24 h von Le Mans

Übersicht über Fahrer & Teams in Le Mans - Startliste zu den 24 Stunden von Le Mans 2016

Schon 2016 starten bei den 24 Stunden von Le Mans 60 Autos! Nun ist die Starterliste komplett. Die Übersicht.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Mit einer überraschenden Aufstockung des Le-Mans-Starterfeldes für 2016 sorgte der ausrichtende ACO für Aufsehen. Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans wird 2016 nämlich schon von 60 Autos in Angriff genommen. Ursprünglich geplant waren 58 Fahrzeuge, erst 2017, mit Fertigstellung der neuen Boxenanlage, wollte man das Feld auf 60 Wagen aufstocken. Am 18. Mai wurde die komplette Starterliste für den Langstrecken-Klassiker an der Sarthe veröffentlicht. Motorsport-Magazin.com hat sie für euch in der Übersicht.

Starterliste LMP1 für Le Mans 2016

Im Vergleich zum Vorjahr verkleinerte sich das LMP1-Feld drastisch. Nur noch neun anstatt 14 Autos werden in der höchsten Kategorie antreten. Nissan ist nach dem blamablen Auftritt in Le Mans 2015 nicht mehr dabei, wodurch schon mal drei Autos wegfallen. Zudem starten Audi und Porsche in diesem Jahr nur noch mit zwei statt mit drei LMP1-Prototypen beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Alles beim Alten dagegen bei Toyota und Rebellion: Beide Teams stellen zwei LMP1-Boliden. Auch das ByKolles-Team ist wieder mit einem LMP1-Auto am Start.

Nr.TeamFahrerAuto
1Porsche TeamBernhard/Webber/HartleyPorsche 919 Hybrid
2Porsche TeamDumas/Jani/LiebPorsche 919 Hybrid
4ByKolles Racing TeamTrummer/Webb/KafferCLM P1/01 - AER
5Toyota Gazoo RacingDavidson/Buemi/NakajimaToyota TS050 Hybrid
6Toyota Gazoo RacingSarrazin/Conway/KobayashiToyota TS050 Hybrid
7Audi SportFässler/Lotterer/TreluyerAudi R18 e-tron quattro
8Audi SportDi Grassi/Duval/JarvisAudi R18 e-tron quattro
12Rebellion RacingProst/Heidfeld/PiquetRebellion R-One
13Rebellion RacingTuscher/Imperatori/KraihamerRebellion R-One

Starterliste LMP2 für Le Mans 2016

Das LMP1-Feld mag zusammen geschmolzen sein, dafür ist das LMP2-Grid für Le Mans 2016 leicht angewachsen. Waren es im Vorjahr noch 20 Boliden in der kleineren Prototypen-Klasse, so gehen hier 2016 22 Fahrzeuge an den Start. Die größte Aufmerksamkeit dürfte in dieser Klasse sicherlich Panis Barthez Competition erhalten. Die Mannschaft um Ex-Formel-1-Pilot Olivier Panis und Ex-Fußball-Weltmeister Fabien Barthez erhielt einen Startplatz. OAK Racing und Jota Sport wird man hingegen nicht mehr in der Startaufstellung finden. Jota spinnt mit G-Drive zusammen, OAK kooperiert mit diversen Teams und unterhält daher in diesem Jahr kein eigenes Rennteam.

Nr.TeamFahrerAuto
22SO24! Lombard RacingCapillaire/Lombard/ColemanLigier JS P2 Judd
23Panis-Barthez CompétitionBarthez/Chatin/BuretLigier JS P2 Nissan
25Algarve Pro RacingMunemann/Hoy/PizzitolaLigier JS P2 Nissan
26G-Drive RacingRusinov/Stevens/RastOreca 05 Nissan
27SMP RacingMinassian/Mediani/AleshinBR01 Nissan
28Pegasus RacingTaittinger/Streibig/RousselMorgan Nissan
30Tequila Patrón ESMSharp/Brown/van OverbeekLigier JS P2 Nissan
31Tequila Patrón ESMDalziel/Derani/CummingLigier JS P2 Nissan
33Eurasia MotorsportJunjin/Gommendy/De BruijnOreca 05 Nissan
34Race PerformanceLeutwiler/Nakano/WinslowOreca 03 Judd
35Baxi DC Racing AlpineCheng/Tung/PanciaticiAlpine A 460 Nissan
36Signatech AlpineMenezes/Lapierre/RichelmiAlpine A 460 Nissan
37SMP RacingPetrov/Shaytar/LadyginBR01 Nissan
38G-Drive RacingDolan/Dennis/Van Der GardeGibson 015S Nissan
40Krohn RacingKrohn/Jönsson/BarbosaLigier JS P2 Nissan
41Greaves MotorsportRojas/Canal/BerthonLigier JS P2 Nissan
42Strakka RacingLeventis/Watts/KaneGibson 015S Nissan
43RGR Sport by MorandGonzalez/Senna/AlbuquerqueLigier JS P2 Nissan
44ManorGraves/Rao/MerhiOreca 05 Nissan
46Thiriet by TDS RacingThiriet/Beche/HirakawaOreca 05 Nissan
47KCMGMatsuda/Howson/BradleyOreca 05 Nissan
48Murphy PrototypesKeating/Bleekemolen/GoossensOreca 03 Nissan
49Michael Shank RacingPew/Negri jr./VanthoorLigier JS P2 Honda

Die Highlights der 24 Stunden von Le Mans 2015: (03:09 Min.)

Starterliste GTE-Pro für Le Mans 2016

Von 14 auf neun reduzierte sich die Starterzahl der LMP1-Klasse, die GTE-Pro-Kategorie wuchs hingegen von neun auf 14 Autos. Ford bringt gleich vier brandneue Ford GT an den Start, die allesamt von der erfolgsverwöhnten Truppe um Chip Ganassi betreut werden. Manthey wird 2016 nur in Le Mans dabei sein und dort neben Proton Dempsey Racing zwei Porsche 911 RSR einsetzen. Damit startet 2016 in dieser Klasse ein Porsche mehr in Le Mans als noch im Vorjahr.

Nr.TeamFahrerAuto
51AF CorseBruni/Calado/Pier GuidiFerrari 488 GTE
63Corvette Racing - GMMagnussen/Garcia/R. TaylorChevrolet Corvette C7.R GTE
64Corvette Racing - GMGavin/Milner/J. TaylorChevrolet Corvette C7.R GTE
66Ford Chip Ganassi Team UKPla/Mücke/JohnssonFord GT
67Ford Chip Ganassi Team UKFranchitti/Priaulx/TincknellFord GT
68Ford Chip Ganassi Team USAHand/Müller/BourdaisFord GT
69Ford Chip Ganassi Team USABriscoe/Westbrook/DixonFord GT
71AF CorseRigon/Bird/BertoliniFerrari 488 GTE
77Dempsey Proton RacingLietz/Christensen/EngPorsche 911 RSR (2016)
82Risi CompetizioneFisichella/Vilander/MalucelliFerrari 488 GTE
91Porsche MotorsportPilet/Estre/TandyPorsche 911 RSR (2016)
92Porsche MotorsportMakowiecki/Bamber/BergmeisterPorsche 911 RSR (2016)
95Aston Martin RacingThiim/Sörensen/TurnerAston Martin Vantage
97Aston Martin RacingStanaway/Rees/AdamAston Martin Vantage

Starterliste GTE-Am für Le Mans 2016

Unverändert bleibt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2016 die Anzahl an GTE-Am Fahrzeugen. Wie im Vorjahr werden wir hier auch dieses Mal 14 Autos sehen. Verzichten müssen die Fans allerdings auf die Viper von Riley Motorsports, die nicht mehr in der Startliste auftaucht. Dafür steht dank TDS Racing ein Aston Martin mehr im Grid als noch im Vorjahr. Insgesamt starten hier sechs Ferrari, vier Porsche, drei Aston Martin und die Corvette von Larbre Competition.

Nr.TeamFahrerAuto
50Larbre CompetitionYamagishi/Ragues/BellocChevrolet Corvette C7-Z06
55AF CorseCameron/Griffin/ScottFerrari 458 Italia
57Team AAIO'Connell/Bryant/PattersonChevrolet Corvette C7-Z06
60Formula RacingLaursen/Jensen/NielsenFerrari 458 Italia
61Clearwater RacingMok/Sawa/BellFerrari 458 Italia
62Scuderia CorsaSweedler/Bell/SegalFerrari 458 Italia
78KCMGRied/Henzler/CamathiasPorsche 911 RSR
83AF CorsePerrodo/Collard/AguasFerrari 458 Italia
86Gulf Racing UKWainwright/Carroll/BarkerPorsche 911 RSR
88Abu Dhabi Proton RacingAl-Qubaisi/Heinemeier Hansson/LongPorsche 911 RSR
89Proton CompetitionMacNeil/Keen/MillerPorsche 911 RSR
98Aston Martin RacingDalla Lana/Lamy/LaudaAston Martin V8 Vantage
99Aston Martin RacingHoward/Griffin/HirschAston Martin V8 Vantage

Box 56 für Le Mans 2016

Die 56. Box, die in Le Mans stets besonderen oder innovativen Projekten vorbehalten bleibt, geht in diesem Jahr an das SRT-41-Team von Frédéric Sausset. Sausset wurden nach einer schwerwiegenden bakteriellen Infektion sämtliche Gliedmaßen amputiert. Er fährt 2016 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans mit einem umgebauten Morgan-LMP2.

Nr.TeamFahrerAuto
84SRT-41 by OAK RacingSausset/Tinseau/BouvetMorgan Nissan

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter