Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

DTM 2021: BMW von Walkenhorst Motorsport bestätigt

BMW ist auch 2021 in der DTM vertreten. Das Team Walkenhorst Motorsport setzt einen BMW M6 GT3 in der Traditionsrennserie ein.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - BMW kehrt zurück in die DTM. Das Kundenteam Walkenhorst Motorsport hat seinen Einstieg zur Saison 2021 unter dem neu eingeführten GT3-Reglement bekanntgegeben. Das Team mit Sitz in Melle setzt bei den acht Rennwochenenden einen BMW M6 GT3 ein. Welcher Fahrer am Steuer sitzen wird, wurde offiziell noch nicht kommuniziert.

Walkenhorst Motorsport um Teamchef Henry Walkenhorst setzt seit dem Jahr 2013 GT3-Fahrzeuge bei Rennen ein und gewann 2018 das 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps mit Philipp Eng, Tom Blomqvist und Christian Krognes. Im vergangenen Jahr sicherte sich Walkenhorst im zweiten Jahr in der Intercontinental GT Challenge (IGTC) zwei Siege und den Fahrer-Titel mit Augusto Farfus und Nicky Catsburg.

"Wir freuen uns sehr, unseren Einstieg in die DTM verkünden zu können. Wir haben sehr hart daran gearbeitet als Team das Projekt DTM zu stemmen", erklärt Teammanager Niclas Königbauer. "Nach unseren internationalen Erfolgen in den vergangenen Jahren ist der Aufstieg in die hochkarätige DTM ein logischer Schritt, um unser Engagement in der GT3 auszubauen. Es ist unser Anspruch auf höchstem motorsportlichem Niveau zu agieren, somit war für uns klar, dass wir in die DTM müssen."

Mit dem Walkenhorst-BMW, mehreren Mercedes- sowie Audi-Kundenteams stehen mindestens drei deutsche Marken in der DTM-Saison 2021 am Start. Auch McLaren und Ferrari treten in der Rennserie von Chef Gerhard Berger an. Der Österreicher hatte sich mindestens 20 Autos von fünf unterschiedlichen Herstellern zum Ziel gesetzt.

Walkenhorst war in den vergangenen Jahren bei allen wichtigen Langstreckenrennen sowie auf der Nürburgring-Nordschleife am Start. 2020 debütierte das Team zudem in der DTM Trophy im Rahmenprogramm der DTM. "Bei den Rennen in der Nachwuchsserie haben wir die DTM-Plattform kennen- und schätzen gelernt und viele Kontakte geknüpft. Das war sehr wertvoll für uns", ergänzt Königbauer. "Wir planen aktuell ein Doppelprogramm und arbeiten daran den Einsatz in der DTM Trophy zu wiederholen, da nun optimale Synergien für Teams auf der DTM Plattform geschaffen wurden."

Der BMW M6 GT3 geht 2021 auf Abschiedstournee. Ab 2022 wird das Modell durch den neuen BMW M4 GT3 ersetzt. Der 'Neue' könnte in diesem Jahr auch bei DTM-Rennen - dann allerdings außerhalb der Wertung fahrend - an den Start gehen. "Das ist grundsätzlich ein denkbares Szenario, es muss jedoch genau geprüft werden, ob und wie dies umsetzbar wäre", teilte eine BMW-Sprecherin gegenüber Motorsport-Magazin.com mit.

BMW gewann mit dem Auslaufmodell M6 im Jahr 2020 das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und holte einen weiteren Podestplatz. "Der BMW M6 GT3 ist ein sehr ausgereifter Rennwagen, mit dem wir seit Jahren viel Erfahrung und viele Erfolge erzielt haben. Wir sind überzeugt, mit dem M6 auch gegen die starke Konkurrenz in der DTM bestehen zu können", so Niclas Königbauer.

Aktuell startet Walkenhorst Motorsport mit zwei BMW M6 GT3 in der Asian Le Mans Series. Bei den bisherigen beiden Rennen in Dubai war ein 16. Platz durch das Trio Chandler Hull/Jonathan Miller/Nicky Catsburg das beste Resultat. Den zweiten M6 im Feld teilen sich Teamchef Henry Walkenhorst, Jörg Breuer und Sami Matti Trogen. Bereits am kommenden Wochenende (19./20.Februar) gastiert die Asian Le Mans Series zu einem weiteren Doppel-Rennen in Abu Dhabi.

DTM 2021: Bisher kommuniziertes Starterfeld

Nr. Team Fahrer Auto
1 2 Seas Motorsport ? ?
2 2 Seas Motorsport ? ?
3 Abt Sportsline ? Audi R8 LMS GT3
4 Abt Sportsline ? Audi R8 LMS GT3
5 AF Corse ? Ferrari 488 GT3
6 AF Corse ? Ferrari 488 GT3
7 GruppeM Racing ? Mercedes-AMG GT3
8 Rosberg ? ?
9 Rosberg ? ?
10 Team Rocket RJN ? McLaren 720S GT3
11 Walkenhorst Motorsport ? BMW M6 GT3

Weitere Inhalte: