag die Verpflichtung des Chinesen Ma Qing Hua für die Talentförderung der Spanier bekannt. Im Rahmen der Förderung erhält Ma Qing Hua die Gelegenheit, in verschiedenen Rennautos zu testen und im Simulator zu arbeiten. Sollte er sich dabei gut schlagen, winkt ein Test am Lenkrad des Formel-1-Boliden von HRT.

"Ich träume seit meiner Kindheit davon, Formel 1 zu fahren", so Ma Qing Hua. "Es wird die unglaublichste Erfahrung sein, ein F1-Auto zu fahren und ich werde sehr hart arbeiten, um mir das zu verdienen." Teamchef Luis Pérez-Sala sieht in der Nachwuchsförderung eine der Hauptaufgaben des Teams - obwohl HRT mit Narain Karthikeyan und Pedro de la Rosa auf nicht mehr ganz so junge Stammfahrer setzt.

"Ma Qing Hua ist eines dieser Talente, an die wir glauben, und wir möchten ihm in seiner Karriere helfen", so Sala. Das Ziel ist es, den Chinesen auf einen Einsatz bei den Young Driver Tests vorzubereiten. "Ich weiß, dass er Potenzial besitzt, aber ich war von seinem Speed, Anpassungsfähigkeiten, der Einstellung und seiner Professionalität überrascht."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter