Formel 1

Bauarbeiten werden fortgesetzt - Austin bestätigt neuen F1-Vertrag für 10 Jahre

Am Mittwoch haben die Verantwortlichen des Circuit of the Americas bestätigt, dass es einen neuen Vertrag mit Bernie Ecclestone für zehn Jahre gibt.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Die Betreiber des Circuit of the Americas (COTA) haben am Mittwoch bestätigt, dass sie mit der Formula One Management(FOM) eine Übereinkunft erzielt haben und es einen neuen Vertrag gibt, der das Rennen in Austin, Texas für zehn Jahre garantiert. "Mr. Ecclestone hat heute seinen Scheck bekommen", sagte Red McCombs, einer der Gründungspartner des COTA. Er bedankte sich für die Unterstützung der Fans, der lokalen Behörden, des Staates Texas, der Streckenmitarbeiter und auch von Bernie Ecclestone selbst.

"Ich möchte Bobby Epstein dafür danken, dass er uns über die Ziellinie gebracht hat. Bobbys Beharrlichkeit und seine Führung haben das Projekt trotz unfairer und unbegründeter Kritik auf Kurs gehalten", meinte McCombs. Bobby Epstein selbst betonte, dass die Investoren immer davon überzeugt waren, dass dieses Projekt große Vorteile für die Region bringen und ein starker Motor für die Zukunft sein würde. "Wir verschreiben uns weiter dem Ziel, wertvolle Partner der Gemeinschaft zu sein, wenn wir hier eine Plattform für Sport und Unterhaltung aufbauen."

Die im November eingestellten Bauarbeiten werden an der Baustelle des COTA nun sofort wieder aufgenommen. Dadurch sollte er bis zum geplanten Renntermin am 18. November 2012 fertig sein. Der World Motor Sport Council hatte den Verbleib des Grand Prix im Rennkalender bereits in seiner Sitzung am Mittwoch bestätigt.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter