DTM

Live-Ticker: Rennwochenende am Norisring

Das vierte Rennwochenende der DTM steht an. Motorsport-Magazin.com berichtet live vom Norisring.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Das Wichtigste vom Tag bislang:

  • Martin gewinnt das Rennen am Sonntag (So 18:55 Uhr)
  • Horror-Unfall auf dem Norisring (So 17:52 Uhr)
  • Zweite Pole von Blomqvist (So 14:23 Uhr)
  • Auer mit Bestzeit im dritten Training (So 11:43 Uhr)

Sonntag, 02.07.

22:00 Uhr
Adios
Das war es vom Norisring. Doch bereits in drei Wochen geht es in Moskau weiter und dann sind wir natürlich wieder mit allen Infos für euch da. Zum Schluss möchten wir euch eine Nachricht von Gary Paffett nicht vorenthalten, in der er selbst sagt, dass es ihm soweit gut geht.

21:30 Uhr
Die Highlights des zweiten Rennens

DTM Norisring: Highlights von Rennen 2: (02:35 Min.)

21:11 Uhr
Fällt Rocky aus?
Bereits in drei Wochen startet das nächste DTM-Rennwochenende in Moskau. Ob Rockenfeller bis dahin wieder genesen ist, war zunächst nicht klar. "Wie schlimm das ist, ob er irgendwo Pause machen muss, können wir jetzt noch nicht sagen", erklärte Audi-Rennleiter Dieter Gass zu Motorsport-Magazin.com.

21:00 Uhr
Paffett schickt Genesungswünsche an Rocky
"Es tut mir leid, dass auch noch Rocky getroffen und dabei verletzt wurde", sagte Gary Paffett in einem ersten Statement nach dem Unfall. "Ich hoffe, dass er schnell wieder gesund wird. Mein besonderer Dank gilt dem gesamten medizinischen Team - sowohl an der Rennstrecke als auch im Krankenhaus. Die Betreuung durch sie war erstklassig."

Paffett schlägt in den Audi von Rockenfeller ein - Foto: Motorsportpics.de

20:48 Uhr
Ein Zieleinlauf zum genießen
Gerade einmal 27 Tausendstelsekunden lagen zwischen Edoardo Mortara, Mattias Ekström und Marco Wittmann beim Zieleinlauf der DTM auf dem Norisring. "Es fühlte sich wie ein Drag-Rennen an", kommentierte Mortara den Sprint zur Ziellinie.

Enger geht ein Zieleinlauf nicht - Foto: DTM

20:17 Uhr
Meisterleistung von Auer
Lucas Auer hat eine wahre Meisterleistung vollbracht und niemand hat es wirklich mitbekommen. "In letzten 20 Runden hab ich links so einen brutalen Krampf bekommen, dass ich mit rechts bremsen musste", erklärte der 22-Jährige. "Deshalb hab ich auch den Riesenfehler gemacht. Ich dachte, das wird noch was... Sowas hab ich noch nie im Leben gehabt. Und dann habe ich mit rechts gebremst auf dem Norisring." Diese Leistung hat eine Menge Anerkennung verdient.

19:52 Uhr
Mittelfußbruch bei Rockenfeller
Jetzt gibt es Neuigkeiten zu Mike Rockenfeller. Der Audi-Pilot hat sich beim Unfall mit Gary Paffett eine kleine Fraktur des fünften Mittelfußknochen am linken Fuß zugezogen. Gary Paffett erlitt Prellungen am Schlüsselbein und den Rippen.Wir wünschen ihnen gute Besserung.

19:45 Uhr
Das Rennergebnis steht
Wer nach dem Stupser von Marco Wittmann gegen Mattias Ekström eine Strafe für den BMW-Piloten erwartet, der hat Recht, aber das Rennergebnis ändert sich dadurch nicht mehr. Wittmann kommt mit einer Verwarnung davon. Da dies seine Dritte ist, bedeutet das jedoch drei Strafplätze für das nächste Rennen.

19:33 Uhr
Der Unfall im Bewegtbild
Der Horror-Unfall zwischen Mike Rockenfeller und Gary Paffett war schon heftig. Wer ihn nicht gesehen hat, kann ihn sich gerne bei uns anschauen.

Norisring-Unfall: Paffett rutscht in Rockenfeller: (00:59 Min.)

19:22 Uhr
Stimmen zum Rennen
Maxime Martin: "Es ist einfach unglaublich. Ich hatte einen richtig guten Start von Startplatz sieben und war nach der ersten Runde Vierter. Ich konnte danach gut attackieren und war nach dem Stopp sogar Zweiter hinter Lucas, mit dem ich mir einen tollen Kampf geliefert habe. Wir haben uns mehrfach überholt, aber es blieb alles fair. Ich war Dritter in Budapest, Zweiter gestern, Erster heute, so kann es weitergehen. Heute Nacht ist Party angesagt."
Lucas Auer: "Was für ein Rennen. Ich hoffe den anderen Fahrern geht es gut. Gratulation an BWT. Ich habe in den letzten Runden einen Krampf bekommen und musste schon mit rechts bremsen, aber ich bin jetzt glücklich. Ich war die letzten vier Qualifikationen immer in den Top-7, aber hatte nicht unbedingt das Rennglück. Jetzt sind wir aber wieder da."
Edoardo Mortara: "Es war ein lustiges Rennen. Am Ende war es wie ein Drag-Rennen mit Wittmann und Ekström. Platz drei ist unglaublich nach Startplatz 16. Ich bin sehr zufrieden, dass ich jetzt hier das erste Podium für Mercedes in der DTM geholt habe und natürlich hoffe ich auf weitere Podien."
Jens Marquardt: "Ich bin total glücklich. Ich freue mich auch, dass Gary und Rocky ok sind. Ansonsten freue ich mich wahnsinnig für Maxime. Wir hatten heute fünf BMW in den Top-Ten. Einfach unglaublich"
Dieter Gass: "Wittmann war am Ende übermotiviert. Das war das zweite Mal, der hatte Mattias ja schon mal so überholt. Ich verstehe nicht ganz warum das nur so schwach geahndet wird."

18:55 Uhr
Martin gewinnt unterbrochenes Rennen
Maxime Martin sicherte sich nach einem harten Rennen den Sieg im zweiten Rennen am Norisring vor Lucas Auer und Edoardo Mortara. In einem starken Zieleinlauf mit abbauenden Reifen konnte Auer dabei seine zweite Position gegen Marco Wittmann verteidigen, der in der letzten Runde noch von Mortara und Mattias Ekström geschluckt wurde.

18:44 Uhr
Untersuchung gegen Engel
Weil bei Maro Engel gegen das Funkverbot verstoßen wurde, untersucht die Rennleitung jetzt die Situation.

18:25 Uhr
Es geht weiter
Das Rennen geht weiter. Nach zwei Runden hinter dem Safety-Car geht es weiter.

18:22 Uhr
Kein Indy-Restart!
Für den Restart in wenigen Minuten gibt es keinen Indianapolis-Style-Restart. Es gibt also einen normalen fliegenden Start hinter dem Safety-Car.

18:17 Uhr
Top-Ten nach der Unterbrechung
1. Martin
2. Auer
3. Wittmann
4. Ekström
5. Mortara
6. di Resta
7. Farfus
8. Green
9. Blomqvist
10. Engel

18:08 Uhr
Noch 25 Minuten Restzeit
Das Rennen wird nach der Unterbrechung noch 25 Minuten und vier Sekunden plus eine Runde gehen. In knapp 20 Minuten geht es weiter.

18:04 Uhr
Etwas längere Unterbrechung
Wegen größerer Schäden an der Leitplanke wird die rote Flagge noch etwas länger geschwenkt, auch wenn die beiden Boliden schon von der Strecke geräumt wurden.

Die havarierten Boliden von Paffett und Rockenfeller - Foto: Youtube/Screenshot

17:57 Uhr
Beide Fahrer soweit ok
Nach dem schweren Unfall sind beide Fahrer soweit ok. Rockenfeller humpelt leicht, aber er humpelte ohne große Hilfe in den Krankenwagen. Auch Gary Paffett wird natürlich sicherheitshalber untersucht. Der Unfall zwischen Paffett und Jamie Green wird natürlich auch untersucht.

17:52 Uhr
Rennunterbrechung
Nach einer Berührung zwischen Gary Paffett und Jamie Green flog der Mercedes-Pilot in die Leitplanke vor der Grundigkehre und flog mit hoher Geschwindigkeit in das Auto von Mike Rockenfeller. Nach diesem Unfall wurde das Rennen mit einer roten Flagge unterbrochen.

17:49 Uhr
Martin gewinnt den Restart
Maxime Martin gewinnt den Restart und hat die Führung übernehmen können. Lucas Auer und Loic Duval waren direkte Verlierer des Restarts.

17:48 Uhr
Grüne Flagge
Das Rennen ist wieder freigegeben. Robert Wickens und Rene Rast sind trotz der Kollision aber beide noch dabei, wenn auch am Ende des Feldes.

17:44 Uhr
Kollision zwischen Rast und Wickens
In der ersten Kurve wollte Rene Rast Robert Wickens überraschen, doch am Kurvenausgang kamen die beiden Piloten zusammen und rauschten in die Mauer. Wegen der Trümmerteile kam das Safety-Car raus. Ganz bitter für Loic Duval, der ohne Boxenstopp noch 26 Sekunden Vorsprung hatte. Der Audi-Pilot wird nach seinem Pflichtstopp ans Ende des Feldes fallen.

17:36 Uhr
Wenig Risiko
Die Stopper aus der ersten Runde haben den Rest des Feldes unter Druck gesetzt und daher haben die meisten Piloten ihren Stopp auch nach nicht einmal zehn Runden absolviert. Nur Paul di Resta, Edoardo Mortara und Loic Duval gingen ein Risiko ein und warteten auf den Regen.

17:25 Uhr
Spengler mit starkem Start
Bruno Spengler hat einen guten Start erwischt. Von Startplatz vier ging es auf Platz zwei nach vorne. Trotz der Regenwahrscheinlichkeit fuhren einige Piloten früh in die Box.

17:23 Uhr
Das Rennen beginnt
Die Ampeln sind aus und das Rennen ist eröffnet. Noch ist es trocken, aber die Regenwolken hängen tief über dem Norisring.

17:08 Uhr
Der Norisring ist gut besucht
Wir hatten vorhin schon die tollen Besucherzahlen verkündet. 125.000 Zuschauer sind am Norisring, um die DTM zu bewundern. Wie voll es ist, zeigen auch die Bilder von den Tribünen.

Die Ränge sind voll - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:01 Uhr
Die Startaufstellung steht bereit
Bei allen Boliden laufen die letzten Vorbereitungen vor dem zweiten Rennen der DTM auf dem Norisring. Alle guten Dinge sind drei, aber drei Rennen hat noch kein Fahrer in dieser Saison gewonnen.

Rene Rast startet mit der Nummer 33 - Foto: Motorsport-Magazin.com
Paul di Resta startet mit Nummer 3 von Platz 13 - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:55 Uhr
Immer gute Laune
Bei den Autogrammstunden der DTM herrscht immer gute Laune. Doch wer hätte das nicht, wenn er solche Autos fahren dürfte. Insgesamt 125.000 Fans besuchten den Norisring an diesem Rennwochenende.

16:23 Uhr
In 60 Minuten geht es los
Der Countdown läuft. Noch eine Stunde, dann beginnt der achte Lauf der DTM 2017. Das zweite Rennen auf dem Norisring verspricht erneut viel Spannung.

15:42 Uhr
Zweite Pole für Blomqvist
Für Tom Blomqvist war es die zweite Pole Position seiner noch jungen DTM-Karriere. Die erste sicherte er sich im vergangenen Jahr eben hier auf dem Norisring. Damals beendete er das Rennen knapp hinter Nico Müller, der wie heute von Platz drei ins Rennen ging. Ob sich die Vergangenheit heute wiederholt? Nico Müller würde sich wohl freuen.

15:19 Uhr
Der Streckenrekord fällt weiter
Schon am Samstag fiel am Norisring der Rundenrekord von 2008. Doch am Sonntag waren die Piloten noch einmal schneller. Von 47,472 Sekunden, die gestrige Pole-Zeit von Maxime Martin, wurde der Rekord von Tom Blomqvist auf 47,252 Sekunden heruntergeschraubt. Doch sogar die gesamten Top-Ten waren schneller als die gestrige Zeit von Martin.

14:51 Uhr
Stimmen zur Qualifikation
Tom Blomqvist: "Danke an BMW für die tolle Arbeit an diesem Wochenende. Ich bin sehr glücklich. Im letzten Jahr bin ich hier auch von der Pole gestartet, aber nur Zweiter geworden. Ich hoffe es dieses Jahr besser zu machen. "
Nico Müller: "Ich glaube die Qualifikation lief soweit gut. Es erinnert mich an letztes Jahr, da stand Tom glaube ich auch auf Pole und ich auf drei. Wenn es so wie damals weitergeht, bin ich zufrieden. Jetzt heißt es einen guten Start zu haben, durch die erste Kurve zu kommen und dann die Pace unseres Autos zu nutzen. Aber es kann heute auch wieder Regen kommen. In der Situation müssen dann die richtigen Entscheidungen getroffen werden, aber ich hab ein tolles Team hinter mir. Wir versuchen jetzt uns nicht ablenken zu lassen und einen kühlen kopf zu bewahren."
Bruno Spengler: "Man bekommt im Auto nicht mit wie eng es ist. Nur wenn man gute Runde gemacht hat und damit auf P1 fährtm aber danach auf vier zurück fällt, dann weißt du, dass es eng ist. Tom hat einen super Job gemacht. Ich hatte heute zu kämpfen auf der Bremse. Das Auto muss perfekt sein, um ein Rennen in der DTM zu gewinnen. Wir hoffen daher, dass das Auto im Rennen noch etwas besser ist. Ich freue mich schon auf das Rennen."
Uli Fritz: "Die Ausgangssituation ist heute auf jeden Fall schon einmal besser als gestern. Wenn man sieht, dass zwischen P1 und P10 nicht einmal zwei Zehntel liegen, dann war es ein unglaublich enges Qualifying. Rob ist eine tolle Runde gefahren und hat aus der ersten Reihe eine tolle Position für das Rennen. Auch für Luggi ist mit P6 alles drin."
Dieter Gass: "Es war ein typisches Norisringquali, hier ist es immer so eng. Heute lagen die Top-Ten in zwei Zehntelsekunden, das ist wirklich Wahnsinn. Da muss man alles auf den Punkt hinbekommen. Es war heute wichtig den Reifen zum richtigen Zeitpunkt auf Temperatur zu haben und das ist schwierig ohne Heizdecken. Trotzdem haben wir vier Audi in den Top-10 mit Nico auf Platz drei und Mattias auf fünf. Wir hoffen jetzt, dass das Wetter stabil bleibt, aber es gibt ein Regenrisiko von 55 Prozent. Daher müssen wir uns auf alle Eventualitäten vorbereiten aber wir werden mit Sicherheit Attacke fahren."
Jens Marquardt: "Es war heute wieder ein super spannendes Quali. Tom hat einen super Job gemacht mit der Pole. Wir haben heute wieder vier BMW in den Top-10, aber das Rennen ist erst später. Es wäre toll, wenn wir heute nochmal etwas zum Feiern hätten. Das Norisring-Wochenende war schon immer ein Highlight. Die Atmosphäre ist einzigartig und hier ist alles drumherum. Jetzt nach 25 Jahren endlich mal wieder gewonnen zu haben macht es noch süßer."

14:23 Uhr
Blomqvist mit zweiter DTM-Pole
Tom Blomqvist sicherte sich am Sonntag die Pole Position für das zweite Rennen auf dem Norisring vor Robert Wickens und Nico Müller. Damit sind in den Top-3 gleich alle drei Marken vertreten.

14:10 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit
1. Ekström
2. Auer
3. Spengler
4. Rast
5. Blomqvist
6. Martin
7. Wickens
8. Farfus
9. Glock
10. Wittmann

14:00 Uhr
GRÜN!
Die Ampel springt auf grün und das bedeutet, dass die 20 Minuten der Qualifikation am Sonntag eröffnet sind. Passt bei Mercedes heute das Timing? Wir dürfen gespannt sein.

13:50 Uhr
Gleich gehts los
Die Teams sind bereit für die zweite Qualifikation. Jetzt gleich geht es los.

13:29 Uhr
Gestern etwas verpasst?
Wer vom DTM-Rennen am Samstag nicht viel mitbekommen hat, kann sich in unserer Nachlese vom Samstag informieren.

13:00 Uhr
Noch eine Stunde
In 60 Minuten beginnt die Qualifikation zum zweiten Rennen der DTM auf dem Norisring.

12:47 Uhr
Am Norisring qualmen die Bremsen
Auf dem Stadtkurs in Nürnberg gibt es drei harte Anbremspunkte. Dementsprechend hoch ist die Belastung für die Bremsen. Da qualmen sie halt auch mal richtig.

12:22 Uhr
Stimmen zum Training
Lucas Auer: "Gestern lief es auch. Jetzt mal schauen, was wir in der Qualifikation erreichen können. Es wird ne ganz enge Partie. Wir haben auch ein paar Setup-Änderungen gemacht. Man muss aber aufpassen, denn im Quali wird es wieder um Hundertstel stehen. Mein Ziel ist es das Maximum rauszuholen und einige Punkte mitnehmen, dann wären wir happy."
Rene Rast: "Platz zwei jetzt wieder ist recht positiv. Wir haben ein paar Setup-Änderungen von gestern auf heute gemacht und hoffen dass sie gut sind, es hat sich aber gut angefühlt. Jetzt muss nur noch das wetter halten."
Uli Fritz: "Wir haben einen enttäuschenden Tag hinter uns. Hier ist alles so extrem eng. Jetzt müssen wir schauen, was wir in der Qualifikation hinbekommen. Gestern morgen ging es auch gut, aber wir haben es im Quali versiebt, dann steht man hinten und hat Probleme, die man vorne nicht hätte. Das Ziel ist es vorne dabei zu sein."

11:58 Uhr
Doppelte Glückwünsche für Günther
Zum einen fuhr Maximilian Günther zum zweiten Mal am Norisring auf das Podium, zum anderen feiert er heute seinen 20. Geburtstag. Daher gibt es von unserer Seite auch alles Gute.

11:43 Uhr
Auer mit Bestzeit im dritten Training
Mit einer Zeit von 47,632 Sekunden fuhr Lucas Auer die schnellste Runde in der ersten DTM-Session des Tages. Nach der Nullnummer gestern ist das Ziel heute ein besseres Ergebnis.

11:25 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit
1. Müller
2. Rockenfeller
3. Green
4. Spengler
5. Auer
6. Martin
7. Mortara
8. Paffett
9. Wittmann
10. Rast

11:10 Uhr
Die Ampel springt auf grün
Das dritte Training der DTM am Norisring hat begonnen.

11:00 Uhr
Guten Morgen
Einen wunderschönen guten Morgen aus Nürnberg. Gleich geht es schon los. Um 11:10 Uhr beginnt das dritte freie Training.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter