Marca: "Hamilton triumphiert beim 'Mercedes-Krieg' - Alonso musste aufgeben, er hatte seit vier Jahren keine Panne mehr erlitten. Lewis Hamilton verkürzt den Abstand zu Nico Rosberg auf 22 Punkte. Bottas wurde zum großen Animateur des Rennens mit einer wilden Aufholjagd bis auf Platz vier. Das Podium wurde von Massa komplettiert.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Marca: "Hamilton triumphiert beim 'Mercedes-Krieg' - Alonso musste aufgeben, er hatte seit vier Jahren keine Panne mehr erlitten. Lewis Hamilton verkürzt den Abstand zu Nico Rosberg auf 22 Punkte. Bottas wurde zum großen Animateur des Rennens mit einer wilden Aufholjagd bis auf Platz vier. Das Podium wurde von Massa komplettiert."

As: "Sechster Sieg Hamiltons und erste Aufgabe Alonsos. Der Brite gewinnt in Monza vor Rosberg und Massa in einem desaströsen Grand Prix für Ferrari. Alonso musste in der 29. Runde aufgeben, der Sieger war ein anderer, Lewis Hamilton. Der Engländer nutzte zwei enorme Fehler von Nico Rosberg, der wohl Bremsprobleme hatte.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

As: "Sechster Sieg Hamiltons und erste Aufgabe Alonsos. Der Brite gewinnt in Monza vor Rosberg und Massa in einem desaströsen Grand Prix für Ferrari. Alonso musste in der 29. Runde aufgeben, der Sieger war ein anderer, Lewis Hamilton. Der Engländer nutzte zwei enorme Fehler von Nico Rosberg, der wohl Bremsprobleme hatte."

Sport: "Hamilton schlägt Rosberg, und Alonso muss aufgeben. Hamilton schafft seinen sechsten Saisonsieg auf der legendären italienischen Rennstrecke. Alonso musste mitten im Rennen aufgeben, Ferrari am Rande der Lächerlichkeit. Die Leistungen des F14T beim heimischen Rennen waren enttäuschend. Die beiden Punkte, die Kimi Räikkönen einfuhr, können den schlechten Beigeschmack durch Alonsos Panne nicht kompensieren.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Sport: "Hamilton schlägt Rosberg, und Alonso muss aufgeben. Hamilton schafft seinen sechsten Saisonsieg auf der legendären italienischen Rennstrecke. Alonso musste mitten im Rennen aufgeben, Ferrari am Rande der Lächerlichkeit. Die Leistungen des F14T beim heimischen Rennen waren enttäuschend. Die beiden Punkte, die Kimi Räikkönen einfuhr, können den schlechten Beigeschmack durch Alonsos Panne nicht kompensieren."

El Mundo Deportivo: "Rosbergs Irrtümer und Hamiltons Hunger. Die Dominanz von Mercedes und der Schaden von Alonsos Ferrari waren die entscheidenden Aktionen beim Grand Prix von Italien. Der Große Preis von Italien zeigt erneut die beleidigende Dominanz von Mercedes. Ricciardo landete am Ende wieder mal vor Vettel.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

El Mundo Deportivo: "Rosbergs Irrtümer und Hamiltons Hunger. Die Dominanz von Mercedes und der Schaden von Alonsos Ferrari waren die entscheidenden Aktionen beim Grand Prix von Italien. Der Große Preis von Italien zeigt erneut die beleidigende Dominanz von Mercedes. Ricciardo landete am Ende wieder mal vor Vettel."

Österreich: "28. GP-Sieg Hamiltons nach Rosberg-Fehler, WM-Rückstand verkürzt - Massa Dritter. Dank Fehler von Nico Rosberg hat sich Lewis Hamilton wieder ins WM-Rennen zurückgekämpft. Der Engländer gewann am Sonntag in Monza den Grand Prix von Italien trotz eines verpatzten Starts 3,1 Sekunden vor seinem Mercedes-Teamkollegen.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Österreich: "28. GP-Sieg Hamiltons nach Rosberg-Fehler, WM-Rückstand verkürzt - Massa Dritter. Dank Fehler von Nico Rosberg hat sich Lewis Hamilton wieder ins WM-Rennen zurückgekämpft. Der Engländer gewann am Sonntag in Monza den Grand Prix von Italien trotz eines verpatzten Starts 3,1 Sekunden vor seinem Mercedes-Teamkollegen."

Kurier: "Hamilton gewinnt in Monza. Nico Rosberg leistet sich in Monza einen Verbremser und muss Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton den Sieg überlassen - Felipe Massa im Williams Dritter.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Kurier: "Hamilton gewinnt in Monza. Nico Rosberg leistet sich in Monza einen Verbremser und muss Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton den Sieg überlassen - Felipe Massa im Williams Dritter."

Blick: "Auch der GP von Italien lebt vom Zweikampf zwischen den beiden Mercedes-Piloten. Für Sauber setzt es eine weitere Enttäuschung. Das letzte Saisonrennen in Europa hat es in sich - und lebt von Leaderwechseln zwischen den beiden Mercedes-Boliden. Doch anders als befürchtet, kommt's zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton diesmal zu keinen Berührungen.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Blick: "Auch der GP von Italien lebt vom Zweikampf zwischen den beiden Mercedes-Piloten. Für Sauber setzt es eine weitere Enttäuschung. Das letzte Saisonrennen in Europa hat es in sich - und lebt von Leaderwechseln zwischen den beiden Mercedes-Boliden. Doch anders als befürchtet, kommt's zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton diesmal zu keinen Berührungen."

Neue Zürcher Zeitung: "Geradeaus in den Notausgang. Nico Rosberg zeigt Nerven und vergibt den Sieg in Monza. Profiteur ist sein Teamrivale Lewis Hamilton. Die Sauber-Fahrer verpassen die Punkteränge klar. Im Großen Preis von Italien hält der Burgfriede des Mercedes-Rennstalls. Dafür hängt nun bei Red Bull der Haussegen schief. Der WM-Dritte Daniel Ricciardo verlangt eine Stallorder gegen Sebastian Vettel.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Neue Zürcher Zeitung: "Geradeaus in den Notausgang. Nico Rosberg zeigt Nerven und vergibt den Sieg in Monza. Profiteur ist sein Teamrivale Lewis Hamilton. Die Sauber-Fahrer verpassen die Punkteränge klar. Im Großen Preis von Italien hält der Burgfriede des Mercedes-Rennstalls. Dafür hängt nun bei Red Bull der Haussegen schief. Der WM-Dritte Daniel Ricciardo verlangt eine Stallorder gegen Sebastian Vettel."

L'Equipe: "Wer einen erbitterten Zweikampf zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg erwartet hatte, wurde enttäuscht. Beide Mercedes haben sich auf der Strecke mehr oder weniger freiwillig gemieden. Daniel Ricciardo hat sich einmal mehr das Vergnügen verschafft, seinen Teamkollegen Sebastian Vettel noch vom fünften Platz zu verdrängen. Enttäuscht waren wieder einmal die Tifosi nach dem Ausfall von Fernando Alonso und dem neunten Platz von Kimi Räikkönen.", Foto: Mercedes AMG
Foto: Mercedes AMG

L'Equipe: "Wer einen erbitterten Zweikampf zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg erwartet hatte, wurde enttäuscht. Beide Mercedes haben sich auf der Strecke mehr oder weniger freiwillig gemieden. Daniel Ricciardo hat sich einmal mehr das Vergnügen verschafft, seinen Teamkollegen Sebastian Vettel noch vom fünften Platz zu verdrängen. Enttäuscht waren wieder einmal die Tifosi nach dem Ausfall von Fernando Alonso und dem neunten Platz von Kimi Räikkönen."