Motorsport-Magazin.com Plus
24 h Nürburgring

24h Nürburgring: Nacht-Quali nach schweren Unfällen abgebrochen

Viel Kleinholz beim Nacht-Qualifying zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring am Donnerstag. Session nach Unfällen von Mercedes und Porsche abgebrochen.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Das 2. Qualifying zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2020 musste vorzeitig abgebrochen werden. Rund 30 Minuten vor dem Ablauf der dreistündigen Session in der Nacht unterbrach die Rennleitung mit roten Flaggen und entschied, das Qualifying nicht wieder aufzunehmen.

Vorausgegangen war ein heftiger Unfall des #2 Mercedes des Mercedes-AMG Team HRT von Teamchef Hubert Haupt. Yelmer Buurmann verlor um 22:49 Uhr bei feuchten Streckenbedingungen die Kontrolle über sein Auto und schlug im Bereich Aremberg auf der Nordschleife in die Leitplanken ein.

Der erfahrene Niederländer überstand den Unfall offenbar ohne größere Blessuren. Beim Rennwagen selbst sah es anders aus. Erste Bilder lassen einen heftigen Schaden vor allem im Heckbereich erahnen. "Dem Auto geht es gar nicht gut", fürchtete Nico Bastian, der sich den Mercedes mit Buurman, Teamchef und Ex-DTM-Fahrer Haupt sowie Gabriele Piana teilt.

Buurman riss bei seinem Abflug ein Loch in die Leitplanken. Da die Reparaturarbeiten mehr als 30 Minuten in Anspruch nahmen, entschied die Rennleitung um Walter Hornung, das Qualifying vorzeitig zu beenden. Die Nacht-Session ist wegen der Bedingungen in diesem Jahr besonders wichtig: Aufgrund der Verlegung des Rennens in den September wird die Hälfte der 24 Stunden im Dunkeln ausgetragen.

Falken-Porsche in den Leitplanken

Der HRT-Mercedes war nicht das einzige Opfer der kniffligen Witterungsbedingungen am späten Donnerstagabend. Rund um die Nürburgring-Nordschleife und die GP-Strecke begann es unterschiedlich stark zu regnen. Von Nieselregen bis hin zu stärkerem Regen waren so ziemlich alle Bedingungen anzutreffen.

Dabei erwischte es auch den #44 Porsche 911 GT3-R von Falken Motorsports. Der von Klaus Bachler, Sven Müller, Peter Dumbreck und Martin Ragginger gesteuerte Wagen flog ausgangs der Fuchsröhre auf der Nordschleife von der Piste ab und schlug in die Streckenbegrenzung ein. Eine Weiterfahrt war nach dem Crash nicht möglich.

Rennstrafe für Falken-911er

Für Falken Motorsports war das Nacht-Qualifying doppelt bitter. Nach dem Unfall kassierte der #44 Neunelfer obendrein eine Strafe wegen eines Vergehens während einer Code-60-Phase. Als Folge muss das Porsche-Kundenteam am Ende der ersten Startgruppe im Rennen (Samstag, 15:30 live bei Nitro und im Livestream auf Motorsport-Magazin.com) starten.

Wesentliche Verbesserungen der Rundenzeiten in der Nacht gab es im Vergleich zum 1. Qualifying am Donnerstagmittag nicht. Was auffiel: Wegen der fehlenden Zuschauer entlang der Nordschleife empfanden einige Fahrer die Strecke als auffällig dunkel und taten sich schwer, die richtigen Einlenkpunkte zu finden.

"Die ersten Runden auf der Nordschleife im Dunkeln sind immer ein Abenteuer", sagte Porsche-Pilot Manuel Metzger. "Das Spezielle ist, dass es wirklich extrem dunkel ist. Man hat keine Fans im Brünnchen und rund um die Strecke, daran musste ich mich gewöhnen. Unser Auto hat ein neues Licht, womit ich zum ersten Mal unterwegs war."

Porsche-Markenkollege Patrick Kolb: "Ich muss sagen, es ist ganz anders als im letzten Jahr beim meinem ersten 24h-Rennen. Es ist wirklich pechschwarz da draußen, man sieht keine Fans, es fehlen die Orientierungspunkte. Wenn morgen noch Regen und vier Grad dazu kommen, wird es sicher noch schwieriger."

Für die knapp 100 Teilnehmer der 88. Auflage des 24h-Rennens Nürburgring geht es am Freitag mit dem 3. Qualifying von 13:25 bis 14:25 Uhr weiter. Am Abend (17:50-20:10 Uhr) folgt das Top-Qualifying, bei dem die Teams in zwei Etappen um die besten Startplätze im Rennen kämpfen.

Vorläufige Teilnehmerliste Top-Qualifying 2

Nr. Team Fahrer Fahrzeug
42 BMW Team Schnitzer Augusto Farfus/Jens Klingmann/Martin Tomczyk/Sheldon van der Linde BMW M6 GT3
3 Audi Sport Team Mirko Bortolotti/Robin Frijns/Christopher Haase/Markus Winkelhock Audi R8 LMS GT3
29 Audi Sport Team Mattia Drudi/Christopher Mies/René Rast/Kelvin van der Linde Audi R8 LMS GT3
99 Rowe Racing Alexander Sims/Nicky Catsburg/Nick Yelloly/Philipp Eng BMW M6 GT3
8 Mercedes-AMG Team Getspeed Fabian Schiller/Maximilian Götz/Maximilian Buhk/Raffaele Marciello Mercedes-AMG GT3
98 Rowe Racing Marco Wittmann/Lucas Auer/Tom Blomqvist/Philipp Eng BMW M6 GT3
101 Walkenhorst Motorsport Christian Krognes/David Pittard/Mikkel Jensen/Jordan Pepper BMW M6 GT3
1 Audi Sport Team Nico Müller/Dries Vanthoor/Frédéric Vervisch/Frank Stippler Audi R8 LMS GT3
26 Octane126 Björn Grossmann/Simon Trummer/Jonathan Hirschi/Luca Ludwig Ferrari 488 GT3
100 Walkenhorst Motorsport Henry Walkenhorst/Andreas Ziegler/Friedrich von Bohlen/Mario von Bohlen BMW M6 GT3
10 Getspeed Performance Francois Perrodo/Emmanuel Collard/Matthieu Vaxivière/Christer Jöns Mercedes-AMGT GT3
9 Getspeed Performance John Shoffner/Janine Hill Mercedes-AMG GT3
30 Frikadelli Racing Team Klaus Abbelen/Lance David Arnold/Alex Müller/Robert Renauer Porsche 911 GT3-R
25 Huber Motorsport Lorenzo Rocco/Patrick Kolb/Marco Holzer Porsche 911 GT3-R
Noch offen Qualifikation über Top-Qualifying 1
Noch offen Qualifikation über Top-Qualifying 1
Noch offen Qualifikation über Top-Qualifying 1
Noch offen Qualifikation über Top-Qualifying 1

Vorläufige Teilnehmerliste Top-Qualifying 1

Nr. Team Fahrer Fahrzeug
2 Mercedes-AMG Team HRT Hubert Haupt/Yelmer Buurman/Nico Bastian/Gabriele Piana Mercedes-AMG GT3
4 Mercedes-AMG Team HRT Adam Christodoulou/Maro Engel/Luca Stolz/Manuel Metzger Mercedes-AMG GT3
5 Phoenix Racing Vincent Kolb/Mike Rockenfeller/Richard Westbrook/Frank Stippler Audi R8 LMS GT3
6 Mercedes-AMG Team HRT Autoarena Patrick Assenheimer/Dominik Baumann/Dirk Müller/Maro Engel Mercedes-AMG GT3
7 Car Collection Motorsprort Milan Dontje/Peter Schmidt Audi R8 LMS GT3
11 Ironforce Racing Elia Erhart/Pierre Kaffer/Simon Reicher/Jan-Erik Slooten Audi R8 LMS GT3
14 Phoenix Racing Kim-Luis Schramm/Michele Beretta/Jules Gounon/Jamie Green Audi R8 LMS GT3
15 Raceing Bernhard Henzel/Rahel Frey/Christian Bollrath/Stefan Aust Audi R8 LMS GT3
16 Racing One Christian Kohlhaas/Nikolaj Rogivue/Stephan Köhler Ferrari 488 GT3
18 KCMG Dennis Olsen/Earl Bamber/Timo Bernhard/Jörg Bergmeister Porsche 911 GT3-R
19 KCMG Edoardo Liberati/Alexandre Imperatori/Josh Burdon Porsche 911 GT3-R
21 Konrad Motorsport Axcil Jefferies/Franck Perera/Marco Mapelli/Michele Di Martino Lamborghini Huracan Evo
22 10Q Racing Team Hauer & Zabel Kenneth Heyer/Sebastian Asch/Thomas Jäger/Daniel Juncadella Mercedes-AMG GT3
31 Frikadelli Racing Team Maxime Martin/Mathieu Jaminet/Lars Kern/ Lance David Arnold Porsche 911 GT3-R
33 Falken Motorsports Christian Engelhart/Sven Müller/Dirk Werner/Klaus Bachler Porsche 911 GT3-R
35 Black Falcon Marek Böckmann/Carlos Rivas Porsche 911 GT3-R
44 Falken Motorsports Klaus Bachler/Sven Müller/Peter Dumbreck/Martin Ragginger Porsche 911 GT3-R
704 Scuderia Cameron Glickenhaus Thomas Mutsch/Franck Mailleux/Philipe Laser SCG 004c

Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus