Von Trauer um Niki Lauda und berührenden Abschniedsbotschaften bis zu kuriosen Momenten um Kimi Räikkönens 300. Grand-Prix-Jubiläum. Beim Monaco GP ging es 2019 emotional in alle Richtungen. Die Fahrerlager-Fundsachen aus dem Fürstentum präsentiert MSM-Redakteur Jonas Fehling.
Foto: LAT Images/Motorsport-Magazin.com

Von Trauer um Niki Lauda und berührenden Abschniedsbotschaften bis zu kuriosen Momenten um Kimi Räikkönens 300. Grand-Prix-Jubiläum. Beim Monaco GP ging es 2019 emotional in alle Richtungen. Die Fahrerlager-Fundsachen aus dem Fürstentum präsentiert MSM-Redakteur Jonas Fehling.

So ging am Mittwoch alles los. Lewis Hamilton liefert schon bei der Ankunft zum Medientag die erste Show des in Monaco ja besonders langen Rennwochenendes.
Foto: LAT Images

So ging am Mittwoch alles los. Lewis Hamilton liefert schon bei der Ankunft zum Medientag die erste Show des in Monaco ja besonders langen Rennwochenendes.

Auch unser Vorort-Reporter Christian hat Lewis dabei höchstpersönlich abgelichtet.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Auch unser Vorort-Reporter Christian hat Lewis dabei höchstpersönlich abgelichtet.

Warum der Brite jedoch überhaupt abgstiegen ist, wissen wir nicht. Interviews gab es Mittwoch jedenfalls keine. Freigestellt. Hamilton sah sich nur gut eineinhalb Tage nach der traurigen Nachricht von Niki Lauda noch nicht im Stande, darüber zu sprechen. Verständlich.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Warum der Brite jedoch überhaupt abgstiegen ist, wissen wir nicht. Interviews gab es Mittwoch jedenfalls keine. Freigestellt. Hamilton sah sich nur gut eineinhalb Tage nach der traurigen Nachricht von Niki Lauda noch nicht im Stande, darüber zu sprechen. Verständlich.

Große Worte für Niki sollte über das Wochenende aber noch folgen. Von Hamilton, Wolff und allen anderen. Die hätte es aber fast nicht gebraucht. Alleine die stillen Grüße sprachen für sich.
Foto: LAT Images

Große Worte für Niki sollte über das Wochenende aber noch folgen. Von Hamilton, Wolff und allen anderen. Die hätte es aber fast nicht gebraucht. Alleine die stillen Grüße sprachen für sich.

Ob Sebastian Vettels Lauda-Helm.
Foto: LAT Images

Ob Sebastian Vettels Lauda-Helm.

Oder Lewis Hamiltons, angelehnt an Laudas Brabham-Zeiten.
Foto: LAT Images

Oder Lewis Hamiltons, angelehnt an Laudas Brabham-Zeiten.

Lauda-Kappen roter Halo in Monaco.
Foto: LAT Images

Lauda-Kappen roter Halo in Monaco.

Und ein großes Danke an die Legende.
Foto: Mercedes

Und ein großes Danke an die Legende.

Bis ins kleinste Detail ist Lauda präsent. Dieser eine rote Stern im silbernen Meer soll übrigens bleiben.
Foto: Mercedes

Bis ins kleinste Detail ist Lauda präsent. Dieser eine rote Stern im silbernen Meer soll übrigens bleiben.

Trauerflor trug in Monaco praktisch jeder.
Foto: LAT Images

Trauerflor trug in Monaco praktisch jeder.

Eine ganz besondere Szene war die Schweigeminute. Vor dem Rennen versammelten sich dafür alle Fahrer im Kreis, aufgestellt um einen Lauda-Helm.
Foto: LAT Images

Eine ganz besondere Szene war die Schweigeminute. Vor dem Rennen versammelten sich dafür alle Fahrer im Kreis, aufgestellt um einen Lauda-Helm.

Auch Red Bull schickte einen Gruß.
Foto: Red Bull

Auch Red Bull schickte einen Gruß.

Ferrari zeigte den altbekannten Niki-Lauda-Schriftzug.
Foto: Ferrari

Ferrari zeigte den altbekannten Niki-Lauda-Schriftzug.

Genauso Haas.
Foto: Haas F1 Team

Genauso Haas.

Alfa Romeo wartete dagegen auch mit völlig anderen Dingen auf. Ja, richtig gesehen. Maulwurf-Alarm!
Foto: Alfa Romeo Racing

Alfa Romeo wartete dagegen auch mit völlig anderen Dingen auf. Ja, richtig gesehen. Maulwurf-Alarm!

Also jetzt Aero-Mole statt Aero-Cat?
Foto: Alfa Romeo Racing

Also jetzt Aero-Mole statt Aero-Cat?

Alarm übrigens aus gutem Grund - Alarm für Kimi. Der bekam zu seinem 300. GP-Jubiläum trotz aller Abwehrversuche nämlich viel zu viele Geschenke.
Foto: LAT Images

Alarm übrigens aus gutem Grund - Alarm für Kimi. Der bekam zu seinem 300. GP-Jubiläum trotz aller Abwehrversuche nämlich viel zu viele Geschenke.

Erst ein Treffen mit diesem viel zu gut gelaunten Stück Plüsch.
Foto: LAT Images

Erst ein Treffen mit diesem viel zu gut gelaunten Stück Plüsch.

Und dann ... ja, ihr ahnt es.
Foto: LAT Images

Und dann ... ja, ihr ahnt es.

... doch ein Kuchen für Kimi! Noch am Mittwoch hatte der Iceman uns gesagt: Will keinen, habe sie gebeten alles abzusagen. Die Übergabe hat Alfa dann aber doch ganz nett arrangiert. Mit Ferrari-Gino und einigen weiteren Kimi-Kumpanen.
Foto: LAT Images

... doch ein Kuchen für Kimi! Noch am Mittwoch hatte der Iceman uns gesagt: Will keinen, habe sie gebeten alles abzusagen. Die Übergabe hat Alfa dann aber doch ganz nett arrangiert. Mit Ferrari-Gino und einigen weiteren Kimi-Kumpanen.

Und so sehr freute sich Kimi über diese ganzen Geschenke. Oder eher Strafen? BWOAH!
Foto: LAT Images

Und so sehr freute sich Kimi über diese ganzen Geschenke. Oder eher Strafen? BWOAH!

Harter Cut. Red Bull. Bitte nicht links lenken. Hat Max in der Box gegen Bottas sicher etwas zu ernst genommen.
Foto: LAT Images

Harter Cut. Red Bull. Bitte nicht links lenken. Hat Max in der Box gegen Bottas sicher etwas zu ernst genommen.

Ganz schön abgehoben.
Foto: LAT Images

Ganz schön abgehoben.

Sagten wir abgehoben? McLaren klotzte mal so richtig. Aber gut, ist auch Monaco.
Foto: LAT Images

Sagten wir abgehoben? McLaren klotzte mal so richtig. Aber gut, ist auch Monaco.

Und weil es Monaco ist, darf das obligatorische Bussi für die Fürstin natürlich nicht fehlen.
Foto: LAT Images

Und weil es Monaco ist, darf das obligatorische Bussi für die Fürstin natürlich nicht fehlen.

Ferrari kann gar nicht hinsehen. Wieder nicht gewonnen! Oder sind die einfach eingeschlafen? Dann war das Foto eher von Samstag ...
Foto: LAT Images

Ferrari kann gar nicht hinsehen. Wieder nicht gewonnen! Oder sind die einfach eingeschlafen? Dann war das Foto eher von Samstag ...

Denn da ging ausgerechnet bei Lokalmatador Leclerc alles daneben. Hier macht er nur gute Geste zum bösen Spiel.
Foto: LAT Images

Denn da ging ausgerechnet bei Lokalmatador Leclerc alles daneben. Hier macht er nur gute Geste zum bösen Spiel.

Für den Fürsten selbst was das Wochenende damit gelaufen. Albert langweilte sich zu Tode.
Foto: LAT Images

Für den Fürsten selbst was das Wochenende damit gelaufen. Albert langweilte sich zu Tode.

Dabei bot die alljährliche Fashion-Show doch mehr als genug andere Hingucker.
Foto: LAT Images

Dabei bot die alljährliche Fashion-Show doch mehr als genug andere Hingucker.

Eddie und Jacques haben da offenbar genauer hingeschaut. Schämt euch aber auch, Jungs! Worum es da wirklich ging, wissen wir. Verraten wir aber nicht. Viel zu brisant.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Eddie und Jacques haben da offenbar genauer hingeschaut. Schämt euch aber auch, Jungs! Worum es da wirklich ging, wissen wir. Verraten wir aber nicht. Viel zu brisant.

Bevor wir hier also hochpolitische Dinge ausplaudern, machen wir es wie Seb und reisen ökologisch ab.
Foto: LAT Images

Bevor wir hier also hochpolitische Dinge ausplaudern, machen wir es wie Seb und reisen ökologisch ab.

Oder wie der Hülk. Aber gut, Emmerich liegt ja auch nicht weit von Holland. Ob Nico da nächstes Jahr wirklich zum Rennen hinradelt? Ganz sicher jedenfalls nicht zum nächsten Rennen nach Kanda. Bis dann!
Foto: LAT Images

Oder wie der Hülk. Aber gut, Emmerich liegt ja auch nicht weit von Holland. Ob Nico da nächstes Jahr wirklich zum Rennen hinradelt? Ganz sicher jedenfalls nicht zum nächsten Rennen nach Kanda. Bis dann!