DTM

DTM Misano 2018: Zusammenfassung zu Samstag und Sonntag

Die DTM zu Gast in Misano - und das mit den ersten Nachtrennen in der Geschichte der Serie! Hier könnt ihr aktuell nachlesen, was am Wochenende passiert.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

18:14 Uhr
Zanardi Topspeed-King!
Bei uns gibt's nur die harten Fakten - zum Beispiel zu Alex Zanardi. Der ist im 3. Training einfach mal Höchstgeschwindigkeit aller Piloten gefahren! Mit 235 km/h wurde Alex geblitzt - 4 km/h schneller als der Zweite Jamie Green. Am langsamsten war BMW-Rookie Philipp Eng mit nur 224 km/h. Wir versuchen mal herauszufinden, wie BMW das Setup an Zanardis BMW eingestellt hat. Vielleicht setzen sie bei ihm auf etwas weniger Abtrieb, um auf den Geraden Bod gutmachen zu können.

18:01 Uhr
Aufgedeckt: Das war wirklich bei Mortara los
Riesengroßes Glück hatte Sternfahrer Edoardo Mortara, dass er am ersten Nachtrennen der DTM-Geschichte in Misano überhaupt teilnehmen durfte. Wie schon während des Qualifyings vom HWA-Team festgestellt wurde, zeigten sich Auffälligkeiten beim Motor bezüglich thermischer Probleme.

Da ein nötiger Motorwechsel aber in der Regel drei bis vier Stunden dauert, entschieden die Verantwortlichen beim Stern, Mortara mit diesem Problem auf 'Gut Glück' ins Rennen zu schicken. "Das hätten wir aber nicht gemacht, wenn Edo auf Startplatz 16 gestanden hätte", betonte Mercedes-AMG DTM-Teamchef Ulrich Fritz. Sein Schützling hatte dann gleich doppeltes Glück: Mortara startete aus der ersten Reihe und: Der Motor hielt trotz größter Bedenken und steigender Wassertemperaturen bis zum Rennende! Fritz: "Edo hat extrem auf die Temperaturen geachtet."

Ein weiterer nächtlicher Motorwechsel, der ebenfalls keine Konsequenzen hatte, musste am Mercedes-AMG C 63 DTM von Daniel Juncadella vorgenommen werden. Ohne den noch fälligen Pfichtstopp auf P3 fahrend brach in Runde 28 die Kardanwelle und beschädigte dabei die Ölwanne. Für Juncadella bedeutete dies das vorzeitige Aus und letztendlich P14 hinter Alex Zanardi.

Der Parc Fermé nach dem Rennen gestern - Foto: DTM

17:36 Uhr
Zanardi: Lasst mich diesen Moment auskosten
Alex Zanardi zu Platz 5 im 3. Training: "Ich habe das Ergebnis gesehen, hätte aber nie geglaubt, dass so etwas möglich sein könnte - bestplatzierter BMW-Fahrer in eine Session. Darüber bin ich sehr happy, auch, wenn ich weiß, dass das nicht lange so bleiben wird. Also lasst mich diesen Moment des Ruhmes auskosten!"

17:36 Uhr
Gelöst: Das Geheimnis hinter Zanardis Boxenstopp
Wo wir schon bei Zanardi sind. Der eine oder andere von euch dürfte sich gefragt haben, warum Alex gestern Abend im Rennen während der Safety-Car-Phase seinen Boxenstopp einlegte. Darf er zwar, wird per Reglement aber nicht als Pflichtstopp gewertet. Deshalb musste er ja noch mal reinkommen. Wir haben uns dazu mal an der Strecke schlau gemacht.

Dahinter steckte nämlich Kalkül seitens BMW. Grund war, dass Zanardi beim Re-Start als Vierter mitten im Getümmel um einen Spitzenplatz gewesen wäre. Weil die Münchner nicht riskieren wollten, dass Zanardi möglicherweise in eine Kollision verwickelt wird und damit das Rennen für ihn und einen Konkurrenten vorzeitig endet, hat man ihn aus Sicherheitsgründen 'aus dem Verkehr' gezogen.

Möglicherweise haben die Safety-Car-Phasen auch einen Plan vermasselt, den Zanardi und BMW vor dem Rennstart ausgetüftelt haben könnten. Bei normalem Rennverlauf wäre Zanardi vielleicht als letzter Fahrer zum Boxenstopp hereingekommen - dann hätte er eine gute Chance gehabt, Führungskilometer vor heimischem Publikum zu sammeln. Das hätte den Auftritt des Gaststarters, der laut Reglement keine Punkte erzielen kann, noch spezieller gemacht.

17:25 Uhr
Ja, Zanardi ist wirklich auf P5...
Und da wir euch hier ja nicht clickbaitmäßig auf andere Seiten klicken lassen wollen, gibt es hier das komplette Ergebnis des 3. Trainings. Freund Zanardi haben wir noch groß geschrieben, weil wir schon ein bisschen Fan sind. Mal ehrlich: Wie kann man das auch nicht sein bei so einem super Typen, den wir in den letzten Jahren immer wieder an der Strecke treffen durften. In diesem Sinne: Forza Alex!

3. Training: Das komplette Ergebnis

1 Rast (AUDI) 1:28.528
2 Di Resta (MB) 1:28.535
3 Duval (AUDI) 1:28.576
4 Müller (AUDI) 1:28.892
5 ZANARDI (BMW) 1:28.928
6 Green (AUDI) 1:28.943
7 Rockenfeller (AUDI) 1:28.951
8 Frijns (AUDI) 1:29.015
9 Eriksson (BMW) 1:29.051
10 Mortara (MB) 1:29.092
11 Eng (BMW) 1:29.163
12 Glock (BMW) 1:29.242
13 Spengler (BMW) 1:29.331
14 Paffett (MB) 1:29.338
15 Juncadella (MB) 1:29.407
16 Wittmann (BMW) 1:29.527
17 Farfus (BMW) 1:29.562
18 Wehrlein (MB) 1:29.683
19 Auer (MB) 1:29.969

17:16 Uhr
Zanardi: Noch schneller als wir dachten?
Was können wir heute noch von Alex Zanardi erwarten, der hier gerade seinen Übungs-Start absolviert? Auch, wenn das nicht alle gern lesen: Wir hatten ja Edo Mortaras Zitat vom Freitag aufgegriffen, in dem er ausplauderte, dass Zanardi beim Test in Vallelunga schneller war als er selbst und Sebastien Ogier. Auch, wenn die Zeiten mit Vorsicht zu genießen sind, stand da schon fest: Zanardi war bei seinen 294 Test-Runden alles anderes als langsam unterwegs. Den gestrigen Samstag wollte er nutzen, um weiter zu lernen. Scheint ein guter Schüler zu sein - eben war er nicht nur Fünfter, sondern tatsächlich sogar bestplatzierter BMW-Pilot!

17:11 Uhr
3. Training: Bestzeit für Rast - Zanardi auf P5
So, hätten wir das 3. Training auch hinter uns. Rene Rast hat spät die Führung übernommen mit einer 1:28.528. Dahinter Samstags-Sieger Paul Di Resta mit 0,007 (!) Sekunden Rückstand auf P2. Uuuuu - Doppel-Ausrufezeichen - Alex Zanardi beendet die Session auf dem fünften Platz! Wahnsinn, dieser Alex. Fährt mal eben mit seinem speziell angepassten BMW eine 1:28.928 und damit mal gerade 4 Zehntel langsamer als Champion Rast. Jetzt, Freunde, dürfen wir uns so richtig aufs Qualifying später um 20:00 Uhr freuen.

17:05 Uhr
MotoGP komplett abgesagt!
Breaking News von den Kollegen aus der MotoGP: Das Rennen heute in Silverstone wird wegen der starken Regenfälle komplett abgesagt! Schon bitter, vielleicht können wir die Motorrad-Fans mit DTM-Action trösten?

16:59 Uhr
Audi macht sich breit
Di Resta weiter an der Spitze - dahinter alle sechs Audis auf den Plätzen zwei bis sieben! Wohl nur eine Momentaufnahme, während sich die Fahrer auf die nächsten Runs vorbereiten. Wir schauen natürlich weiter auf Alex Zanardi: P18 mit nur 1,243 Sekunden Rückstand auf die Spitze - das ist top. Im Moment ist es auch trocken, da fühlt sich Alex deutlich wohler. Passt mal auf: Wenn die Strecke weiter trocken bleibt, kann Alex wirklich für eine Überraschung sorgen.

16:48 Uhr
Di Resta an der Spitze
Mercedes mal wieder vorne, das kennen wir ja schon. Paule belegt P1 bei noch 20 zu fahrenden Minuten. Im Gegensatz zur MotoGP fahren wir ja... ;-) Und da die Formel 1 auch vorbei ist, können wir uns jetzt ganz auf die DTM konzentrieren! Alex Zanardi aktuell auf P19, der Rückstand zum Vordermann beträgt aber nur 2 Zehntel.

16:40 Uhr
3. Training läuft
Servus zusammen, da sind wir wieder! Und zwar pünktlich zum 3. Training. Die wichtigsten Infos zur Session jetzt wieder live.

01:25 Uhr
Geldstrafe für Audi-Duo
Ein paar Strafen gibt es noch zum Abschluss, aber nichts Wildes. Die Audi-Piloten Mike Rockenfeller und Robin Frijns müssen je 1.000 Euro Strafe zahlen, weil sie beim Verlassen ihrer Fahrzeuge das Lenkrad nicht wieder aufgesteckt hatten. Wird vor allem Frijns verschmerzen können, der als erster Niederländer seit Christijan Albers 2004 auf ein DTM-Podium gefahren ist. Pannekoeken, sagen wir da nur! Und in diesem Sinne: Bis morgen.

23:45 Uhr
Das sagt Zanardi zu P13
"Im Rennen ist es für mich schon deutlich besser gelaufen als in den Sessions zuvor. Vor allem gegen Ende konnte ich den Speed der anderen ziemlich gut mitgehen. Das macht mir Mut für morgen. Es hätte mir nichts gebracht, wenn ich in der ersten Runde zu viel riskiert und mich gedreht hätte. Für mich war es entscheidend, hier wichtige Erfahrungen für das Sonntagsrennen zu sammeln."

Die Einschätzung von BMW-Gaststarter Zanardi wird durch nackte Zahlen bestätigt: In den letzten sechs Runden fuhr der Italiener schnellere Rundenzeiten als Sieger Paul di Resta im Mercedes!

23:30 Uhr
Di Resta siegt
Nach seiner Fabelrunde in der Qualifikation konnte Paul di Resta seine Pace nutzen, um den nächsten Sieg in der DTM einzufahren. Der Schotte gewann das erste Nachtrennen der DTM vor Robin Frijns und Edoardo Mortara.

23:27 Uhr
Eng im Rückwärtsgang
Gestartet war Philipp Eng von Platz 18, kurzzeitig war er in Führung, doch seine Reifen gingen ein und so ging es für den Österreicher beinahe im gleichen Tempo wieder nach hinten. Kurz vor dem Ende lag er nur noch auf dem achten Platz.

23:16 Uhr
Viel Arbeit für die Stewards
Für die Sportkommissare sorgen die vielen Kollisionen für viel Arbeit. Eine Kollision zwischen Marco Wittmann und Robin Frijns wird nach dem Rennen untersucht. Ebenso wie die Kollision rund um Rene Rast und Jamie Green in die auch Bruno Spengler verwickelt war.

23:13 Uhr
Eng mit unglaublicher Pace
Philipp Eng hat die Führung übernommen und fährt eine deutlich überlegene Pace. Nach zwei Runden freier Fahrt hat der BMW-Pilot bereits 2,4 Sekunden Vorsprung auf Paul di Resta.

23:10 Uhr
Strafe für Eriksson
Nach einer Kollision mit Loic Duval muss Joel Eriksson eine Durchfahrtsstrafe absitzen.

23:07 Uhr
Top-Ten nach dem Restart
1. Farfus
2. di Resta
3. Eng
4. Mortara
5. Juncadella
6. Eriksson
7. Glock
8. Duval
9. Müller
10. Rockenfeller

23:04 Uhr
Erneuter Indy-Style-Restart
Auch der zweite Restart findet wieder in der Doppelreihe im Indy-Style statt.

22:58 Uhr
Safety-Car
Für Rene Rast und Jamie Green ist das Rennen so gut wie vorbei. Die beiden Audi-Piloten hatten sich nach einer mehrfachen Kollision rausgedreht. Weil auch Bruno Spengler und Lucas Auer stehen geblieben sind, gibt es die nächste Safety-Car-Phase.

22:55 Uhr
Zanardi mit Boxenstopp
Alex Zanardi kommt während der Safety-Car-Phase an die Box. Das zählt nicht als Pflichtboxenstopp, aber damit hält er sich aus dem Startgetümmel raus.

22:53 Uhr
Indy-Style Restart
Wenn das Rennen gleich weitergeht, wird es in der bekannten Doppelreihe, dem Indy-Style Restart losgehen.

22:47 Uhr
Safety-Car
Nach einer markeninternen Kollision zwischen Edoardo Mortara und Gary Paffett ist für den Meisterschaftsführenden das Rennen vorbei. Nach einem Verbremser versuchte der Mercedes-Pilot sofort wieder auf die Strecke zu kommen, wobei er in seinen Markenkollegen hineinfuhr. Der Vorfall wird natürlich untersucht.

22:43 Uhr
Die ersten Stopps sind erledigt
Bereits früh absolvieren viele Piloten ihren Pflichtboxenstopp, weil nach ein paar Runden die Fahrer, die mit Slickbereifung gestartet waren, deutlich schneller sind als die Fahrer mit Regenreifen. Augusto Farfus, Bruno Spengler und Daniel Juncadella gehörten zu den Fahrern, die sich kurzfristig doch noch für den Trockenreifen entschieden hatten.

22:40 Uhr
Keine Strafe gegen Wittmann
Die Stewards sehen keinen Handlungsbedarf nach der kleinen Rempelei zwischen Marco Wittmann und und Mike Rockenfeller. Die Quittung erhielt der BMW-Pilot, nachdem er leicht angeschoben wurde, weil er die Audi-Piloten aufgehalten hatte. Auch diese Situation wurde untersucht.

22:38 Uhr
Untersuchung gegen Wittmann
Weil er eine Kollision mit Mike Rockenfeller verursacht hat, gibt es eine Untersuchung gegen Marco Wittmann. Der Audi-Pilot verlor nach dem Kontakt zwei Positionen.

22:33 Uhr
DIE AMPEL IST AUS
Das erste Nachtrennen der DTM hat begonnen.

22:26 Uhr
Alle entscheiden sich für Wets
Kurz vor dem Start ist klar, für welche Reifen sich die Piloten entschieden haben. Alle Fahrer wählen die Regenreifen vor dem Start. Das ist auf jeden Fall die sichere Variante. Nach ein paar Runden sieht die Situation vielleicht schon wieder anders aus.

22:22 Uhr
Zanardi gibt alles
Alex Zanardi sitzt gerade auf seinem Handbike in der Startaufstellung und haut mal wieder einen raus. Auf die Frage, wie es sei, weit hinten zu stehen: "Mein Vater hat immer gesagt, dass es gut ist, im Kino hinten zu sitzen - dann tun dir die Augen nicht weh. Ich will ein sauberes Rennen haben. Ich versuche, ein paar Gegner hinter mir zu lassen, versprechen kann ich es aber nicht."

22:15 Uhr
Noch 15 Minuten, Freunde...
Kleines Update zu Green, dann haben wir es auch: Green darf sich in der Einführungsrunde dem Feld anschließen und startet dann quasi vom letzten Startplatz. P17 bleibt entsprechend frei. Da soll es dann auch mit Herrn Green gewesen sein und wir sind jetzt so richtig heiß aufs Rennen. 15 Minuten noch bis zum Rennstart. Los, los, los!

22:00 Uhr
Green muss aus der Box starten
Und da haben wir schon die Meldung: Jamie Green muss wegen des Problems aus der Boxengasse starten. Zuvor hatte er sich für P17 qualifiziert, der Schaden hält sich also in Grenzen. Aaaaber: Damit ist Alex Zanardi schon mal 18.! Wir sind natürlich unparteiisch, aber ein bisschen wünschen wir uns schon, dass Alex nicht Letzter wird.

21:57 Uhr
Probleme bei Green?
Während sich die DTM-Autos auf in die Startaufstellung machen, musste Jamie Green mit seinem Audi an die Box. Das Display im Cockpit verursachte Probleme und musste deshalb noch mal gecheckt werden.

21:51 Uhr
Mitten in der City
Nutzen wir die Wartezeit zum Rennen mit dieser netten Info: Gestern Abend hat die DTM in der Innenstadt eine Art Showrun abgehalten. Chris Vietoris (Mercedes), Mikkel Jensen (BMW) und Pierre Kaffer (Audi) fuhren mit DTM-Autos durch die City. Wir finden: Sehr coole Aktion!

21:42 Uhr
Regen, Regen, Regen
Schon ein bisschen kurios: Am Super-Wochenende des Motorsports regnet es irgendwie überall. Bei uns in Misano ohnehin den ganzen Tag, auch in Spa bei der Formel 1 lief das Qualifying unter nassen Bedingungen. Und bei der MotoGP in Silverstone schifft es dermaßen, dass das Rennen morgen früher als geplant anfängt, um dem Schlimmsten aus dem Weg zu gehen.

21:33 Uhr
Die Startaufstellung zum Rennen
Wer noch mal die gesamte Startaufstellung zum Rennen (ab 22:15 live auf kabel eins) anschauen möchte, dem sie dieser Link empfohlen. Spoiler: Durch Di Resta holte Mercedes die 9. Pole Position hintereinander - DTM-Rekord!

21:12 Uhr
Nannini Superstar
Tolle Aktion gerade für die Fans im Fahrerlager von Misano! Der italienische Rockstar Gianna Nannini gibt gerade ein Konzert. Unter uns Motorsport-Freaks kennt man aber wahrscheinlich eher Alessandro Nannini, den früheren Rennfahrer. War auch in der 'alten DTM' für Alfa am Start. Eieiei, das waren noch Zeiten...

20:57 Uhr
Stimmen zur Qualifikation
Paul di Resta:"Nach der Enttäuschung in Brands Hatch ist das wieder ein wichtiger Schritt für die Meisterschaft. Aber es war auch eine Lotterie bei den Bedingungen. Ich hatte eine gute Runde und ich war nach dem Training schon sehr zuverischtlich. Ich hoffe, dass ich das Rennen auf diesem Platz beenden kann."
Rene Rast:"Es hat schon im Training geregnet. Da hat es nicht ganz so gut gepasst, aber wir haben das Setup angepasst und jetzt lief es besser. Es war aber nicht einfach. Wenn jemand vor einem war, konnte man wegen der hohen Gischt fast nichts mehr sehen. Startplatz drei ist aber eine gute Ausgangslage. Ich hoffe von dort wieder ein gutes Ergebnis einfahren zu können."
Timo Glock:"Bei den Bedingungen immer wieder eine Runde hinzubekommen war nicht einfach. Unsere Strategie mit dem Reifenwechsel war auch schwierig, weil wir im Verkehr wieder rausgekommen sind, was unglücklich war. Ich hätte meine Runde dann zwar abbrechen können, weil ich noch eine hatte, aber sie war bis dahin so gut, dass ich sie unbedingt beenden wollte. Mercedes zeigt wieder, dass sie unter allen Bedingungen da sind, wir müssen jetzt schauen, wie wir Paul und Gary da vorne nervös machen."
Uli Fritz:"Die Bedingungen waren im Qualifying heute eine riesige Herausforderung für alle Fahrer. Unsere Jungs haben das aber super gemacht. Allen voran Paul! Seine Leistung war einfach unglaublich. Beinahe fünf Zehntel Vorsprung zum zweiten sind in der DTM Welten. Mit allen Mercedes in den Top 10 haben wir eine gute Ausgangssituation für das Rennen."

20:45 Uhr
Mercedes knackt den nächsten Rekord
In der Abschiedssaison lässt Mercedes es noch einmal richtig krachen und schnappt sich einige Rekorde. Neben den neun Pole Positions in Serie sind auch die elf Poles in einer Saison ein neuer Rekord. Damit wurde der 1994 vom schwäbischen Autobauer aufgestellte Rekord (10 Poles in einer Saison) ebenfalls gebrochen.

20:34 Uhr
Zanardi will ein guter Schüler sein
"Mit der Sicht war es sehr schwierig. Wenn du Mitte 20 bist, dann ist das vielleicht besser als in meinem Alter", erklärte Alex Zanadri. "Das Auto ist ausgezeichnet und wir haben ja getestet. Ich wäre gut vorbereitet gewesen, wenn die Bedingungen an diesem Wochenende konstant gewesen wären. So war es schwieriger für mich, aber dafür kann ja keiner was. Immerhin hole ich auf zu diesen harten Jungs! Ich habe nachher noch eine Stunde um was zu lernen und hoffe, dass ich ein guter Schüler bin."

20:23 Uhr
Pole für di Resta in Misano
Mit einem deutlichen Vorsprung sicherte sich Paul di Resta die erste Pole Position bei einem DTM-Nachtrennen. Edoardo Mortara, Rene Rast, Gary Paffett und Timo Glock komplettierten die Top-Fünf.

20:20 Uhr
Di Resta legt nach
Der Regen hat aufgehört und dadurch fallen die Zeiten noch einmal ein wenig. Mit 1:46.854 Minuten hat Paul di Resta seine Rundenzeit noch einmal deutlich verbessern können und er führt mit einer halben Sekunde Vorsprung das Feld an.

20:16 Uhr
Di Resta übernimmt die Führung
Mit einem kleinen bisschen Windschatten von Robin Frijns hat Paul di Resta mit einer 1:47.362 Minuten die vorläufige Pole Position übernommen.

20:14 Uhr
Rast schlägt zurück
Die Bestzeit von Lucas Auer hatte aber nicht allzu lange Bestand, denn auch Rast hat die besseren Bedingungen nutzen können und mit 1:47.510 Minuten führt der Audi-Pilot jetzt das Feld an vor Gary Paffett und Auer.

20:13 Uhr
Auer jetzt an der Spitze
Lucas Auer hat jetzt eine neue Bestzeit gesetzt. Mit 1:47.806 Minuten hat er die Führung übernommen.

20:10 Uhr
Rast übernimmt die Spitze
Mit 1:47.967 Minuten übernimmt Rene Rast die Spitze. Die Bedingungen sind aktuell sehr schwierig, da es noch weiter regnet. Die Piloten fahren alle beinahe durchgängig, um auf jeden Fall zur besten Zeit draußen zu sein.

20:07 Uhr
Mercedes vor Alltime-Rekord
Heute kann Mercedes einen alleinigen Allzeit-Rekord aufstellen. Neun Poles in Serie hat es noch nie in der DTM-Geschichte seit 1984 gegeben. Den bisherigen Rekord mit acht hielten gemeinsam Mercedes 2002/2003 sowie Audi 2007/2008 und 2008/2009 (allerdings saisonübergreifend). Diese Bestwerte hat Mercedes in Brands Hatch mit acht Poles in Folge schon getoppt!

20:04 Uhr
Qualifying-Start jetzt
Auf geht's! Einige Fahrer sind schon auf der Strecke, um möglichst schnell eine Rundenzeit zu setzen. Könnte ja sein, dass es im Verlauf der Session noch stärker regnet als jetzt schon. Alle natürlich auf Regenreifen unterwegs, keiner traut sich Slicks. Wir glauben: Mercedes hat im Regen noch bessere Chancen als bei trockenen Bedingungen. Was glaubt ihr?

20:00 Uhr
Rast hofft auf Sonnenschein
Meister Rene Rast auch noch schnell am Mikro, bevor es losgeht: "Wir hatten im 2. Training schon Regen, da waren wir nicht so konkurrenzfähig... Ich hoffe auf trockene Bedingungen, aber so richtig glaube ich nicht mehr dran. Wir haben noch ein bisschen was am Setup verändert und im Rennen geht vielleicht wieder was über die Strategie."

19:59 Uhr
Das sagt Timo Glock vor dem Quali
Das absolute Thema wird sein, mit welchem Reifen man wann auf die Strecke geht. Ich glaube nicht, dass es noch mal abtrocknet. Das ist die Challenge, das Ganze in 20 Minuten hinzubekommen. Ich glaube, im Nassen sind wir etwas näher an Mercedes dran."

19:57 Uhr
Regen in Misano
Ist übrigens ganz schön am regnen da draußen. Gary Paffett sagt: "Im Regen ist unser Auto gut, aber wir müssen schauen, wie es mit der Sicht ist." 17 Lichtmasten sind entlang der Strecke installiert, 5 weitere in der Boxengasse.

19:55 Uhr
Noch 5 Minuten
Freunde, es wird spannend! Noch paar Minuten bis zum Qualifying. 20 Minuten Paff! Paff! Wie unser Freund Manuel Reuter - Grüße an dieser Stelle - sagen würde. Wir sind gespannt, ob Mercedes seine unheimliche Serie fortsetzt. Die Jungs haben zuletzt 8 Poles in Folge geholt - Rekord in der DTM-Geschichte!

19:32 Uhr
Schumacher stark im Qualifying
Mick Schumacher ist weiter on fire! Der Sohn von Michael Schumacher schnappte sich soeben Platz 3 im Qualifying und startet morgen aus der zweiten Reihe. Vor ihm liegen Juri Vips und Marcus Armstrong. Bei den zweitschnellsten Rundenzeiten, die für die Startaufstellung zum 3. Rennen ausschlaggebend sind, war Schumacher Achter. Im Quali hat's übrigens geregnet - könnte auch der DTM in 30 Minuten drohen.

19:03 Uhr
Bilder, Bilder, Bilder
DTM-Autos in der Nacht sehen schon ein bisschen geil aus, oder? Finden wir jedenfalls und haben euch eine schöne Bilder-Galerie mit den besten Fotos vom bisherigen Wochenende zusammengestellt. Wird selbstverständlich quasi im Minutentakt aktualisiert. Schaut doch mal rein, während ich mir schnell was zum Essen besorge...

18:53 Uhr
Mick Schumacher feiert 3. Saison-Sieg
Mick Schumacher fährt ja auch hier im Rahmenprogramm der DTM - läuft bei Mick! Heute hat er das 1. Von 3 Rennen der Formel-3-Europameisterschaft in Misano gewonnen. Damit hat er an den letzten drei Rennwochenenden stets mindestens einen Sieg gefeiert, hat inzwischen schon 3 auf dem Konto. "Das Potenzial war immer schon da, wir konnten es anfangs jedoch nicht zusammenbekommen", sagte er vorhin. Jetzt gerade läuft das Qualifying der Formel 3 für die Rennen 2 und 3.

18:37 Uhr
BMW Motosport kassiert dicke Geldstrafe
In der Wartezeit zum Quali hauen wir noch schnell eine exklusive und pikante Infos raus: Bevor sich die Räder am Freitagabend in Misano erstmals drehten, wurde bereits eine heftige Geldstrafe verhängt. Allerdings nicht von den Sportkommissaren DMSB, sondern den italienischen Carabinieri, also der Gendarmerie Italiens. Die Beamten konnten einem Truckfahrer von BMW Motorsport bei einer routinemäßigen Kontrolle nachweisen, dass er die vorgeschriebenen Ruhezeiten nicht eingehalten hatte. Der schwerwiegende Verkehrsverstoß wurde mit 850 Euro geahndet. Wer die Geldbuße letztendlich bezahlen muss, ist nicht überliefert worden...

18:13 Uhr
Scheider: Zanardi war stark
Auch Timo Scheider zieht den Hut vor Alex Zanardis Leistung: "Das war auf jeden Fall stark! Mal schauen, was er nachher im Qualifying schafft." Gebt doch mal eure Tipps unten in den Kommentaren ab: Auf welchem Startplatz qualifiziert sich Alex nachher im Qualifying um 20:00 Uhr?

17:50 Uhr
2. Training: 4 Mercedes vorne - Zanardi verbessert sich
Vier Mercedes an der Spitze! Gary Paffett führte die Mercedes-Armada an, teilte sich den ersten Platz aber mit Pascal Wehrlein, denn: Beide Fahrer erzielten exakt die selbe Rundenzeit. Beide Piloten fuhren je eine persönliche Bestzeit von 1:46.071 Minuten. Mit nur 0,019 Sekunden dahinter sicherte sich Markenkollege Paul di Resta den dritten Platz vor Daniel Juncadella.

Zwei BMW-Fahrer jagten das Mercedes-Quartett im 3. Training. Marco Wittmann und Timo Glock hatten rund eine halbe Sekunde Rückstand auf Spitzenreiter Paffett. Bester Audi-Fahrer war Robin Frijns auf Platz neun.

Für ein Ausrufezeichen sorgte Alex Zanardi. Bei seiner zweiten offiziellen DTM-Session belegte der Italiener den 18. Platz - und war damit schneller als BMW-Markenkollege Joel Eriksson. Gaststarter Zanardi hatte 1,969 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Im Training am Freitagabend fehlten dem 51-Jährigen noch 2,6 Sekunden auf die beste Trainingszeit.

17:42 Uhr
Zanardi hinten
Wir schauen mal auf Alex Zanardi, unseren lieben Gaststarter. Kurz vor Ende der Session belegt er Platz 19. Sein Rückstand auf Spitzenreiter Wehrlein beträgt 2,395 Sekunden. Hinter Wehrlein weiter Di Resta und Paffett auf den weiten Positionen.

17:40 Uhr
Mercedes-Doppelspitze
Jetzt sind die Titelanwärter vorne: Di Resta vor seinem Mercedes-Markenkollegen Gary Paffett. Fünf Minuten sind noch zu fahren und die Piloten werden weiter versuchen, möglichst viel bei den nassen Bedingungen zu lernen. Laut Wetterbericht könnte es auch heute Abend um 20:00 Uhr zum Quali nass sein.

17:34 Uhr
Mortara führt Feld an
Noch gut 10 Minuten auf der Uhr und Edo Mortara führt die Zeitentabelle an. 1:48.252 aktuell bei seinem Heimspiel, ist ja Italo-Schweizer, der Edo. Soeben hat sich Mercedes-Kollege Paul Di Resta auf P2 verbessert. Timo Glock ist aktuell Dritter hinter dem Mercedes-Duo. Der BMW-Pilot hat gut eine halbe Sekunde Rückstand auf Mortara.

17:28 Uhr
Weiter geht's!
Wir haben noch knapp 16 Minuten auf der Uhr und die Fahrer dürfen jetzt wieder auf die Strecke. Mal schauen, ob jetzt alles glatt läuft.

17:19 Uhr
ROTE FLAGGEN
Da steht schon der Erste! Robin Frijns hat sich auf seiner 2. Runde ins Kiesbett eingebuddelt - und kommt nicht mehr alleine raus. Damit wird das Training erst mal mit roten Flaggen unterbrochen. Die Strecke ist übrigens nass, es hat hier einige Zeit geregnet. Komm nach Misano, haben sie gesagt...

17:10 Uhr
Wie schnell ist Zanardi?
Passend zu Alex haben wir uns mal die Frage gestellt, wie schnell Zanardi wirklich ist. Wir haben nämlich erfahren, dass er beim Vallelunga-Test sogar schneller als Sebastien Ogier und Edo Mortara war! Allerdings sind die Zeiten etwas mit Vorsicht zu genießen. Die ganze Story könnt ihr innerhalb von 5 Minuten unter folgendem Link nachlesen, bevor das Training startet.

17:08 Uhr
Der Zeitplan für Samstag
17:15-17:45: DTM, Training 2
18:05-18:35: Seyffarth R8 Cup, Rennen 1
19:00-19:20: Formel-3-EM, Qualifying 2&3
20:00-20:20: DTM, Qualifying 1
22:30-23:30: Rennen 1

17:05 Uhr
Schönen guten Nachmittag
Na, schon alle wach? Wir auf jeden Fall - für das erste Nachtrennen in der Geschichte der DTM heute! Jetzt gleich steigen wir aber erstmal mit dem 2. Training ein. Los geht's um 17:15 Uhr, also noch im Hellen. Schauen wir unter anderem mal, was Freund Zanardi heute zeigt. Erfahrt ihr alles gleich hier im ausführlichen Live-Ticker.

Freitag, 24. August 2018

22:13 Uhr
Bitte nicht täuschen lassen
Wir erinnern uns: In Brands Hatch lagen nach dem ersten freien Training vier Audi-Fahrer in den Top-5 bzw. fünf Audi-Piloten in den Top-7. Tabellenführer Gary Paffett dagegen nur auf Rang 15. Am Sonntagabend sah die Welt ganz anders aus, als der Brite seinen Vorsprung an der Tabellenspitze sogar ausgebaut hatte...

22:03 Uhr
Green mit Bestzeit im ersten Training
Audi dominiert das Training am Freitag in Misano. Jamie Green setzte dabei mit 1:29.407 Minuten die schnellste Zeit vor gleich vier Audi-Kollegen. Dahinter folgten mit Joel Eriksson und Edoardo Mortara die jeweils besten Piloten von BMW und Mercedes. Alex Zanardi zeigte eine starke Leistung und beendete das Training mit 1,2 Sekunden auf den langsamten Stammpiloten.

21:51 Uhr
Zanardi stark unterwegs
Nach einem ruhigen Start ins erste Training nimmt Alex Zanardi langsam Fahrt auf. Der BMW-Gaststarter setzte gerade seine aktuelle Bestzeit von 1:32.245 Minuten und ist damit nur noch 1,4 Sekunden langsamer als Daniel Juncadella auf dem 18. Platz.

21:40 Uhr
1:30er-Schallmauer geknackt
Mit 1:29.654 Minuten gelang es Rene Rast als erstem, die 1:30er-Marke zu knacken. Damit führt er aktuell vier Zehntelsekunden auf Nico Müller.

21:37 Uhr
Duval eröffnet
Loic Duval legte im ersten Training in Misano die erste Zeit. Seine 1:42er-Zeit unterbot der Audi-Pilot direkt noch einmal über 10 Sekunden auf eine 1:30.445 Minuten.

21:30 Uhr
GRÜN
Das Training hat begonnen. Zum ersten Mal erleben die Piloten damit zumindest im DTM-Boliden sehr ungewohnte Bedingungen, denn es ist natürlich schon dunkel.

21:25 Uhr
Gleich gehts los
Heute startet die DTM spät, aber jetzt gleich beginnt das erste Training zum ersten Nachtrennen der DTM in Misano.

18:12 Uhr
Mortara: Zanardi war der Schnellste
Ob da wirklich was dran ist? Edo Mortara war in Vallelunga als Referenzfahrer für Sebastien Ogier dabei, als auch Alex Zanardi seinen DTM-Test absolvierte. Edo gerade bei der PK mit einer interessanten Aussage: "Ich war von seinem Speed beeindruckt. Es ist sicherlich nicht einfach, das Auto so zu fahren, aber er war sehr schnell. Beim Test ist er die schnellste Runde gefahren. Es würde mich nicht wundern, wenn er hier oben mit dabei ist." Wir versuchen herauszufinden, was genau dahinter steckt.

17:39 Uhr
Fahrerlager rückt zusammen
Die ganze DTM bangt auch in Misano mit Robert Wickens. Schönes Ding: Alle Fahrer haben auf einem großen Plakat im Fahrerlager unterschrieben.

Schöne Geste in Misano für Robert Wickens - Foto: Mercedes/Twitter

17:23 Uhr
Update zu Robert Wickens
Und passend dazu ist uns gerade ein neues Update zu Wickens ins Postfach geflogen. Laut der offiziellen Mitteilung der IndyCar sei Wickens gegen Ende dieser Woche erneut operiert worden. Operationen an seinem rechten Arm und beiden Beinen seien komplikationsfrei verlaufen. Gleichzeitig teilte die IndyCar mit, dass das Ausmaß seiner Rückenmarksverletzung unbestimmt bleibe.

16:49 Uhr
#GetWellWickens
Schönes Geste hier in Misano: Mercedes denkt an seinen Ex-Piloten Robert Wickens, der letzte Woche ja den schlimmen Unfall in Pocono hatte. Die Autos ziert der auf Twitter und Co. genutzte Hashtag #GetWellWickens. Das hoffen wir auch und drücken Rob weiter alle Daumen!

16:39 Uhr
Nerd Facts zum Nachtrennen
17 Lichtmasten sind entlang der Strecke installiert, fünf weitere befinden sich in der Boxengasse. Speziell für die DTM werden zusätzlich vier mobile Licht-Cubes installiert, an der Boxenausfahrt sowie in den Kurven 4, 5 und 14. Die Beleuchtung an der Strecke wurde von Niels Wittich, dem Sicherheitsdelegierten von DMSB und DTM, gemeinsam mit Jamie Green, inspiziert und abgenommen. Der DTM-Pilot und Wittich haben den beleuchteten Kurs mit einem serienmäßigen PKW bei Dunkelheit befahren.

16:01 Uhr
Track Walk mit dem Handbike
Nette Info direkt aus Misano: Beim Track Walk nutzt Alex Zanardi eine besondere Methode, und keine der drei vorgeschriebenen Möglichkeiten: Die Strecke zu Fuß, mit dem Fahrrad oder einem Roller zu erkunden. Zanardi erhielt die Ausnahmegenehmigung, das mit seinem selbst konstruierten Handbike zu tun. Damit hat der Italiener, der nur 130 km von Misano entfernt in Bologna aufgewachsen ist, schon unfassbare viele großartige Erfolge erzielt: Unter anderen bei Paralympischen Spielen gewann Zanardi vier Gold- und eine Silbermedaille. Und bei Para-Cycling-Weltmeisterschaften holte der ehemalige Formel-1-Pilot sogar zehn Gold- zwei Silber- und eine Bronzemedaille!

Foto: BMW Motorsport

15:33 Uhr
Ein Grund fürs Nachtrennen
Klar, Nachtrennen sind geil und spektakulär und alles. Dass die DTM an diesem Wochenende erst um 22:15 Uhr die Rennen startet, hat aber noch einen netten und nicht zufälligen Nebeneffekt: So geht man galant der Formel 1 (Spa) und der MotoGP (Silverstone) aus dem Weg. Denn seien wir mal ehrlich: An so einem Super-Wochenende (natürlich alles aus F1 und MotoGP bei uns ausführlich auf Motorsport-Magazin.com) hätte die DTM einen schweren Stand. Gut für euch und uns: Jetzt könnt ihr erst Formel oder MotoGP schauen und euch dann später am Abend voll auf die DTM konzentrieren.

14:40 Uhr
Zanardi: 24 Minuten Pressekonferenz
Normalerweise sind die DTM-PKs vor den Rennen immer recht kompakt. Schön aber für die Fans, dass sie ran live streamt. Wir haben hier eben die Stoppuhr laufen lassen: Das Gespräch mit Zanardi dauerte mal locker 24 Minuten! Längste Prerace-PK aller Zeiten in der DTM? Da reicht auch 1 Alex aus. Was er so alles erzählt hat, könnt ihr hier in Ruhe nachlesen:

14:27 Uhr
Zanardi: Botschaft an die DTM-Fans
Alex über den großen Zuspruch seiner DTM-Fans im Vorfeld: "Weil sie mich noch nicht haben fahren sehen! Hoffentlich ändern sie danach ihre Meinung nicht. Ich weiß das Interesse sehr zu schätzen. Egal, was im Leben passiert: Du kannst immer neu beginnen und daraus deine Vorteile ziehen. Das ist bei mir der Fall, denn ich tue all diese Dinge heute wegen meiner Kondition. Sonst hätte ich das alles nie gemacht, wie die Paralympics. Ich kann nur ich selbst sein. In Wahrheit bin ich gar nicht so speziell. Ich habe viele Menschen getroffen, die noch stärker sind als ich. All diese Dinge, von denen mir Leute sagen, dass ich so sei. Dafür bin ich natürlich dankbar. Aber ich verdiene all diese Aufmerksamkeit eigentlich gar nicht."

14:18 Uhr
Ohne Prothesen fahren: Vor- und Nachteile
Zanardi: "Das System hat Vor- aber auch Nachteile. Die Vorteile überwiegen meiner Meinung aber, ohne Beinprothesen zu fahren. Im Verlauf eines Rennens ist es ganz anders. Früher war es für mich sehr hart, lange mit den Prothesen zu fahren. Jetzt kann ich so lange im Auto sitzen wie jüngere Fahrer. Das ist ein großer Vorteil! Das haben wir uns speziell angeschaut, weil wir mit dem BMW M8 ja 2019 auch in Daytona fahren. Das hilft uns jetzt alles bei der Vorbereitung."

14:07 Uhr
Das sagt Zanardi
"Für mich wird ein Traum damit wahr, so ein tolles Auto zu fahren. Es fühlt sich etwas komisch an, mit 51 ein Rookie zu sein. Aber so ist es eben. Das ist der Beginn eines neuen Abenteuers. Das wird meine erste Erfahrung mit der DTM, also ist sowieso alles neu. Egal, ob es regnet oder trocken bleibt. Für die anderen Fahrer macht es schon einen Unterschied. Vielleicht wäre Regen ein kleiner Vorteil für mich. Aber ich bin auch ein bisschen besorgt, weil wir in Vallelunga eine gute Basis hatten."

14:00 Uhr
JETZT LIVE: Die Zanardi-PK
Jetzt hier live anschauen:

13:57 Uhr
Track Facts
Immer wieder ein schöner Service von Audi, muss man ja auch mal sagen. Die Pressekollegen stellen uns vor jedem Wochenende eine Übersicht der Geschwindigkeiten und Gänge für die jeweilige Strecke zur Verfügung. Tada, hier wäre dann Misano:

Foto: Audi Sport

13:48 Uhr
Themen des Wochenendes
Alex ist natürlich ein großes Thema, aber es gibt ja noch so viel mehr aus Misano zu berichten. Wer die letzten Rennen verpennt oder in den letzten Tagen nicht fleißig Motorsport-Magazin.com verfolgt hat, dem lege ich noch schnell unsere '8 Brennpunkte vor den Rennen' ans Herz. Spoiler-Alarm: Da geht es unter anderem um den Senderwechsel von Sat.1 zu kabel eins.

13:42 Uhr
Zanardi bester Mann
Mach kein Auge auf Alex! Den Mann muss man einfach mögen. Wer ihn mal live erlebt hat, weiß, was ich meine. Mehr Ausstrahlung und Charisma geht nicht. Alex war gestern schon auf Promo-Tour in Misano unterwegs, unter anderem auf der Bühne bei einem Konzert. "Ich bin von dem Zuspruch meiner Landsleute überwältigt", war er vom Feedback der rund 1.500 Zuschauer angetan. "Meine Geschichte scheint viele Menschen zu berühren. In einer Zeit, wo es vornehmlich Bad-News in die Schlagzeilen schaffen, ist es schön zu sehen, dass meine positive Lebensgeschichte für so viel Aufmerksamkeit sorgt."

13:29 Uhr
Zanardis Design präsentiert!
Perfekter Zeitpunkt für unseren Ticker-Einstieg: BMW hat soeben das Design von Zanardis Auto revealed! Lit, könnte man sagen. Sagt man das eigentlich noch? Egal, hier schon mal der Tweet mit dem BMW, Alex und seiner tollkühnen Crew.

13:18 Uhr
Hintergründe zu Zanardi
Freut ihr euch schon auf die ersten DTM-Rennen von Alex Zanardi? Wir sind jedenfalls gespannt wie ein Flitzebogen! Schnell ein paar Fast Facts zu Alex und Misano, damit ihr am Stammtisch später so richtig einen raushauen könnt und all eure Freunde neidisch sind:

  • Mit 51 Jahren der mit Abstand älteste Fahrer im Feld
  • Sein letztes Motorsport-Rennen liegt rund 2 Jahre zurück
  • Zanardi fährt in einem speziell umgebauten BMW M4 DTM
  • Er betätigt Bremse und Gas erstmals mit der Hand, weil:
  • Zum 1. Mal überhaupt fährt er Rennen ohne Beinprothese!
  • Als Vorbereitung hatte Alex einen Test in Vallelunga, Pensum: 294 Runden!
  • Sein Ziel: "Ich versuche, zumindest ein Auto hinter mir zu lassen."
  • Startnummer 12 als Beweis der Freundschaft zu Jimmy Vasser (Rivale aus IndyCar-Zeiten)

13:07 Uhr
Unser Fahrplan für heute
Legen wir mal locker los mit ein paar Infos. Heute erwarten uns zwei Pressekonferenzen und später am Abend noch das 1. Training - natürlich im Dunkeln. Um 14:00 Uhr spricht heute Alex Zanardi zur Öffentlichkeit vor seinem DTM-Debüt. Wir tickern für euch alle wichtigen Aussagen des Fan-Lieblings und verbleiben mit: Forza Alex!

Freitag, 24. August 2018

14:00 -14:30: Pressekonferenz mit Alex Zanardi
14:55-16:20: Formel-3-EM, Training 1&2
16:40-17:10: Seyffarth R8 Cup, Training 1
18:00-18:30: DTM, Pressekonferenz (Müller, Farfus, Mortara)
19:15-19:35: Formel-3-EM, Qualifying 1
20:40-21:10: Seyffarth R8 Cup, Training 2
21:30-22:30: DTM, Training 1

13:03 Uhr
Servus aus Italien
Endlich wieder DTM! Und was für eins: Premiere in Misano, die ersten Nachtrennen der DTM-Geschichte, Alex Zanardi als Gaststarter, vielleicht eine Vorentscheidung in der Meisterschaft... Uiuiui, ihr sehr schon, das wird ein Wochenende der Spitzenklasse! Und das Beste daran: Könnt ihr hier in unserem Live-Ticker alles mitverfolgen. Knaller, oder?


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter