Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

DTM, vorläufiges Starterfeld 2021: 19 Teilnehmer sind gemeldet

Die DTM hat die vorläufige Starterliste für die Saison 2021 veröffentlicht. Sie umfasst insgesamt 19 Teilnehmer. Nicht alle treten bei jedem Rennen an.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Am Freitag hat die DTM erstmals eine vorläufige Teilnehmerliste für die Saison 2021 veröffentlicht. Sie beinhaltet insgesamt 19 Fahrer, die mit Fahrzeugen von fünf Automarken an den Start gehen. Auch die Startnummern sind nun bekannt. Das Teilnehmerfeld wird in diesem Jahr aus erfahrenen DTM-Piloten, GT3-Assen und Piloten mit Formel-1-Erfahrung bestehen. Sophia Flörsch ist die einzige Pilotin.

Unter den 19 Meldungen sind Alex Albon und Nick Cassidy separat aufgeführt. Sie werden sich die Einsätze im Ferrari 488 GT3 Evo von Alpha Tauri AF Corse teilen. Außerdem ist Christian Klien verzeichnet. Der Österreicher wird für JP Motorsport den einzigen McLaren 720S GT3 steuern. Allerdings ist er kein permanenter Starter. Er plant, in Zolder (06.-08. August), auf dem Nürburgring (20.-22. August) sowie in Assen (17.-19. September) jeweils Gaststarts. Somit sind nach aktuellem Stand 17 Fahrzeuge für die gesamte Saison gemeldet.

Unberücksichtigt ist in der vorläufigen Teilnehmerliste Hubert Haupt. Auch der Teamchef des nach ihm benannten Rennstalls hat Gaststarts angekündigt. Möglicherweise greift er bereits beim Saisonauftakt in Monza selbst ins Lenkrad eines Mercedes-AMG GT3.

Berger hofft auf Zuwachs

Mit 17 permanenten Teilnehmern und Gaststartern will sich DTM-Boss nicht zufriedengeben. Im Rahmen der offiziellen Testfahrten auf dem Hockenheimring sagte der Österreicher in der vergangenen Woche: "Mein Wunsch ist im Großen und Ganzen in Erfüllung gegangen. Wir haben eine Markenvielfalt und sind noch nicht am Ende. Die Pflicht ist erfüllt und in der Kür würden wir noch gerne etwas draufsetzen. Es ist ja noch Zeit bis zum ersten Rennen."

Über die Qualität des diesjährigen DTM-Feldes äußerte sich der ehemalige Formel-1-Pilot positiv. "Wenn ich so auf die Liste schaue, dann kann man schon sagen, dass es die stärkste Fahrerbesetzung ist, die eine GT3-Meisterschaft hat. Die Mischung ist extrem international. Genau das ist wichtig für uns, um internationale Anerkennung zu bekommen", sagte er über die Teilnehmer aus elf Nationen.

Die meisten arrivierten Fahrer treten mit ihren bekannten DTM-Startnummern an: Marco Wittmann wird weiterhin die #11 tragen, Timo Glock wie in den Vorjahren die #16. Nico Müller geht mit der #51 an den Start. Lucas Auer, 2020 noch BMW-Werksfahrer, wird auch beim Mercedes-AMG Team WINWARD wieder die #22 auf der Windschutzscheibe und den Seitentüren tragen. Mike Rockenfeller legt jedoch die gewohnte #99 ab. Die Nummer klebt 2021 auf dem Audi R8 LMS von DTM-Novizin Sophia Flörsch. Rockenfeller erhält stattdessen die #9.

Bei den ersten gemeinsamen Testfahrten der DTM-Teams waren insgesamt 19 Fahrer am Start. Nick Cassidy ließ den Test aus, um sich auf den Einsatz als Virgin-Stammfahrer in der Formel E vorzubereiten. Fabian Schiller, der nicht in der DTM gemeldet ist, nahm zeitweise im GetSpeed-Mercedes Platz. Maximilian Buhk ersetzte am zweiten Tag Gary Paffett bei Mücke. Auch Buhk ist nach aktuellem Stand nicht in der DTM gemeldet.

Die erste DTM-Saison mit GT3-Fahrzeugen wird von 17. bis 20. Juni in Monza starten. Sie umfasst acht Saisonstationen in Italien, Deutschland, Belgien, Österreich und den Niederlanden.

Das vorläufige DTM-Feld der Saison 2021

Nr Team Fahrer Auto
3 ABT Sportsline Kelvin van der Linde Audi R8 LMS
4 Mercedes-AMG Team HRT Maximilian Götz Mercedes-AMG GT3
5 Mercedes-AMG Team HRT Vincent Abril Mercedes-AMG GT3
8 Mercedes-AMG Team GruppeM Racing Daniel Juncadella Mercedes-AMG GT3
9 ABT Sportsline Mike Rockenfeller Audi R8 LMS
11 Walkenhorst Motorsport Marco Wittmann BMW M6 GT3
12 Team Rosberg Dev Gore Audi R8 LMS
15 JP Motorsport Christian Klien** McLaren 720S GT3
16 ROWE Racing Timo Glock BMW M6 GT3
18 Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport Gary Paffett Mercedes-AMG GT3
22 Mercedes-AMG Team WINWARD Lucas Auer Mercedes-AMG GT3
23 Alpha Tauri AF Corse Alex Albon* Ferrari 488 GT3 Evo
30 Red Bull AF Corse Liam Lawson Ferrari 488 GT3 Evo
31 ROWE Racing Sheldon van der Linde BMW M6 GT3
36 Mercedes-AMG Team GetSpeed Arjun Maini Mercedes-AMG GT3
37 Alpha Tauri AF Corse Nick Cassidy* Ferrari 488 GT3 Evo
51 Team Rosberg Nico Müller Audi R8 LMS
57 Mercedes-AMG Team WINWARD Philip Ellis Mercedes-AMG GT3
99 ABT Sportsline Sophia Flörsch Audi R8 LMS
*Albon und Cassidy wechseln sich ab
**nicht-permanenter Starter

Weitere Inhalte: