DTM

Wilde Spekulationen um MG-Cockpits

Wer bekommt die beiden MG DTM-Cockpits? Die Gerüchte reichen von Timo Scheider über Eddie Irvine bis hin zu Nigel Mansell!
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Am gestrigen Freitag bestätigten die Verantwortlichen von MG Rover endlich offiziell, was hinter - mehr oder minder - vorgehaltener Hand schon seit Wochen und fast schon Monaten getuschelt wurde: MG Rover steigt 2005 mit zwei von Zytek betreuten ZT260 in die DTM ein.

Die beiden Piloten, die Gerüchten zu Folge artig je zur Hälfte aus Deutschland und Großbritannien stammen sollen, möchten die Briten in den nächsten Wochen benennen.

Während als deutscher Fahrer vor allem der Ex-Opel-Mann Timo Scheider gehandelt wird, ranken sich um den britischen MG-Piloten die wildesten Spekulationen.

So wird darüber spekuliert, dass auch MG - ähnlich wie Mercedes, Audi und Opel - mit einem eigenen Ex-Formel 1 Piloten antreten möchte. Als Kandidaten werden hierbei so illustre Namen wie Johnny Herbert, Eddie Irvine oder sogar Nigel Mansell gehandelt!

Da dem Ex-Ferrari-Vizeweltmeister Irvine sein Leben außerhalb des Motorsports, im Gegensatz zu Mika Häkkinen, aber wohl genügend zusagen dürfte und ein Comeback des Löwen wohl eher unwahrscheinlich ist (selbst da es im Gegensatz zu einem F1-Cockpit in der DTM größzügigere Platzverhältnisse gibt), erscheint eine Verpflichtung des Ex-Stewart GP Piloten Johnny Herbert als die wahrschenlichste dieser drei Varianten.

Der letztjährige Audi-Sportwagen-Pilot wird derzeit allerdings auch mit einem Engagement bei Maserati, entweder in der ALMS oder in der FIA GT Meisterschaft, in Verbindung gebracht. Bereits im letzten Jahr gab Herbert ein Maserati-Gastspiel in der FIA GT Serie beim Rennen in China.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video