DTM

DTM Norisring: Mercedes auf Pole - Abbruch nach Rast-Unfall

Edo Mortara sichert sich beim Qualifying am Norisring die Pole Position für das Rennen am Samstag. DTM-Champion Rene Rast sorgt mit Unfall für Abbruch.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Pole Position für Edoardo Mortara bei der DTM auf dem Norisring! Der Mercedes-Pilot erzielte im Qualifying am Samstagmorgen den ersten Startplatz für das später am Tag folgende Rennen (13:30 Uhr, im Live-Ticker auf Motorsport-Magazin.com).

Mortara benötigte für seine schnellste Runde 47,843 Sekunden auf dem einzigen Stadtkurs im Rennkalender der DTM. Neben ihm gesellt sich Philipp Eng in die erste Startreihe. Der BMW-Rookie hatte nur 1 Tausendstelsekunde Rückstand auf die Pole-Zeit. Lokalmatador Marco Wittmann und Gary Paffett belegen die Startplätze drei und vier beim siebten Rennen der Saison.

Bei ungewöhnlich kühlen Temperaturen in Nürnberg fuhr Paul Di Resta auf Startplatz fünf. Mercedes-Teamkollege Dani Juncadella komplettierte die dritte Startreihe. Lucas Auer und der Meisterschaftsführende Timo Glock sicherten sich die Plätze sieben und acht im wichtigen Qualifying auf der 2,3 Kilometer langen Stadtstrecke.

Audi wieder im Hintertreffen

Komplett daneben lief es einmal mehr für Audi. Bestplatzierter Fahrer des Herstellers aus Ingolstadt war Nico Müller auf dem zehnten Platz. Der Rest der Audi-Truppe fand sich geschlossen auf den letzten Positionen wieder. Die Probleme setzen sich also auch auf dem Stadtkurs fort, der Rückstand auf Mercedes und BMW ist deutlich sichtbar.

"Offensichtlich ist das ein frustrierendes Ergebnis", gab Dieter Gass zu. "Es war aber nicht allzu überraschend. Wenn wir uns die vergangenen Rennen anschauen, erwarteten wir ein ähnliches Ergebnis. Es ist dennoch frustrierend, wenn man weiß, wie die Situation ist, man aber nichts daran ändern kann. Wir haben eine schwierige Startsituation, aber wir sind am Norisring. Da kann noch viel passieren. Wir werden versuchen unser Bestes zu geben.

Champion Rast verunfallt im Qualifying

Auch das Qualifying verlief nicht ohne Zwischenfälle. Nach dem Trainings-Unfall am Freitag zwischen Timo Glock und Bruno Spengler, krachte es auch am Samstagvormittag. Diesmal erwischte es Rene Rast, der ausgangs des Schöller-S in die Mauer einschlug und dabei seinen Audi beschädigte. Das Quali war für den amtierenden DTM-Champion gelaufen, zudem wurde die Session mit roten Flaggen unterbrochen. Mit einer Restzeit von 11:52 Minuten wurde das Quaifying weder aufgenommen

"Ich hatte einen kleinen Fehler", sagte Rast am Sat.1-Mikro. "Es fing schon in Kurve 2 an, da hatte ich zu viel Übersteuern. Ich habe versucht, das Auto zu retten, aber schon gemerkt, dass das nichts mehr wird. Und wenn du hier einmal aneckst, reißt du dir das komplette Heck weg. Für das Rennen ist das Auto sicherlich wieder einsatzbereit."

Class One-Reglement kommt

Großes Thema abseits des Geschehens auf der Rennstrecke: Kurz nach dem Qualifying wird das Class One-Reglement im Detail vorgestellt. Bei einem Presse-Event stellen Masaaki Bandoh, Vorsitzender des Dachverbandes der japanischen SUPER-GT-Serie (GTA), und DTM-Boss Gerhard Berger das neue gemeinsame Reglement für DTM und SUPER GT vor. Zudem geben sie einen Ausblick auf die Intensivierung der Partnerschaft beider Serien. Geplant sind zwei Rennen zwischen deutschen und japanischen Herstellern im Jahr 2019.

Rennen heute um 13:30 Uhr

Das Samstags-Rennen der DTM auf dem Norisring startet heute um 13:30 Uhr. Die Übertragung zum siebten Lauf der Saison 2018 beginnt bei TV-Partner SAt.1 ab 13:00 Uhr. Zudem könnt ihr das Rennen im Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com verfolgen.

Das Qualifying-Ergebnis

1 Mortara(MB) 0:47.843
2 Peng (BMW) 0:47.844
3 Wittmann (BMW) 0:47.866
4 Paffett (MB) 0:47.872
5 Di Resta (MB) 0:47.899
6 Juncadella (MB) 0:47.919
7 Auer (MB) 0:47.934
8 Glock (BMW) 0:47.950
9 Spengler (BMW) 0:47.973
10 Müller (AUDI) 0:48.067
11 Eriksson (BMW) 0:48.091
12 Farfus (BMW) 0:48.098
13 Green (AUDI) 0:48.221
14 Wehrlein (MB) 0:48.253
15 Duval (AUDI) 0:48.301
16 Frijns (AUDI) 0:48.312
17 Rockenfeller (AUDI) 0:48.36
0 18 Rast (AUDI) 0:48.444


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter