Motorsport-Magazin.com Plus
ELMS

ELMS: Rene Binder feiert ELMS-Podium in den belgischen Ardennen

Auf der Ardennenachterbahn gelingt Rene Binder erstmals in diesem Jahr der Sprung auf das Podest. Beim 4-Stunden-Rennen in Spa der ELMS wird er Zweiter.

Motorsport-Magazin.com - Mit einem starken 2. Platz bei den "4 Hours of Spa-Francorchamps" hat das französische DUQUEINE Team in der Fahrerbesetzung Rene Binder/Tristan Gommendy/Memo Rojas heute erstmals in dieser Saison den Sprung aufs Siegespodest der European Le Mans Series geschafft.

Der 29jährige Tiroler, der mit seinem 5. Platz im Qualifying den Grundstein für diesen Erfolg legen konnte, zeigte sich nach der Champagnerdusche auf dem belgischen Grand-Prix-Kurs überglücklich: "Wir wissen noch immer nicht, wie uns nach einem derart durchwachsenen Start ins Wochenende noch so ein eindrucksvolles Comeback gelingen konnte. Ich habe im Qualifying ganz einfach alles auf eine Karte gesetzt und in der entscheidenden Runde fast eine Sekunde mehr herausgeholt, als unser Renningenieur errechnet hatte. Und aus der dritten Startreihe heraus konnten wir uns dann, auch dank einer perfekten Strategie, immer im Bereich der Podiumsplätze halten. Es war ein schwieriges Rennen mit vielen Safetycar-Phasen und Unterbrechungen, die auch auf das Verhalten der Reifen eine gewisse Auswirkung hatten, aber im Rückspiegel betrachtet haben wir eigentlich alles richtig gemacht. Mein größter Dank geht heute an alle, die immer an mich geglaubt haben und an die gesamte Mannschaft von DUQUEINE. Jeder weiß inzwischen, mit welchen Aufwänden hier in der ELMS gearbeitet wird, umso mehr dürfen wir auf diesen Erfolg stolz sein."

Der Sieg auf dem knapp 8-Kilometer langen GP-Kurs ging übrigens an Ex-Formel 1 Star, Robert Kubica, und seine beiden Teamkollegen, Louis Deletraz und Yifei Ye, die sich in den Ardennen bereits vorzeitig den Meistertitel sichern konnten.


Weitere Inhalte: