Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

DTM-Rennkalender 2022: Imola-Debüt offiziell bestätigt

Die DTM gastiert in der Saison 2022 erstmals auf dem Formel-1-Kurs Imola. Italienische Traditionsstrecke mit großer Bedeutung auch für Boss Gerhard Berger.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Die DTM gastiert in der Saison 2022 erstmals in Imola. Das Renndebüt auf dem berühmten Autodromo Enzo e Dino Ferrari gab die ITR an diesem Freitag offiziell bekannt. Die Saisonrennen Nummer sieben und acht auf dem italienischen Kurs steigen am 18. und 19. Juni 2022. Damit ist eine von zwei bislang offenen Veranstaltungen im DTM-Rennkalender 2022 geklärt. Für das geplante dritte Rennwochenende der Saison 2022 (03.-05. Juni) gibt es noch keinen Austragungsort.

Dass die DTM im kommenden Jahr nach Italien zurückkehren würde, daraus hatte DTM-Boss Gerhard Berger kein Geheimnis gemacht. Als Favoriten galten lange Zeit Monza, wo die DTM in diesem Jahr erstmals ihren Saisonauftakt austrug, oder Ferraris Teststrecke Mugello. Stattdessen fiel die Wahl nun auf Imola - nur 80 Kilometer entfernt von Ferraris Heimat in Maranello.

"Imola passt perfekt in DTM-Kalender"

Das Autodromo Enzo e Dino Ferrari ist die 42. Strecke, auf der die DTM in ihrer über 30-jährigen Geschichte ein Rennen austrägt. In der Vergangenheit gastierte die Serie bereits auf den italienischen Strecken in Monza (2021), Mugello (1994-1996, 2007-2008), Misano (Nachtrennen 2018, 2019 am Tag) sowie auf dem Adria International Raceway (2003, 2004, 2010).

"Imola passt perfekt in unseren Kalender und ist ein weiterer Kurs, der höchste Ansprüche an unsere Fahrer und Teams stellt", sagt DTM-Manager Frederic Elsner. "Zudem hat die DTM eine enge Verbundenheit mit Italien, vor allem durch die Teilnahme italienischer Fahrer, Teams sowie Hersteller wie Ferrari, Lamborghini und früher auch Alfa Romeo. Wir freuen uns enorm auf die Premiere auf der berühmten Rennstrecke von Imola."

Imola 1994: Als Berger-Freund Senna starb

Imola blickt auf eine lange und ebenso verhängnisvolle Geschichte in der Formel 1 zurück. Zwischen 1980 und 2006 war die Königsklasse des Formelsports 27 Mal zu Gast auf dem Traditionskurs und trug dort vorrangig den Großen Preis von San Marino aus.

1994 verunglückten im Samstagstraining zunächst Roland Ratzenberger und beim Rennen einen Tag später Ayrton Senna, Gerhard Bergers früherer Teamkollege und Freund, tödlich. Berger startete zu dieser Zeit für Ferrari und schloss die Saison als Dritter hinter Weltmeister Michael Schumacher und Damon Hill ab.

Nach umfangreichen Umbauarbeiten der Strecke kehrte die Formel 1 in Folge der Corona-Pandemie 2020 erstmals zurück nach Imola. Dieses und ein weiteres Rennen im laufenden Jahr firmierten unter dem Namen Großer Preis der Emilia-Romagna, weil der Italien GP in Monza ausgetragen wird. Lewis Hamilton und Max Verstappen gewannen die beiden Rennen. 2022 ersetzt Imola den eigentlich geplanten Großen Preis von China im F1-Kalender.

Berger: Formel-1-Strecken gut für DTM

Das dürfte DTM-Chef Berger gefallen, der Österreicher ist sich der internationalen Strahlkraft von Formel-1-Kursen bewusst. "Für die DTM ist es gut, auf Grand-Prix-Strecken zu fahren. Das muss nicht für alle Strecken gelten, aber ein gewisser Anteil des Kalenders sollte schon aus GP-Kursen bestehen", sagte er zuletzt in Spielberg.

Auf sechs der acht bisher veröffentlichten Rennstrecken im DTM-Kalender 2022 war die Formel 1 bereits zu Gast: Portimao, Nürburgring, Spa-Francorchamps, Red Bull Ring, Hockenheim sowie Imola.

Die Formel 1 kehrte 2020 zurück nach Imola - Foto: LAT Images

GT3-Vergangenheit in Imola

Die aktuellen GT3-Autos der DTM bedeuten kein Neuland für Imola. 2020 trug die GT World Challenge ihren Endurance-Saisonauftakt mit einem 3-Stunden-Rennen auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari aus. Das frühere DTM-Team WRT aus Belgien siegte mit dem Audi-Trio Kelvin van der Linde, Mirko Bortolotti und Matthieu Vaxiviere. Die Pole Position ging ebenfalls auf das Konto eines Audi R8 LMS GT3 von Attempto Racing

Imolas Rennstrecken-Chef Pietro Benvenuti: "Nach den Ankündigungen der Formel 1 und der European Le Mans Series ist die DTM eine weitere prestigeträchtige Meisterschaft, die Imola für ihren italienischen Lauf ausgewählt hat. Die DTM ist zweifellos eine der wichtigsten Serien auf europäischer Ebene. Ich bin überzeugt, dass die Fans die Gelegenheit nicht verpassen wollen, diese großartige Rennserie auf dem Imola Circuit zu erleben."

DTM-Kalender 2022: Vier Events in Deutschland

Vier der neun Veranstaltungen werden auf Rennstrecken in Deutschland ausgetragen. Das Saisonfinale kehrt zurück auf den Hockenheimring (07.-09. Oktober 2022), wo es ursprünglich auch dieses Jahr hätte steigen sollen. Neben dem badischen Traditionskurs sind auch der Lausitzring inklusive der Turn-1-Ovalkurve (20.-22. Mai 2022), der Norisring (01.-03. Juli 2022) sowie der Nürburgring (26.-28. August 2022) im DTM-Kalender 2022 enthalten. Zwischen den Veranstaltungen auf dem Norisring und dem Nürburgring legt die DTM eine achtwöchige Sommerpause ein.

Außerdem kehrt die DTM zurück nach Spa-Francorchamps (09.-11. September 2022), wo zuletzt 2020 Corona-bedingt der Saisonauftakt ausgetragen wurde. Dieses Jahr gastiert die DTM nicht auf dem belgischen Formel-1-Kurs. Weiter dabei ist der Red Bull Ring (23.-25. September 2022), wo die DTM 2021 nach zwei Jahren Auszeit ihr Comeback gab.

DTM: Vorläufiger Rennkalender 2022

Event Strecke Datum
1 Portimao 29. April - 01. Mai 2022
2 Lausitzring 20.-22. Mai 2022
3 TBA Europa 03.-05. Juni 2022
4 Imola 17.-19. Juni 2022
5 Norisring 01.-03. Juli 2022
6 Nürburgring 26.-28. August 2022
7 Spa-Francorchamps 09.-11. September 2022
8 Red Bull Ring 23.-25. September 2022
9 Hockenheimring 07.-09. Oktober 2022

Weitere Inhalte: