Formel 1

Tilke soll entwerfen - Ecclestone will 2014 GP in Sochi

2014 ist das Jahr, in dem Bernie Ecclestone in Russland einen Grand Prix fahren will. Sochi wäre sein bevorzugter Rennort.

Motorsport-Magazin.com - Bernie Ecclestone visiert das Jahr 2014 an, um die Formel 1 mit einem Grand Prix nach Russland zu bringen. Zwar wird in der Nähe von Moskau gerade eine F1-taugliche Strecke gebaut, doch der Brite möchte seinen Zirkus anscheinend nach Sochi bringen. Die Stadt liegt am Schwarzen Meer und ist Ausrichter der Olympischen Winterspiele 2014. "Er schlägt vor, den ersten Grand Prix im Herbst 2014 auszutragen", sagte der regionale Entwicklungs-Minister Yuri Reilyan gegenüber der Wirtschaftszeitung Vedomosti.

Sobald Ecclestone garantieren könnte, dass das Rennen dort ausgetragen wird, sei Russland bereit, den Bau einer Strecke zu bewilligen, fuhr er fort. "Und die Strecke wird in Zukunft auch nicht verlassen werden." Die geschätzten Kosten der Anlage in der Nähe des Olympic Parks im Imeretinskaya Tal belaufen sich auf 200 Millionen Dollar (rund 167 Millionen Euro). Ein erstes Entwurfs-Projekt wurde bereits mit Streckendesigner Hermann Tilke vereinbart. "Es ist noch zu früh, um über das Budget zu reden. Das finale Projekt muss noch ausgearbeitet werden. Das macht ein Organisations-Komitee, das Ende dieses Jahres zusammengestellt wird", meinte Reilyan.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter