DTM

DTM Assen: Totale Audi-Dominanz im 2. Training am Freitag

Audi gibt bei der DTM-Premiere in Assen weiter den Ton an. Bei Aston Martin hält ein Ausreißer die Fahne hoch. Rückstand zur Konkurrenz weiter deutlich.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Audi bestimmte das Geschehen im 2. Training der DTM in Assen: Fünf Fahrer des Autobauers aus Ingolstadt schlossen die 30-minütige Session auf den vorderen fünf Plätzen der Zeitentabelle ab. Lokalmatador Robin Frijns erzielte die Bestzeit in 1:26.277 Minuten.

Damit war der Niederländer rund vier Zehntelsekunden schneller als Audi-Markenkollege Loic Duval, der im 1. Training die Bestzeit (1:26.700 Minuten) aufgestellt hatte.

Hinter Frijns landeten der aktuelle Meisterschaftsführende Rene Rast, Nico Müller, Duval und Mike Rockenfeller im 2. Training auf den Plätzen zwei bis fünf. Frijns und Rockenfeller trennten 0,414 Sekunden.

Auf den weiteren Plätzen folgte wie schon im 1. Training das BMW-Duo Timo Glock und Marco Wittmann. Glock als bestplatziertem Fahrer des Autobauers aus München fehlten 0,635 Sekunden zu Spitzenreiter Frijns. Dahinter komplettierte mit Joel Eriksson ein weiterer BMW-Fahrer die Top-8.

Schnellster Fahrer eines Aston Martin Vantage war erneut Daniel Juncadella. Der frühere Mercedes-Werkspilot ordnete sich auf dem elften Platz in der Zeitentabelle ein. Juncadella hatte 1,3 Sekunden Rückstand zur Spitze - etwa die Zeit, die DTM-Neueinsteiger R-Motorsport durchschnittlich bislang zur Konkurrenz fehlte.

"Der Norisring zuletzt war unsere schlechteste Strecke mit nur vier Kurven", sagte R-Motorsport-Fahrer Jake Dennis am Freitag. "Wir glauben, dass hier der Rückstand größer ist, weil die Strecke länger ist. Es wird schwierig. Hier gibt es aber mehr Kurven und der Reifenverschleiß ist höher. Bei uns schien er bisher nicht so schlecht zu sein. Bei einer guten Runde können wir im Qualifying an den Top-12 kratzen."

Dennis belegte im 2. Training den 17. Platz hinter seinem Teamkollegen Paul Di Resta und vor DTM-Rookie Ferdinand Habsburg. Probleme hatte auch Titelanwärter Philipp Eng. Der Österreicher in Diensten von BMW konnte in beiden Trainings nur wenige Runden (8 + 13) zurücklegen und schloss die Session am Nachmittag auf dem 15. Platz ab.

DTM in Assen: Ergebnis 2. Training

1 Frijns (AUDI) 1:26.277
2 Rast (AUDI) 1:26.428
3 Müller (AUDI) 1:26.589
4 Duval (AUDI) 1:26.642
5 Rockenfeller (AUDI) 1:26.691
6 Glock (BMW) 1:26.911
7 Wittmann (BMW) 1:26.980
8 Eriksson (BMW) 1:27.054
9 Van der Linde (BMW) 1:27.214
10 Aberdein (WRT) 1:27.394
11 Juncadella (R-M) 1:27.501
12 Fittipaldi (AUDI) 1:27.653
13 Green (AUDI) 1:27.685
14 Spengler (BMW) 1:27.716
15 Eng (BMW) 1:27.726
16 Di Resta (R-M) 1:27.765
17 Dennis (R-M) 1:27.831
18 Habsburg (R-M) 1:27.928


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a