Der neue Rennkalender für die Formel-1-Saison 2021 steht. Mit 23 Grands Prix soll es die umfangreichste Saison in der Geschichte der Königsklasse des Motorsports werden. Erstmals wird es ein Rennen in Saudi-Arabien geben. Der Niederlande GP in Zandvoort kehrt nach einer Pause von mehr als drei Jahrzehnten zurück. Nach der Absage der Rennen in Singapur und Australien stehen aktuell nur noch 22 Rennen im Kalender. Die Formel 1 will aber Ersatzveranstaltungen finden. Motorsport-Magazin.com zeigt alle Termine und Strecken vom Saisonstart in Bahrain bis zum Finale in Abu Dhabi.
Foto: LAT Images

Der neue Rennkalender für die Formel-1-Saison 2021 steht. Mit 23 Grands Prix soll es die umfangreichste Saison in der Geschichte der Königsklasse des Motorsports werden. Erstmals wird es ein Rennen in Saudi-Arabien geben. Der Niederlande GP in Zandvoort kehrt nach einer Pause von mehr als drei Jahrzehnten zurück. Nach der Absage der Rennen in Singapur und Australien stehen aktuell nur noch 22 Rennen im Kalender. Die Formel 1 will aber Ersatzveranstaltungen finden. Motorsport-Magazin.com zeigt alle Termine und Strecken vom Saisonstart in Bahrain bis zum Finale in Abu Dhabi.

28. März: Bahrain GP
So lange wie im Vorjahr brauchen sich Fans nicht bis zum ersten Saisonrennen zu gedulden. Nach der Verschiebung des geplanten Auftakts in Melbourne startet die Formel 1 in Bahrain ins Rennjahr 2021. Wie gewohnt wird das Rennen bei Flutlicht ausgetragen.
Foto: LAT Images

28. März: Bahrain GP
So lange wie im Vorjahr brauchen sich Fans nicht bis zum ersten Saisonrennen zu gedulden. Nach der Verschiebung des geplanten Auftakts in Melbourne startet die Formel 1 in Bahrain ins Rennjahr 2021. Wie gewohnt wird das Rennen bei Flutlicht ausgetragen.

18. April: Emilia Romagna GP
Unverhofft kommt oft. Nach dem überraschenden Comeback des Autodromo Enzo e Dino Ferrari in der vergangenen Saison erleben wir in diesem Jahr wieder ein Rennen auf dem traditionsreichen Kurs in Imola.
Foto: LAT Images

18. April: Emilia Romagna GP
Unverhofft kommt oft. Nach dem überraschenden Comeback des Autodromo Enzo e Dino Ferrari in der vergangenen Saison erleben wir in diesem Jahr wieder ein Rennen auf dem traditionsreichen Kurs in Imola.

02. Mai: Portugal GP
Comeback Nummer zwei: Auch das Rennen auf dem Algarve Circuit in Portimao bleibt 2021 im Formel-1-Kalender.
Foto: LAT Images

02. Mai: Portugal GP
Comeback Nummer zwei: Auch das Rennen auf dem Algarve Circuit in Portimao bleibt 2021 im Formel-1-Kalender.

09. Mai: Spanien GP
Nach nur einer Woche Pause geht es in Barcelona mit dem nächsten GP weiter. Der Circuit de Catalunya stand vor einigen Jahren als Austragungsort auf der Kippe. Nun scheint sein Platz im Formel-1-Kalender wieder gefestigt zu sein. Im Winter wurde das Layout leicht angepasst.
Foto: LAT Images

09. Mai: Spanien GP
Nach nur einer Woche Pause geht es in Barcelona mit dem nächsten GP weiter. Der Circuit de Catalunya stand vor einigen Jahren als Austragungsort auf der Kippe. Nun scheint sein Platz im Formel-1-Kalender wieder gefestigt zu sein. Im Winter wurde das Layout leicht angepasst.

23. Mai: Monaco GP
Nach der Pause im Vorjahr könnte das Rennen in den Straßen Monte Carlos der erste Rückkehrer sein. Der Grand Prix ist ein wahrer Klassiker, auch wenn Überholmanöver oftmals Mangelware sind.
Foto: LAT Images

23. Mai: Monaco GP
Nach der Pause im Vorjahr könnte das Rennen in den Straßen Monte Carlos der erste Rückkehrer sein. Der Grand Prix ist ein wahrer Klassiker, auch wenn Überholmanöver oftmals Mangelware sind.

06. Juni: Aserbaidschan GP
Zwei Wochen nach dem Monaco GP steht das nächste Stadtrennen auf dem Plan. Der Charakter des Kurses in Baku ist aber gänzlich anders als im Fürstentum. Top-Speed und Durchschnittsgeschwindigkeit sind deutlich höher. Und Überholmanöver gibt's dort auch.
Foto: Sutton

06. Juni: Aserbaidschan GP
Zwei Wochen nach dem Monaco GP steht das nächste Stadtrennen auf dem Plan. Der Charakter des Kurses in Baku ist aber gänzlich anders als im Fürstentum. Top-Speed und Durchschnittsgeschwindigkeit sind deutlich höher. Und Überholmanöver gibt's dort auch.

20. Juni: Frankreich GP
Für den Formel-1-Zirkus geht es nun zurück nach Europa. In Le Castellet steht der Große Preis von Frankreich auf dem Programm. Das Rennen wurde nach der Absage des Türkei-GPs um eine Woche vorverlegt und bildet den Auftakt des ersten Triple Headers der Saison 2021.
Foto: LAT Images

20. Juni: Frankreich GP
Für den Formel-1-Zirkus geht es nun zurück nach Europa. In Le Castellet steht der Große Preis von Frankreich auf dem Programm. Das Rennen wurde nach der Absage des Türkei-GPs um eine Woche vorverlegt und bildet den Auftakt des ersten Triple Headers der Saison 2021.

27. Juni: Steiermark GP
Kurzfristig wieder zurück im Programm ist der Steiermark GP. Das 2020 erstmals unter diesem Titel ausgetragene Rennen auf der Traditionsstrecke im österreichischen Spielberg springt als Ersatz für den Türkei-GP ein.
Foto: LAT Images

27. Juni: Steiermark GP
Kurzfristig wieder zurück im Programm ist der Steiermark GP. Das 2020 erstmals unter diesem Titel ausgetragene Rennen auf der Traditionsstrecke im österreichischen Spielberg springt als Ersatz für den Türkei-GP ein.

04. Juli: Österreich GP
Ziemlich genau ein Jahr nach dem Saisonauftakt 2020 findet wieder der Große Preis von Österreich statt. Wieder als Double-Header mit dem Steiermark GP - anders als im Vorjahr allerdings ist der Österreich GP diesmal das zweite von zwei Rennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg.
Foto: LAT Images

04. Juli: Österreich GP
Ziemlich genau ein Jahr nach dem Saisonauftakt 2020 findet wieder der Große Preis von Österreich statt. Wieder als Double-Header mit dem Steiermark GP - anders als im Vorjahr allerdings ist der Österreich GP diesmal das zweite von zwei Rennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg.

18. Juli: Großbritannien GP
Im vergangenen Jahr rettete sich Lewis Hamilton mit einem Reifenschaden in Silverstone zum Sieg. Welche Dramen hält das Rennen wohl 2021 bereit?
Foto: LAT Images

18. Juli: Großbritannien GP
Im vergangenen Jahr rettete sich Lewis Hamilton mit einem Reifenschaden in Silverstone zum Sieg. Welche Dramen hält das Rennen wohl 2021 bereit?

01. August: Ungarn GP
Das letzte Rennen vor der Sommerpause findet in Budapest statt. Danach sollten sich die Fahrer gut erholen. Es folgen drei Tripleheader hintereinander.
Foto: LAT Images

01. August: Ungarn GP
Das letzte Rennen vor der Sommerpause findet in Budapest statt. Danach sollten sich die Fahrer gut erholen. Es folgen drei Tripleheader hintereinander.

29. August: Belgien GP
Nach der kurzen Sommerpause geht es traditionell in Spa-Francorchamps weiter.
Foto: LAT Images

29. August: Belgien GP
Nach der kurzen Sommerpause geht es traditionell in Spa-Francorchamps weiter.

05. September: Niederlande GP
Wird es dieses Mal etwas mit dem Comeback in Zandvoort? Max Verstappen und seine Anhänger würden sich jedenfalls darüber freuen.
Foto: Red Bull Content Pool

05. September: Niederlande GP
Wird es dieses Mal etwas mit dem Comeback in Zandvoort? Max Verstappen und seine Anhänger würden sich jedenfalls darüber freuen.

12. September: Italien GP
Der erste Tripleheader endet in Monza. 2020 gewann Pierre Gasly das Rennen auf der traditionsreichen Strecke.
Foto: Red Bull Content Pool

12. September: Italien GP
Der erste Tripleheader endet in Monza. 2020 gewann Pierre Gasly das Rennen auf der traditionsreichen Strecke.

26. September: Russland GP
Der nächste Doppelpack startet in Sotschi. Von dort geht es weiter in Richtung Osten.
Foto: LAT Images

26. September: Russland GP
Der nächste Doppelpack startet in Sotschi. Von dort geht es weiter in Richtung Osten.

10. Oktober: Türkei GP
Nachdem der Türkei GP bereits als Ersatz für das abgesagte Rennen in Kanada geplant, dann aber wegen Reisebeschränkungen ebenfalls aus dem Kalender gestrichen worden war, gibt es nun doch ein Comeback in Istanbul. Die Strecke erhält den Slot, den eigentlich der Große Preis von Singapur einnahm.
Foto: LAT Images

10. Oktober: Türkei GP
Nachdem der Türkei GP bereits als Ersatz für das abgesagte Rennen in Kanada geplant, dann aber wegen Reisebeschränkungen ebenfalls aus dem Kalender gestrichen worden war, gibt es nun doch ein Comeback in Istanbul. Die Strecke erhält den Slot, den eigentlich der Große Preis von Singapur einnahm.

24. Oktober: USA GP
Der Circuit of the Americas soll 2021 wieder sein Comeback geben, nach einem Jahr Pandemie-bedingter Pause stehen die Zeichen gut.
Foto: LAT Images

24. Oktober: USA GP
Der Circuit of the Americas soll 2021 wieder sein Comeback geben, nach einem Jahr Pandemie-bedingter Pause stehen die Zeichen gut.

07. November: Mexiko GP
Was wäre das Rennen in Mexiko-Stadt ohne die einzigartige Stadionsektion am Ende der Runde?
Foto: LAT Images

07. November: Mexiko GP
Was wäre das Rennen in Mexiko-Stadt ohne die einzigartige Stadionsektion am Ende der Runde?

14. November: Brasilien GP
Anders als zunächst befürchtet, findet der Große Preis von Brasilien 2021 auf der legendären Rennpiste in Interlagos statt.
Foto: LAT Images

14. November: Brasilien GP
Anders als zunächst befürchtet, findet der Große Preis von Brasilien 2021 auf der legendären Rennpiste in Interlagos statt.

21. November: Katar GP
Zum Abschluss eines harten Triple Headers folgt am 21. November das Debüt der Formel 1 in Katar. Auf dem Motorrad-Fans gut bekannten Losail International Circuit wird erstmals ein F1-Rennen ausgetragen, gleich unter Flutlicht. Die Veranstalter unterschriebe zugleich einen Zehnjahres-Vertrag, um ab 2023 einen Fixplatz im Kalender einzunehmen.
Foto: LAT Images

21. November: Katar GP
Zum Abschluss eines harten Triple Headers folgt am 21. November das Debüt der Formel 1 in Katar. Auf dem Motorrad-Fans gut bekannten Losail International Circuit wird erstmals ein F1-Rennen ausgetragen, gleich unter Flutlicht. Die Veranstalter unterschriebe zugleich einen Zehnjahres-Vertrag, um ab 2023 einen Fixplatz im Kalender einzunehmen.

05. Dezember: Saudi-Arabien GP
Auch der nächste Golfstaat ist eine Premiere: Erstmals findet sich Saudi-Arabien im Kalender ein. Dieses Jahr fährt die Königsklasse des Motorsports erstmals in Dschidda auf einem halben Straßenkurs. In naher Zukunft soll auf eine extra gebaute Strecke umgesiedelt werden.
Foto: LAT Images

05. Dezember: Saudi-Arabien GP
Auch der nächste Golfstaat ist eine Premiere: Erstmals findet sich Saudi-Arabien im Kalender ein. Dieses Jahr fährt die Königsklasse des Motorsports erstmals in Dschidda auf einem halben Straßenkurs. In naher Zukunft soll auf eine extra gebaute Strecke umgesiedelt werden.

12. Dezember: Abu Dhabi GP
Das Saisonfinale in Abu Dhabi ist inzwischen zu einer guten Tradition geworden. Wenn alles gut gelaufen ist, haben wir bis dahin 23 Grands Prix und damit die längste Saison der Formel-1-Geschichte gesehen.
Foto: LAT Images

12. Dezember: Abu Dhabi GP
Das Saisonfinale in Abu Dhabi ist inzwischen zu einer guten Tradition geworden. Wenn alles gut gelaufen ist, haben wir bis dahin 23 Grands Prix und damit die längste Saison der Formel-1-Geschichte gesehen.