DTM

DTM Norisring: Glock und Spengler kollidieren im Training

Heiterer Auftakt zum DTM-Wochenende auf dem Norisring: Die beiden BMW-Piloten Timo Glock und Bruno Spengler crashen im nassen Training.
von Robert Seiwert
DTM Norisring: Unfall zwischen Timo Glock und Bruno Spengler: (02:11 Min.)

Trainings in der DTM sind langweilig? Von wegen! Am Freitag auf dem Norisring kam es im 1. Freien Training zu einer äußerst kuriosen Szene. Auf regennasser Fahrbahn kollidierten plötzlich die beiden BMW-Piloten Timo Glock und Bruno Spengler. Das Duo traf sich 13 Minuten nach dem Beginn der Session in der Grundigkehre.

In Folge der Kollision verlor Gock sogar die Tür seines BMW M4 DTM. Da das Teil auf der Strecke lag und erst entfernt werden musste, brach die Rennleitung das Training kurzzeitig mit roten Flaggen ab.

Glock und Spengler konnten das Training nach dem unglücklichen Zusammenstoß nicht wieder aufnehmen, um ihre Vorbereitungen auf den Renn-Samstag fortsetzen. Der Vorfall wird nach Sessionende von der Rennleitung untersucht. Ein bitterer Auftakt für Glock, der die Meisterschaft anführt sowie Spengler, der 2017 auf dem Norisring siegte.

Audi-Duo in Schwierigkeiten

Bei schwierigen und durchweg nassen Bedingungen verlor auch Audi-Pilot Robin Frijns die Kontrolle über sein Auto. Der DRM-Rookie drehte sich mitten auf der Strecke, konnte einen Einschlag in die Mauer aber verhindern. Markenkollege Jamie Green könnte gegen die Slow-Zone-Regelung verstoßen haben und muss bei den Stewards vorsprechen.

Das 1. Training des Wochenendes entschied Paul Di Resta für sich. Der Mercedes-Pilot erzielte eine persönliche Bestzeit von 52,227 Sekunden. Mercedes-Kollege Edo Mortara reihte sich auf dem zweiten Platz der Zeitenliste ein. Champion Rene Rast (Audi) und Philipp Eng (BMW) belegten die Positionen drei und vier. Lokamatador Marco Wittmann im BMW komplettierte die Top-5 am Freitagnachmittag. Im weiteren Verlauf des Wochenendes soll es trocken bleiben.

Norisring-Programm am Samstag

Weiter geht es am Samstag beim Stadtkurs-Klassiker. Das 2. Training beginnt um 08:30 Uhr, bevor es ab 10:20 Uhr im Qualifying erstmals um die Wurst geht. Das Samstags-Rennen beginnt wie gewohnt um 13:30 Uhr. Sat.1 zeigt die Action im Free-TV, zudem gibt unseren Live-Ticker auf Motorsport-Magazin.com


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter