Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Ekström & Tomczyk: 8 Fragen an das Abt-Duo

Auch 2006 tritt das altbekannte Duo aus Mattias Ekström und Martin Tomczyk bei Abt an. Erfahren Sie mehr über die langjährigen Teamkollegen.
von Wolfgang André Schmitz

Motorsport-Magazin.com - Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Mattias Ekström: Ich verbringe viel Zeit mit meinen Hunden und meiner Lebensgefährtin Tina. Ich halte mich auch gerne fit – am liebsten auf dem Jetski, auf jeden Fall aber mit Wassersport.

Martin Tomczyk: Eigentlich einfach das Leben genießen. Einfach das machen, was mir Spaß macht. Ich finde immer etwas – Hauptsache, Action ist dabei.

Wohin zieht es Sie im Urlaub?

Mattias Ekström: Ich bin am liebsten zu Hause. Dort habe ich alles, was mir Spaß macht. Ich reise beruflich schon genug.

Martin Tomczyk: Immer dahin, wo es warm ist. Ich komme meistens nur dazu, im Winter richtig in den Urlaub zu fahren. Da bevorzuge ich die warmen Länder.

Welche Musik hören Sie besonders gerne?

Mattias Ekström: Meistens höre ich Radio.

Martin Tomczyk: Das ist bei mir ganz unterschiedlich. Ich kann alles von ganz harten Sachen bis zu den ganz soften Sachen und Oldies hören.

Was essen Sie am liebsten?

Mattias Ekström: An erster Stelle steht bei mir Italienisch, Nummer zwei ist Griechisch.

Martin Tomczyk: Italienisch.

Was wären Sie gerne geworden, wenn Sie nicht Rennfahrer geworden werden?

Mattias Ekström: Ich habe immer davon geträumt, Anwalt zu werden. Ich wollte aber nicht so lange in die Schule gehen....

Martin Tomczyk: Ich wollte früher irgendwann einmal Kindergärtner werden. Aber da war ich noch sehr jung.

Was gefällt Ihnen am Rennfahrerberuf, was weniger?

Mattias Ekström: Am meisten gefällt mir, dass ich tolle Autos fahren darf, in denen viel Technik steckt und die von guten Teams und einem guten Hersteller am Limit vorbereitet werden. Mir wäre aber lieber, die Rennen wären nicht an Wochenenden.

Martin Tomczyk: Eigentlich gefällt mir alles daran. Schon als Elfjähriger hat es mir wahnsinnigen Spaß gemacht. Auch heute gefällt es mir, ein Auto am Limit zu bewegen. Das macht für mich den Reiz des Motorsports aus. Selbst nach langem Überlegen fällt mir nichts ein, was mir nicht gefällt.

Was ist Ihre größte Stärke und Ihre größte Schwäche?

Mattias Ekström: Ich weiß meistens, was ich will und bin ein glücklicher und zufriedener Mensch. Ich würde morgens nur gerne früher von selbst aufwachen...

Martin Tomczyk: Größte Schwäche, dass ich sehr dickköpfig sein kann. Meine Stärke ist, dass ich sehr ehrgeizig bin..

Welchen Audi mögen Sie am liebsten?

Mattias Ekström: Den RS4.

Martin Tomczyk: Im Augenblick den Audi Q7.


Motorsport-Magazin.com Plus