Formel 3 EM

Mick Schumacher: Nächster Formel-3-Sieg am Nürburgring

Mick Schumacher setzt seine Siegesserie am Nürburgring fort. Jetzt ist er mittendrin im Kampf um die Meisterschaft. Auf die Tabelle schaut er aber nicht.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Mick Schumacher beherrscht die Schlagzeilen am DTM-Rennwochenende auf dem Nürburgring. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher erzielte am Sonntagvormittag seinen zweiten Sieg in der Eifel und festigt damit Platz zwei in der Meisterschaft der Formel-3-Europameisterschaft.

Im heutigen Rennen setzte sich Schumacher von der Pole Position durch und fuhr seinen fünften Saisonsieg ungefährdet über die Ziellinie. Es war das gleiche Ergebnis wie schon im ersten Rennen: Schumacher gewann vor seinem Prema-Teamkollegen Robert Shvartzman und dem Meisterschaftsführenden Dan Ticktum (Motopark).

Auch im dritten und abschließenden Rennen (Sonntag, 15:50 Uhr) startet Schumacher vom ersten Startplatz. Es ist seine insgesamt vierte in seiner zweijährigen F3-EM-Karriere. Drei Siege an einem F3-EM-Wochenende - und das könnte auch Mick Schumacher schaffen - haben bisher nur die aktuellen Formel-1-Fahrer Lance Stroll, Max Verstappen und Esteban Ocon geschafft.

Deutsche Talente: Mick Schumacher & Co in die Formel 1?: (06:48 Min.)

"Wenn das Auto das macht, was man will und es trotzdem schnell ist, ist es das perfekte Auto", sagte Schumacher am Sonntag und bedankte sich bei seinem Prema-Team. "Wenn es nicht macht, was man will, man aber trotzdem schnell ist, ist es auch noch okay. Als Fahrer muss man dann aber mehr arbeiten. Deshalb war es für mich leicht, mit solch einem guten Auto konstant am Limit zu fahren."

Schumacher ist der Mann der Stunde in der Formel-3-Europameisterschaft. Der 19-Jährige gewann an jedem der letzten vier Rennwochenenden mindestens ein Rennen. Seine Serie begann in Spa-Francorchamps und setzte sich in Silverstone, Misano und nun am Nürburgring fort. In den ersten 14 Rennen sammelte Schumacher 76 Punkte - damit lag er in der Gesamtwertung außerhalb der Top 10. Mit der Pole in Spa platzte offenbar bei ihm der Knoten: In den folgenden neun Rennen holte Schumacher mehr als doppelt so viele Punkte (160).

Nach einer durchwachsenen ersten Saisonhälfte drehte Schumacher konsequent auf und befindet sich nun mitten im Titelkampf. Spitzenreiter Ticktum steht aktuell bei 252 Punkten, Schumacher ist Gesamtzweiter mit 236 Zählern. Inklusive des Sonntagsrennens am Nürburgring stehen noch sieben Saisonrennen auf dem Programm.

Von der Meisterschaft will Schumacher aber noch nichts wissen, wie er nach dem Sieg im zweiten Rennen deutlich machte: "Über den Titel denke ich nicht nach. Ich denke da gar nicht dran, ich schaue von Rennen zu Rennen und konzentriere mich auf mich selbst."


Weitere Inhalte:
nach 29 von 30 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter