Formel 1 - Live-Ticker: Formel-1-Testfahrten Barcelona 2016

Formel 1 beendet Wintertestfahrten

Endlich geht es wieder rund in der Formel 1! Motorsport-Magazin.com tickert live aus Barcelona von den Wintertestfahrten.
von

Die wichtigsten F1-News vom Freitag in Barcelona

  • WMSC winkt neues Qualifying durch
  • Vettel mit Supersoft zur Bestzeit
  • Nach Räikkönen: Auch Vettel testet Halo
  • Ferrari gelingt zweite Rennsimulation
  • Haas ändert kurzfristig Line-Up
  • Gutierrez aber erst um 17 Uhr auf der Strecke
  • Technische Probleme kosten Manor gesamten Vormittag
  • Hamilton fährt schnellste Medium-Runde der Testfahrten
  • Palmer lange an der Box
  • Getriebeschaden: Hamilton verursacht rote Flagge
  • Rauch & Feuer: Perez verursacht zweite rote Flagge

News-Ticker-Freitag - Testfahrten der Formel 1 in Barcelona

21:00 Uhr
Auf Wiederlesen!
Das waren sie - die Wintertestfahrten der Formel 1 2016. Wir hoffen, euch gut informiert und unterhalten zu haben. Jetzt heißt es für die Teams, aber auch für uns: Analysieren! Ihr lest also auch in den nächsten Tagen jede Menge spannendes Zeug auf Motorsport-Magazin.com. Und hey - zwei Wochen sind es nur noch bis zum Saisonstart in Melbourne. Wir werden schon erwartet ... :o)

Wir freuen uns auf Down Under! - Foto: Sutton

20:44 Uhr
Wie vor 20 Jahren
Aber hey - dafür bekommt man bei Sauber noch F1-Feeling wie von früher. Bei der Medienrunde mit Ericsson fand Christan das Team gerade schon beim Abbauen. Also mussten sie improvisieren. Interviews vor dem Teamtruck. Hatte was.

Ericsson gibt sein Interview heute mal ... - Foto: Motorsport-Magazin.com
... vor dem Truck , den die Sauber-Jungs schon fleißig packen - Foto: Motorsport-Magazin.com

20:30 Uhr
Sauber bezahlt Mitarbeiter nicht
Auch das noch: Sauber steckt in finanzieller Schieflage. Teile der 300 Mann starken Mannschaft können aktuell nicht bezahlt werden. Dieses Problem soll aber bald behoben sein.

20:09 Uhr
Quali-Hickhack: Der neue F1-Running Gag
Kleine Anekdote aus der Medienrunde von Nico Rosberg: Mittendrin wurde er davon überrascht, dass das neue Quali nun doch schon in Melbourne kommt. "Ist schon wieder geändert worden", erklärte ein Reporter. Als die Runde vorbei war, sagte Nico "Wir sehen uns dann in Melbourne!" Darauf der nächste Reporter: "Nein, in Sotschi, ist geändert worden!" Gut, dass der WMSC jetzt aufgeräumt hat. Erstmal ... ;)

19:48 Uhr
Vertrauen ist zurück
Haas hat das Problem mit dem Break-by-Wire-System gelöst und blickt dem Saisonstart zuversichtlich entgegen.

19:35 Uhr
5 Ferrari-Bestzeiten
Mit seiner dritten Tagesbestzeit bei den Testfahrten erhöht Vettel das Ferrari-Konto auf 5/8 Spitzenzeiten. Mercedes, Williams und Force India erzielten die übrigen drei.

19:17 Uhr
WMSC zu Regeln für 2017:
Außerdem bestätigte der Motorsportrat den Vorschlag der F1-Kommission, die Deadline für die finalen Regularien der Saison 2017 auf den 30. April zu verlängern. So sei sichergestellt, dass alle Beteiligten genügend Zeit hätten, die Arbeit zu erledigen - insbesondere was die Power Units betreffe. Auch die Bodywork-Regeln für 2017 hat der WMSC ratifiziert - mit dem Hinweis, Simulationen hätten eine Verbesserung der Rundenzeiten um vier bis fünf Sekunden auf den meisten Kursen ergeben.

19:12 Uhr
+++ WMSC winkt neues Qualifying durch +++
Breaking News am Abend: Der Weltmotorsportrat hat soeben bekanntgegeben, bei seiner heutigen Sitzung in Genf das neue Format für das Qualifying abgesegnet zu haben. Außerdem soll es bereits beim Saisonauftakt in Melbourne in Kraft treten. Die zwischenzeitliche Idee, einzig das Q3 weiter nach dem alten System auszutragen wurde verworfen. Es bleibt bei dem neuen KO-Modus in allen drei Segmenten.

19:09 Uhr
Vettel gibt Hamilton Contra
Das für 2016 erwartete große Duell zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel geht schon abseits der Strecke los. Nachdem Hamilton gestern die Formel 1 als solche kritisierte verteidigt nun der Deutsche die Rennserie. Auch andere mischen sich ein ...

18:56 Uhr
Hamilton erklärt seinen neuen Helm
Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seinen neuen Helm für die Saison 2016 und erklärt, was die einzelnen Symbole bedeuten.

Hamilton erklärt neuen Helm: (1:50 Min.)

18:46 Uhr
Verstappen: Der Druck steigt ...
Max Verstappen tritt 2016 zu seinem zweiten Jahr in der Formel 1 an. Das Ziel sind bessere Leistungen.

18:39 Uhr
Fahrer-Bilanz
Aber wir wären nicht die Statistik-Nerds eures Vertrauens, wenn wir euch die Zahlen nicht doch direkt liefern würden. Hier nun die Rundenbilanz der Fahrer. Welcher Mercedes war fleißiger? Wen plagte die Technik besonders arg? All das seht ihr hier:

18:33 Uhr
Noch mehr Statistiken?
Kein Problem. Wir arbeiten gerade an weiteren Auswertungen für beide Testwochen zusammen. Und für die einzelnen Fahrer. Dazu aber die Tage ein größeres Spezial auf unserer Seite. ;)

18:25 Uhr
Rundenbilanz III
Sowie pro eingesetztem Auto

18:19 Uhr
Rundenbilanz II
Dieselbe Statistik, wie gewohnt, aus Sicht der Motorenhersteller.

18:14 Uhr
Rundenbilanz I
Ein letztes Mal gibts bunte Diagramme. So viele Runden haben die einzelnen Teams in dieser Woche insgesamt und an den jeweiligen Tagen abgespult.

18:07 Uhr
Testbericht
Für alle, denen die Bullets oben zu wenig sind und die ganze Ticker-Nachlese zu viel, gibts hier den Zwitter: Unseren Testbericht zum heutigen Tag.

18:00 Uhr
Zielflagge!
Das wars! Nico Rosberg findet nochmal 1,3 Sekunden, Dann sind die Wintertestfahrten 2016 beendet. Möge die große Datenanalyse der Teams beginnen. Melbourne ist nicht mehr fern.

Endstand des letzten Testtages in Barcelona

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.852 142Supersoft
2 Carlos Sainz Toro Rosso 1:23.134 133Ultrasoft
3Felipe MassaWilliams1:23.644129Supersoft
4 Sergio Perez Force India 1:23.721 60Supersoft
5 Lewis Hamilton Mercedes 1:24.133 69Medium
6 Daniel Ricciardo Red Bull 1:24.427123Soft
7 Jenson Button McLaren 1:24.714 121Ultrasoft
8 Jolyon Palmer Renault 1:24.859 90Supersoft
9 Marcus Ericsson Sauber 1:25.031 132Soft
10 Romain Grosjean Haas 1:25.255 66Soft
11 Esteban Gutierrez Haas 1:25.422 25Supersoft
12 Rio Haryanto Manor 1:25.899 58Ultrasoft
13 Nico Rosberg Mercedes 1:26.140 70Medium

17:56 Uhr
Die letzten Minuten laufen
Die letzten Versuche, noch an der Rundenbilanz zu feilen also. Aber sie können sich strecken wie sie wollen. Den Vettel kriegt heute keiner mehr. 142 Umläufe hat er schon auf der Uhr.

17:47 Uhr
Wow, ein Positionswechsel
Besser spät als gar nicht: Mit einer 1:25.422 auf Supersofts geht Gutierrez vorbei an Haryanto. Haas vs. Manor. Das könnte 2016 auch das Duell um die letzten Preisgelder werden.

17:38 Uhr
Regen!
Reifen! Nein kein plötzliches Unwetter. Aber Felipe Massa hat gerade eine Schleichrunde auf den Heavy Wets hingelegt. Warum auch immer. Und jetzt macht er dasselbe mit den Intermediates.

Ja, liebe Williams-Crew, euer Mann fährt bei Staubtrockenheit mit Regenreifen ... - Foto: Sutton

17:35 Uhr
Rosberg feilt Tausendstel
Im kaum spürbaren Bereich verbessert sich der Deutsche. Haryanto holt sich dafür noch einen frischen Satz Ultrasofts. Aber keine Verbesserung bom Indonesier. Gutierrez aber - der verbessert sich nochmal um eine Zehntel. Auch Button ist mit Ultrasoft unterwegs. Geht jetzt doch noch was in puncto Zeiten?

17:29 Uhr
30 Minuten ...
und Vettel, Ricciardo, Sainz, Rosberg und Ericsson erfreuen uns gerade noch mit Runden. Der Haas übt Stopps.

17:22 Uhr
Sauber übt Stopps
... und verspricht danach noch ein paar Runden für Marcus Ericsson. Die Schweizer sind nach einer recht langen Pause inzwischen wieder gut in Fahrt gekommen. Dasselbe gilt für Gutierrez, der jetzt schon 12 Runden auf der Uhr und sich nochmal verbessert hat.

17:15 Uhr
Verstappen und Sainz im Doppel-Interview
Max Verstappen und Carlos Sainz sprechen über ihr Debütjahr 2015 und schauen voraus auf die anstehende Saison.

Verstappen und Sainz im Doppel-Interview: (05:18 Min.)

17:07 Uhr
Gutierrez schreibt sofort an
Eine 1:26.899 Minuten mit Softs spült ihn sofort vorbei an Nico Rosberg auf P12.

17:05 Uhr
Apropos Down Under ...
heute vor genau 15 Jahren war es, als gleich vier Neulinge ihr F1-Debüt in Melbourne gaben. Von den Herren Räikkönen, Alonso, Montoya und Bernoldi ist die Hälfte noch immer aktiv. Guter Quote in diesem Jahrgang.

Die F1-Debütanten 2001 - Foto: Sutton

17:01 Uhr
Letzte Stunde!!!
Noch eine Stunde Action auf der Strecke, dann heißt es wieder zwei Wochen warten. Saisonauftakt in Melbourne dann. Wir können kaum formulieren, wie sehr wir uns freuen. Außer darauf, um 3 Uhr morgens aufzustehen natürlich ...

Zwischenstand 17 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.852 121Supersoft
2 Carlos Sainz Toro Rosso 1:23.134 97Ultrasoft
3Felipe MassaWilliams1:23.644111Supersoft
4 Sergio Perez Force India 1:23.721 60Supersoft
5 Lewis Hamilton Mercedes 1:24.133 69Medium
6 Daniel Ricciardo Red Bull 1:24.427110Soft
7 Jenson Button McLaren 1:24.714 101Ultrasoft
8 Jolyon Palmer Renault 1:24.859 70Supersoft
9 Marcus Ericsson Sauber 1:25.031 104Soft
10 Romain Grosjean Haas 1:25.255 66Soft
11 Rio Haryanto Manor 1:25.899 45Ultrasoft
12 Nico Rosberg Mercedes 1:28.165 43Medium
13 Esteban Gutierrez Haas - 1-

16:55 Uhr
Gutierrez!!
Offensichtlich lässt Haas (oder die Technik) Gnade walten. Gut eine Stunde vor Schluss macht sich der Mexikaner endlich einsatzbereit.

16:47 Uhr
Mini-Verbesserungen von Rosberg
Der Deutsche bleibt Letzter im Klassement, schreibt aber immerhin zwei kleine Verbesserungen in Folge an. 1:27.472 auf den Mediums ist jetzt seine beste Zeit.

16:39 Uhr
Vettel im virtuellen Ziel
Die Rennsimulation ist vorbei. Damit haben jetzt alle vier Top-Piloten dieses Programm erledigt.

16:35 Uhr
Zeitlupe: Vettel beim Boxenstopp-Training
Während Vettel Haryanto überholt und Massa sich in die Box verabschiedet hat, haben wir hier eine schöne Slow-Motion vom Ferrari. Boxenstopps sind Präzisionsarbeit. Wie exakt alles vonstatten geht, zeigt dieses Video von den Testfahrten in Barcelona.

In Zeitlupe: Vettel beim Boxenstopp-Training: (00:30 Min.)

16:28 Uhr
Vettel jagt Massa und Manor
Kommt dem Deutschen gegen Ende seiner Rennsimulation Verkehr dazwischen? Sieht ganz so aus. Er läuft auf.

16:20 Uhr
Hamilton jubelt über Testende
Wenn wir schon nicht mit sensationellen News von der Strecke aufwarten können, gibts eben zur Überbrückung einen Text für euch. Lewis Hamilton darüber, warum er froh ist, dass die Testfahrten jetzt endlich mal vorbei sind. Vielleicht hat es ja damit zu tun, dass er dann endlich mal weichere Reifen als die Medium fahren darf ...

16:12 Uhr
Vettel simuliert ...
... sonst passiert hier nicht sehr viel gerade. Und lang braucht der Ferrari-Pilot für seine Rennsimulation auch nicht mehr. Letzter Stopp gerade, tippen wir. Dafür hat er jetzt als erster die 100 Runden voll gemacht. Aktuell sind es 105. Schärfster Verfolger hier ist Massa mit 94. Wobei die beiden Mercedes-Piloten gemeinsam auch auf 98 kommen.

Zwischenstand 16 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.852 97Supersoft
2 Carlos Sainz Toro Rosso 1:23.134 81Ultrasoft
3Felipe MassaWilliams1:23.64494Supersoft
4 Sergio Perez Force India 1:23.721 60Supersoft
5 Lewis Hamilton Mercedes 1:24.133 69Medium
6 Daniel Ricciardo Red Bull 1:24.42790Soft
7 Jenson Button McLaren 1:24.714 88Ultrasoft
8 Jolyon Palmer Renault 1:24.859 54Supersoft
9 Marcus Ericsson Sauber 1:25.031 73Soft
10 Romain Grosjean Haas 1:25.255 66Soft
11 Rio Haryanto Manor 1:25.899 21Ultrasoft
12 Nico Rosberg Mercedes 1:28.165 23Medium

15:53 Uhr
Massa gast an
Mit Supersofts rauscht der Brasilianer auf eine 1:23.644 Minuten. Damit ist er jetzt Dritter, einen Wimpernschlag vor Perez - aber weit hinter Vettel. Acht Zehntel.

Felipe Massa kommt langsam in Fahrt - Foto: Sutton

15:50 Uhr
Rosberg jagt Vettel
Mal wieder eine gute Gelegenheit für die Fotografen? Noch ist der Mercedes circa acht Sekunden hinter dem Ferrari auf der Strecke, holt aber langsam auf.

15:44 Uhr
Wo bleibt Gutierrez?
Noch haben wie den Mexikaner nicht gesehen. Allzu viel Zeit bleibt nicht mehr, will Haas Gutierrez tatsächlich noch ordentlich viel Zeit auf der Strecke gewähren.

15:39 Uhr
Boxenstopp Vettel
Ja, das schaut hier stark nach Rennsimulation aus.

15:33 Uhr
Ultra-Haryanto
1:25.899 Minuten mit der weichsten verfügbaren Reifenmischung für den Indonesier. Gar nicht mal so schlecht. Aber zum Vergleich: Massa erzielt praktische zeitgleich eine neue persönliche Bestzeit in 1:24.502 Minuten - auf Soft.

15:19 Uhr
Erste Rosberg-Zeit
Wie Haryanto geht es Rosberg ruhig an und fährt erstmal eine 1:32 Minuten auf dem Medium. Darauf folt eine 1:30.7 während Haryanto sich auf 1:28.0 verbessert.

15:11 Uhr
Lange Unterbrechung
Musste ein bisschen Bindemittel auf die Strecke, ist offenbar was ausgelaufen. Rauch und Flammen wollen die Marshals zuvor am Force India erkannt haben. Jetzt gehts aber weiter. Rosberg startet als Erster. Lange reparieren musste Mercedes also nicht.

Zwischenstand 15 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.852 63Supersoft
2 Carlos Sainz Toro Rosso 1:23.134 64Ultrasoft
3 Sergio Perez Force India 1:23.721 60Supersoft
4 Lewis Hamilton Mercedes 1:24.133 69Medium
5 Daniel Ricciardo Red Bull 1:24.42769Soft
6 Jenson Button McLaren 1:24.714 68Ultrasoft
7 Jolyon Palmer Renault 1:24.859 33Supersoft
8 Marcus Ericsson Sauber 1:25.031 70Soft
9 Romain Grosjean Haas 1:25.255 66Soft
10Felipe MassaWilliams1:25.69680Medium
- Rio Haryanto Manor 1:28.060 13-Supersoft

14:56 Uhr
ROT
Die Session ist unterbrochen. Gerade hatte sich Haryanto mit Supersofts auf 1:28.060 verbessert. Hat er es dann übertrieben? Noch sehen wir keinen Schuldigen. Jetzt aber - es ist Perez.

Vettel ist Freund und Feind von Halo zugleich - Foto: Sutton

14:55 Uhr
Vettel: Halo ist nicht gerade schön
Apropos Vettel. In der Mittagspause hat sich der Ferrari-Star zu seiner Fahrt mit dem Halo-Protektor geäußert. "Du kannst sehen, was du sehen musst. Wir können das System aber noch verbessern, etwa was die Statik angeht", sagte er. "Das wird im Simulator getestet und vielleicht werden wir sehr bald Evolutionen sehen. Aber generell stimme ich zu, dass es nicht sehr schön aussieht. Es ist nicht das Bild, das du von der Formel 1 seit langer Zeit gewöhnt bist. Aber wenn es hilft, die Sicherheit zu verbessern und Leben zu retten, wäre das gut. Nichts rechtfertigt, Leute wie Surtees oder Wilson nicht mehr um uns zu haben. Das kann es so hässlich sein wie es will."

14:51 Uhr
Vettel legt los
Vettel fährt mit den Softs im niedrigen 1:29er-Bereich. Das sieht tatsächlich nach dem Start einer Rennsimulation von Ferrari aus.

14:46 Uhr
Zehn Sekunden schneller
Eine Runde später fällt dann auch für Manor die 1:30er-Marke.

14:43 Uhr
Haryanto setzt erste Zeit
Der Manor-Pilot schreibt eine langsame Runde zum Warmwerden ein. 1:38.433 auf den Softs. Auch Vettel nimmt jetzt sein Programm auf.

14:31 Uhr
Träger Auftakt
Anders als gestern startet der Nachmittag heute wieder ausgesprochen zäh. Nur wenige Autos auf der Strecke. Und diejenigen, die rausgehen, fahren mit viel Benzin. Nachmittags stehen eben idealerweise Longruns, wenn nicht gar Rennsimulationen auf dem Programm. Bei Vettel etwa erwarten wir das auf jeden Fall, nachdem gestern bereits Räikkönen einen GP simulierte.

Von Ferrari erwarten wir heute noch eine Rennsimulation - Foto: Sutton

14:22 Uhr
Grosjean setzt erste Zeit
Aber der Franzose verbessert sich nicht. Jetzt bekommt er Gesellschaft von Felipe Massa.

14:17 Uhr
Vrrrroooooom!
Auch das zweite potentielle Sorgenkind erwacht. Der Haas-Motor schnurrt in der Box, kurz darauf rollt der VF16 aus der Box.

14:14 Uhr
Haryanto fährt!
Na also, geht doch! Manor ist wieder da. Haryanto folgt Ericsson auf die Strecke.

14:06 Uhr
Turtelnde Franzosen
Kleiner, weil witziger Nachtrag aus den Medienrunden mit den Teamchefs gerade. Während der Runde von McLarens Eric Boullier hat dessen Handy zweimal geklingelt. Anrufer beide Male: Frederic Vasseur von Renault. Was der wohl wollte? Bestimmt mal mit jemandem auf Französisch über seine Kiste herziehen ...

14:00 Uhr
Ampeln auf Grün!
Und weiter gehts! Die letzten vier Teststunden vor Saisonstart sind eröffnet! Wir erinnern nochmal: Grosjean fährt jetzt eine Stunde, dann Gutierrez. Bei Mercedes - so sie den W07 wieder hinbekommen - übernimmt Rosberg das Steuer für Hamilton. Ericsson geht derweil als Erster auf die Strecke.

13:56 Uhr
Auto-Diebe!
Da gibt Jolyon Palmer nur kurz ein Interview, schon klauen sie ihm seinen Boliden. Hoffentlich erobert er ihn zurück. Hat heute morgen schon genug Zeit auf der Strecke verpasst.

13:50 Uhr
Happy Birthday, Boss!
Jos the Boss feiert heute seinen 44. Bevor es gleich weiter geht also noch unsere aller herzlichsten Glückwünsche an den Ex-F1-Star.

Jos Verstappen stört sich offenbar nicht am Älterwerden - Foto: Sutton

13:41 Uhr
Rekordrunden nach Reifen
Wir haben uns kurz die bisher schnellsten Runden der jeweiligen Reifenmischungen bei den diesjährigen Testfahrten insgesamt herausgesucht. Das Ergebnis: Die Ferrari-Fahrer sind ganz schöne Softies ... aber schnelle Softies.

Bestzeit Ultrasoft Bestzeit Supersoft Bestzeit Soft Bestzeit Medium
1:22.785 Min (RAI) 1:22.852 Min (VET) 1:23.009 Min (RAI) 1:24.133 Min (HAM)

13:33 Uhr
Mehr Zeit für Grosjean
Haas teilt soeben mit, man werde Romain Grosjean am Nachmittag zumindest noch einen kurzen Stint zugestehen, ehe dann Esteban Gutierrez übernehmen darf, um seine zum Wochenstart verlorene Streckenzeit auszugleichen.

13:23 Uhr
Guten Hunger!
Pirelli lässt es sich gut gehen. Zumindest sieht das Mittagsbuffett erstklassig aus. Da muss man sich gar nicht beschweren, dass die spanische Siesta bei F1-Events ausfällt. Kurze Mittagspause statt - wie Pirelli wohl sagen würde - ultralange Siesta ...

Zwischenstand zur Mittagspause

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.852 54Supersoft
2 Carlos Sainz Toro Rosso 1:23.134 57Ultrasoft
3 Sergio Perez Force India 1:23.721 44Supersoft
4 Lewis Hamilton Mercedes 1:24.133 69Medium
5 Daniel Ricciardo Red Bull 1:24.42761Soft
6 Jenson Button McLaren 1:24.714 56Ultrasoft
7 Jolyon Palmer Renault 1:24.859 31Supersoft
8 Marcus Ericsson Sauber 1:25.031 57Soft
9 Romain Grosjean Haas 1:25.255 53Soft
10Felipe MassaWilliams1:25.69663Medium
- Rio Haryanto Manor - 1-

13:13 Uhr
Hoffnung für Haryanto!
Oder doch nicht? Rio Haryanto hat sich wenige Sekunden vor der roten Ampel eben doch noch mal für eine Installationsrunde auf die Strecke begeben. Hoffnung!

13:08 Uhr
Manor packt zusammen
Christian hat uns gerade ein Bild geschickt, das nichts Gutes vermuten lässt. Bei Manor packt man anscheinend zusammen, das Problem scheint nicht lösbar zu sein. Ganz bitter! Oder doch nicht? Rio Haryanto hat sich wenige Sekunden vor der roten Ampel eben doch noch mal für eine Installationsrunde auf die Strecke begeben. Hoffnung!

Bei Manor packt man scheinbar zusammen - Foto: Motorsport-Magazin.com

12:59 Uhr
GRÜN!
Die Strecke ist nochmal freigegeben.

12:58 Uhr
Mercedes bestätigt Getriebeproblem
Mercedes twittert gerade das Problem bei Hamilton. Das Getriebe hat den Geist aufgegeben.

Lewis Hamilton hat den Ort des Problems sofort erkannt - Foto: Sutton

12:56 Uhr
Erster Defekt für Mercedes
3.500 Kilometer lief der Mercedes problemlos, nun hat es den Silberpfeil also tatsächlich erwischt.

12:54 Uhr
Auto wird geborgen
Weit ist der Weg zur Box nicht, das Auto wird nun geborgen. Ob es vor der Mittagspause aber nochmal losgeht, ist fraglich.

12:50 Uhr
ROT!
Unglaublich, aber wahr: Lewis Hamilton steht! Vor Kurve 1 gab es offenbar ein Motorenproblem. Die Session ist unterbrochen.

12:48 Uhr
Kein S-Schacht für Mercedes
Christian berichtet uns soeben, dass Mercedes heute neue Flügel und eine neue Nase testet, der S-Schacht dieses Mal aber nicht dabei ist.

Lewis Hamilton dreht fleißig seine Runden - Foto: Sutton

12:46 Uhr
Hamilton auf seinem letzten Run
Lewis Hamilton ist aktuell wieder mit Mediums draußen und absolviert einen letzten Run. Sieben Runden zeigt seine Boxentafel an. Nach der Mittagspause übergibt er wie gewohnt an Nico Rosberg.

12:40 Uhr
Keine Spur von Manor
Manors Hoffnung, bis zur Mittagspause die technischen Probleme behoben zu haben, scheint sich nicht zu erfüllen. Weiterhin keine Spur von Rio Haryanto. Ganz bitter für den Rookie und das gesamte Team.

12:36 Uhr
Palmer und Button auf der Strecke
Die beiden Briten haben sich inzwischen wieder auf die Piste begeben.

12:34 Uhr
Strecke leer
Aktuell ist niemand auf der Strecke. Bis zur Mittagspause sind es noch knapp 30 Minuten.

12:29 Uhr
Ricciardo nochmal leicht verbessert
Der Red-Bull-Pilot findet eine weietre Zehntelsekunde, bleibt aber auf P5.

Daniel Ricciardo ist Fünfter - Foto: Sutton

12:24 Uhr
Wenig los an der Spitze
Hamilton dreht seine Runden mit Mediums und fährt konstante 1:26er Zeiten, Vettel ist gar auf den harten Reifen unterwegs.

12:21 Uhr
Ericsson, Palmer und Perez verbessern sich
Große Auswirkungen hat das allerdings nicht.

12:16 Uhr
Ericsson nun Achter
Der Schwede schiebt sich auf Softs leicht nach vorne auf P8.

12:14 Uhr
Erste Erkenntnisse
Der Eindruck manifestiert sich, dass der Zeitunterschied zwischen Super- und Ultrasofts etwa drei Zehntel beträgt. Je nach Bolide kann natürlich noch das eine oder andere Hundertstel Abweichung entstehen.

12:12 Uhr
Persönliche Bestzeit für Sainz
Wie zu erwarten war, verbessert sich Sainz mit den lila Gummis. Er steht nun bei einer Zeit von 1:23.134. Gleichzeitig verbessert sich Ricciardo mit Softs auf 1:24.505

12:11 Uhr
Sainz auf Ultrasoft
Kaum sagt man es, kommen die beiden Bullen Ricciardo und Sainz heraus. Der Spanier arbeitet sich weiter durch die Reifenmischungen und versucht sich nun an den ultrasoften Reifen.

12:09 Uhr
Button allein auf der Strecke
Der McLaren-Pilot dreht einsam seine Runden auf supersoften Reifen.

12:05 Uhr
Palmer schreibt an
Kaum zurück, setzt Palmer gleich eine persönliche Bestzeit. Mit 1:25.505 auf Softs schiebt er sich auf P8.

Zwischenstand um 12:03 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.852 37Supersoft
2 Carlos Sainz Toro Rosso 1:23.471 42Supersoft
3 Sergio Perez Force India 1:23.839 32Supersoft
4 Lewis Hamilton Mercedes 1:24.133 52Medium
5 Daniel Ricciardo Red Bull 1:24.54946Soft
6 Jenson Button McLaren 1:24.714 35Ultrasoft
7 Romain Grosjean Haas 1:25.255 40Soft
8Felipe MassaWilliams1:25.69663Medium
9 Marcus Ericsson Sauber 1:26.823 44Medium
10 Jolyon Palmer Renault 1:27.515 14Medium
- Rio Haryanto Manor - 0-

12:02 Uhr
Palmer lebt!
Jolyon Palmer ist wieder da. Nach zwei Stunden an der Box und nur 14 Runden bislang ist der Brite wieder auf der Strecke.

11:59 Uhr
Perez Dritter
Sergio Perez legt eine neue persönliche Bestzeit hin. Mit den Supersofts setzt er sich dank einer 1:23.839 auf P3.

11:57 Uhr
Ricciardo verbessert sich
Der Australier hat die soften Reifen drauf und fährt eine 1:24.549. Damit ist er Fünfter, aber eine halbe Sekunde langsamer als Sainz vorhin auf den gleichen Reifen.

11:54 Uhr
Sainz schneller als Verstappen?
Gestern fuhr Max Verstappen die bislang schnellste Toro-Rosso-Zeit. Seine 1:23.382 war auf ultrasoften Reifen aber nur eine Zehntel schneller als Sainz' Zeit von gerade eben. Da geht also noch mehr.

11:48 Uhr
Sainz nun auf Supersoft
Überraschung: Carlos Sainz verbessert sich. Jetzt hat der Toro-Rosso-Pilot die roten Reifen drauf und schraubt seine Zeit auf 1:23.471. Damit fehlen ihm sechs Zehntel auf Sebastian Vettel. Toro Rosso macht einen guten Eindruck.

11:42 Uhr
Vettel wieder drin
Sebastian Vettel hat seinen Run auf ultrasoften Reifen beendet. Nach der misslungenen ersten Runde versuchte er zwar nach ein paar Abkühlungsrunden einen weiteren Versuch, doch es reichte nicht zu einer Verbesserung.

11:37 Uhr
Sainz marschiert weiter
Im Schatten Vettels arbeitet sich Carlos Sainz immer weiter nach vorne. Seine neue persönliche Bestzeit liegt bei 1:23.901 - auf Softs! Starke Runde des Spaniers.

11:35 Uhr
Vettel auf Ultrasoft
Kommt die Antwort jetzt? Noch nicht, Vettels erste Runde auf den lila Reifen war trotz klarer Bestzeit in Sektor eins keine Verbesserung.

11:33 Uhr
Wie viel kann Vettel noch schneller?
Eine Zehntel war Vettel gerade langsamer als Teamkollege Kimi Räikkönen gestern auf Ultrasofts. Rechnet man den Unterschied der Reifensätze ungefähr mit drei bis bis vier Zehtel an, scheint eine 1:22.4 im Bereich des Möglichen.

11:26 Uhr
Auch Sainz nochmals schneller
Carlos Sainz hat nun die gelben Reifen aufgezogen und verbessert sich auf P3. Er war eine halbe Sekunde schneller als vorhin auf Mediums.

11:24 Uhr
Vettel nochmal schneller
Sebastian Vettel hat nun die supersoften Reifen aufgezogen und fährt eine 1:22.852 - so schnell wie vergangene Woche auf ultrasoften Reifen.

11:23 Uhr
Button wieder auf Ultrasoft
Nach den Aero-Tests vorhin setzt Jenson Button nun auch eine Zeit auf den ultrasoften Reifen. Seine 1:27.714 ist aber nicht weltbewegend.

11:17 Uhr
Perez Dritter
Sergio Perez schiebt sich mit Softs an Sainz vorbei auf die dritte Position.

11:10 Uhr
Wo ist Palmer?
Neben Rio Haryanto haben wir auch längere Zeit nichts mehr von Jolyon Palmer gesehen. Gibt es auch am Renault technische Probleme?

11:07 Uhr
Sainz macht großen Sprung
Auf Mediums schiebt sich Carlos Sainz auf P3. Seine 1:24.701 ist knapp zwei Zehntel schneller als Ricciardos persönliche Bestzeit auf derselben Reifenmischung. Und nur eine halbe Sekunde langsamer als Hamilton...

Zwischenstand um 11:03 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:23.595 20Soft
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:24.133 30Medium
3 Daniel Ricciardo Red Bull 1:24.89829Medium
4 Romain Grosjean Haas 1:25.255 31Soft
5 Sergio Perez Force India 1:25.315 21Medium
6Felipe MassaWilliams1:25.69636Medium
7 Jenson Button McLaren 1:25.960 16Soft
8 Carlos Sainz Toro Rosso 1:26.137 23Medium
9 Marcus Ericsson Sauber 1:26.823 32Medium
10 Jolyon Palmer Renault 1:27.515 13Medium
- Rio Haryanto Manor - 0-

10:58 Uhr
Nicht fleißig, aber zügig
Lewis Hamilton bestätigt den Trend der letzten Tage, dass Mercedes nicht viel Wert auf Bestzeiten legt. Seine Medium-Zeit war aber ein Fingerzeig.

Lewis Hamitlon spult sein Programm ab - Foto: Sutton

10:52 Uhr
Perez mit Verbesserung
Der Mexikaner hat die Strecke für sich und verbessert seine Zeit auf 1:25.315

10:48 Uhr
Keine Spur von Manor
Die Probleme an Rio Haryantos Auto scheinen schwerwiegend zu sein. Noch immer gibt es keine Spur vom Indonesier.

10:44 Uhr
Vettel Schnellster
Und wie gerufen setzt Sebastian Vettel die neue Bestzeit des Tages. Auf Softs schraubt er die Zeit auf eine 1:23.595

10:42 Uhr
Vettel im Heck von Hamilton?
Ob es auch so sein wird, wenn es ernst wird, bleibt abzuwarten. Aber wir hätten nix gegen einen spannenden Kampf an der Spitze.

10:38 Uhr
Hamilton Schnellster auf Mediums
Hamiltons eben gefahrene Bestzeit ist übrigens die bislang schnellste Zeit auf Mediums während der gesamten Testfahrten.

10:34 Uhr
Weitere Verbesserungen
Perez, Massa und Ricciardo verbessern ihre Rundenzeiten. Der Mexikaner springt auf P4.

10:32 Uhr
Ericsson verbessert sich
Auch der Sauber-Pilot setzt eine neue persönliche Bestzeit. Mit seiner 1:26.823 schiebt er sich auf P7.

10:26 Uhr
Hamilton macht ernst
Aber nicht auf soft, supersoft oder ultrasoft. Nein, der Weltmeister bleibt auf Mediums und haut eine 1:24.133 in den Asphalt.

10:25 Uhr
Bottas zeigt neuen Helm
Wenn man nicht fährt, hat man Zeit für andere Dinge. Valtteri Bottas zeigte per Twitter sein neues Helmdesign.

10:21 Uhr
Haas will's wissen
Erst ein langer Run auf Mediums, nun ist Grosjean viele Runden mit Softs unterwegs. Starke Performance der US-Boys.

10:18 Uhr
Apropos Ricciardo
Kaum angesprochen, verbessert der Australier seine Zeit auf 1:24.945, weiterhin auf Mediums.

10:16 Uhr
Vettel neuer Vierter
Mit Mediums schiebt sich Sebastian Vettel auf P4. Da kommt sicher noch mehr, denn er ist aktuell eine halbe Sekunde langsamer als Ricciardo auf gleichen Reifen.

10:13 Uhr
Hallo Sergio!
Sergio Perez ist auf der Zeitentafel angekommen. Er fährt eine 1:27.013 auf soften Reifen.

10:11 Uhr
Grosjean macht Dampf
Grosjean wechselt auf softe Reifen und verbessert sich sofort auf P3. Seine Zeit ist sieben Zehntel schneller als Buttons Zeit auf gleichen Reifen.

10:08 Uhr
Mercedes gratuliert Wehrlein
127 Runden spulte Pascal Wehrlein in Woche zwei ab. Dafür gibt es Gratulationen von Mercedes.

Zwischenstand um 10:03 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Lewis Hamilton Mercedes 1:24.640 17Medium
2 Daniel Ricciardo Red Bull 1:25.18614Medium
3 Jenson Button McLaren 1:25.960 11Soft
4Felipe MassaWilliams1:26.33817Medium
5 Sebastian Vettel Ferrari 1:26.652 7Medium
6 Romain Grosjean Haas 1:27.236 15Medium
7 Jolyon Palmer Renault 1:27.515 13Medium
8 Marcus Ericsson Sauber 1:27.787 15Soft
9 Carlos Sainz Toro Rosso 1:28.595 12Supersoft
- Sergio Perez Force India - 6-
- Rio Haryanto Manor - 0-

10:01 Uhr
Ricciardo verbessert sich
Danie Ricciardo bleibt Zweiter, verbessert seine Zeit aber auf eine 1:25.186.

09:59 Uhr
Vettel auf vier
Vettel ist nun Vierter. Es fehlen noch von Perez und Haryanto gezeitete Runden.

09:56 Uhr
Vettel macht langsam
Der Ferrari-Pilot setzt eine erste Zeit, die zunächst aber nur zu P8 reicht.

09:53 Uhr
Button auf P3
Jenson Button stellt seinen McLaren mit Softreifen auf P3. 1:25.960 ist seine Zeit.

09:51 Uhr
Bestzeit Hamilton
Klare Bestzeit des Weltmeisters. Mit Mediums erzielt er eine 1:24.640.

09:49 Uhr
Red Bull mit Filmtagen
Wie Christian eben erfahren hat, legt Red Bull morgen und Sonntag wohl noch zwei Filmtage ein. Dabei dürfen aber nur Promo-Reifen von Pirelli verwendet werden, die Distanz ist auf je 100 Kilometer beschränkt.

09:48 Uhr
Palmer reiht sich ein
Jolyon Palmer schiebt sich auf P5 mit einer 1:27.515 auf Mediums.

09:43 Uhr
Sainz verbessert sich, Ricciardo setzt Zeit
Und da ist Sainz gleich vier Sekunden schneller, wenngleich auch diese Zeit bei weitem nicht das Maximum ist. Daniel Ricciardo fährt unterdessen eine 1:26.261.

09:41 Uhr
Sainz auf Supersoft
Carlos Sainz ist der erste Fahrer heute, der eine gezeitete Runde auf den roten Reifen setzt. Seine 1:32.757 war jedoch erst einmal nur Schongang.

09:39 Uhr
Fährt Grosjean plötzlich Mercedes?
Zumindest dreht er eine Runde nach der anderen. Elf sind es inzwischen. Sieht gut aus für den Franzosen, der nach der Mittagspause Feierabend hat.

09:35 Uhr
Schlag auf Schlag
Nun fallen die Zeiten. Erst schiebt sich Massa uf P1, dann pulverisiert Hamilton die Bestzeit. Der Weltmeister steht bei einer 1:25.347 auf Mediums.

09:33 Uhr
Massa knapp hinter Grosjean
Der Brasilianer verfehlt die Bestzeit um 57 Tausendstel und bleibt Zweiter.

09:30 Uhr
Auch Massa setzt Zeit
Felipe Massa setzt sich mit einer 1:27.648 auf Rang zwei, Lewis Hamilton verbessert sich auf eine 1:28.434 und ist Dritter.

09:29 Uhr
Grosjean verbessert sich
Neue Bestzeit des Franzosen, er schraubt seine bisherige Zeit um 16 Tausendstelsekunden nach unten. Lewis Hamilton schreibt als erste Zeit eine 1:29.205 auf Mediums an.

09:28 Uhr
Palmer mag es warm
Jolyon Palmer wollte nicht aus seinem Wagen aussteigen. Begründung: Im Cockpit sei es wärmer als draußen. Na dann...

09:25 Uhr
Bestzeit Grosejan
Der Haas-Pilot setzt mit Mediums eine 1:27.252.

09:23 Uhr
Ericsson setzt Zeit
Und da haben wir die erste Rundenzeit. Marcus Ericsson setzt mit Softs eine 1:32.748.

09:22 Uhr
Button auf Ultrasoft
Der Brite setzt gleich zu Beginn auf lila, aber nur zu Aero-Tests, wie man mitteilt.

09:20 Uhr
Button und Ericsson auf der Strecke
Liefern die beiden nun eine Zeit?

09:14 Uhr
Noch keine Zeit
Noch immer haben wir keine gezeitete Runde gesehen.

09:12 Uhr
Technische Probleme bei Manor
Bitter für Haryanto: Ein mechanisches Problem hält Manor in Atem. Man hoffe, noch vor der Mittagspause auf die Strecke zu kommen, teilte das Team per Twitter mit.

09:09 Uhr
Alle draußen außer Manor
Inzwischen waren zehn Autos auf der Strecke, nur Rio Haryanto steht noch in der Box.

09:08 Uhr
Vettel wirbt für Straßensicherheit
Auf Vettels Halo-System ist ein Sticker der FIA Action for Road Safety zu sehen. Kimi Räikkönen fuhr gestern noch mit einem SPonsorenaufkleber.

09:05 Uhr
Erste Installationsrunden
Die Fahrer drehen ihre ersten Installationsrunden, auch Lewis Hamilton und Felipe Massa, der gestern erst spät rausfuhr, waren draußen.

09:02 Uhr
Vettel ebenfalls mit Halo
Sebastian Vettel folgt Jolyon Palmer und Romain Grosjean auf die Strecke. Der Ferrari-Pilot hat ebenfalls das Halo-System auf dem Auto.

Sebastian Vettel ist mit Halo unterwegs - Foto: Sutton

09:00 Uhr
GRÜN!
Auf geht's, der finale Tag hat begonnen.

08:57 Uhr
Magnussen wieder daheim
Kevin Magnussen ist unterdessen wieder zu Hause angekommen und bedankt sich fleißig ein weiteres Mal für die Chance, die er von Renault bekommen hat.

08:51 Uhr
Planänderung bei Haas
Entgegen der ursprünglichen Planung werden bei Haas heute sowohl Esteban Gutierrez, als auch Romain Grosjean fahren. Eigentlich war nur der Franzose vorgesehen, doch da Gutierrez am Mittwoch enorm viel Testzeit abhanden kam, entschied man sich für die Änderung.

08:46 Uhr
Testet Mercedes Ultrasoft?
Die Silberpfeile drehten noch keine einzige Runde mit der neuen Reifenmischung, während Ferrari die absolute Test-Bestzeit hält. Verzichtet Mercedes auf den Test oder überraschen sie noch einmal mit einer Kampfansage?

08:43 Uhr
Wehrlein bekommt Geschenke
Pascal Wehrlein ist aktuell nicht nur in Deutschland ein gefragter Mann. Durch seine Mutter hat Wehrlein auch Wurzeln in Mauritius. Von dort bekam er nun ein Geschenk. Ein Röhrchen mit Sand und einen Brief. Der Inhalt des Briefes ist uns leider nicht bekannt.

Pascal Wehrlein erhält Geschenke auch aus Mauritius - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:33 Uhr
Sonniger Abschluss
Das Wetter spielt den Teams am letzten Tag keinen Streich. Christian berichtet von aktuell 6,7 Grad Luft- und 13,9 Grad Asphalt-Temperatur bei sonnigen Bedingungen.

08:30 Uhr
Happy Birthday, Jos Verstappen!
Max Verstappen sendet per Twitter Glückwünsche an seinen Vater Jos, der heute 44 Jahre alt wird. Diesen schließen wir uns natürlich gerne an.

08:26 Uhr
MSM TV: Ferrari testet Halo
Der Halo-Test an Kimi Räikkönens Boliden war das Gesprächsthema am gestrigen Tag. Christian fasst die Thematik nochmals zusammen und erklärt, was es mit dem Test wirklich auf sich hatte.

MSM TV: Ferrari testet Halo-Cockpitschutz: (3:28 Min.)

08:18 Uhr
Line-Up des letzten Tages
Ein letztes Mal gibt es unsere Übersicht, wer für welches Team den Tag bestreitet.

Team Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Mercedes Rosberg/Hamilton Hamilton/Rosberg Rosberg/Hamilton Hamilton/Rosberg
Ferrari Räikkönen Vettel Räikkönen Vettel
Williams Bottas Bottas Massa Massa
Red Bull Kvyat Ricciardo Kvyat Ricciardo
Force India Hülkenberg Perez Hülkenberg Perez
Renault Magnussen Magnussen Palmer Palmer
Toro Rosso Verstappen Sainz Verstappen Sainz
Sauber Nasr Ericsson Nasr Ericsson
McLaren Alonso Button Alonso Button
Manor Haryanto Wehrlein Wehrlein Haryanto
Haas Gutierrez Gutierrez Grosjean Grosjean/Gutierrez

08:12 Uhr
Guten Morgen
Der letzte Testtag in Barcelona steht an, die letzte Chance, sich auf den Saisonstart einzuschießen. Wir sind natürlich wieder live vor Ort und tickern über alle Entwicklungen am Circuit de Catalunya.

Die wichtigsten F1-News vom Mittwoch in Barcelona

News-Ticker-Donnerstag - Testfahrten der Formel 1 in Barcelona

21:56 Uhr
Lights out!
Auch unsere Ampeln springen für heute auf Rot. Wir machen Feierabend. Morgen gehts ab kurz nach 8:00 Uhr weiter. Letzter Testtag! Ein echter Racer verpasst den nicht. Also: Reinklicken!

Der vorletzte Testtag ist zuende - Foto: Sutton

21:39 Uhr
Reifendiskussion!
Wurde aber auch langsam mal wieder Zeit: Einmal mehr steht Pirelli in der Kritik. Mit höheren Mindest-Luftdrücken soll Pirelli schnellere Rundenzeiten verhindern. Die Italiener bestreiten das.

Hamilton steht auf Zweirad - Foto: Sutton

21:28 Uhr
Mopped-Lewis!
Und noch mehr vom Champion! Lewis Hamilton findet klare Worte für den Zustand der Formel 1 und schwärmt im selben Atemzug von der MotoGP.

21:14 Uhr
Hamilton: Mercedes noch nicht am Limit
Lewis Hamilton fuhr am Donnerstag die zweitschlechteste Zeit aller Piloten. Doch der Weltmeister hat das Auto noch nicht an seine Grenzen geführt. Nicht nur Ferrari ist also im Angriffsmodus ...

21:01 Uhr
Mehr Qualifying-Fun!
Hey, wir haben ein neues Lieblingsthema. Und nicht nur wir. Gerade hat das Qualifying auch in der Presserunde von Williams-Test-Chefingenieur Rod Nelson für großes Gelächter gesorgt. Warum? Darum: "Die Zeitnahme muss anscheinend eine Software dafür schreiben. Das ist ein bisschen ironisch, denn niemand hat uns gefragt, ob wir vielleicht auch unsere Software umschreiben müssen", sagte Nelson auf eine Nachfrage zum neuen Modus, der ja bis Melbourne vielleicht nicht klappen könnte.

20:45 Uhr
Ferrari kontert Zweifler: Starker Räikkönen-Tag
Stotter-Motor und der Abstand zu Mercedes eher noch größer geworden. Ferrari muss sich aktuell Einiges anhören. Jetzt kontert Rot - mit Worten, Zeiten, Runden.

Ferrari will es unbedingt vor Mercedes schaffen - Foto: Sutton
Profiboxer Ricciardo - Foto: Sutton

20:22 Uhr
Gegenvorschlag von Ricciardo
Man könnte die Startaufstellung ja auch einfach ausboxen, oder was will uns Red Bulls Daniel Ricciardo hiermit sagen? Was Alonso wohl davon hält. Der wäre wohl eher für ein Samurai-Gemetzel ...

19:59 Uhr
Alonso zieht über Quali her und macht Vorschlag
Fernando Alonso schüttelt über das Qualifying-Chaos in der Formel 1 den Kopf. Dabei könnte laut dem Spanier alles so einfach sein - mit einem Einzelzeitfahren.

19:24 Uhr
Wehrlein: Ich bin bereit!
Pascal Wehrlein beendete die Testfahrten in Barcelona mit einer Qualifying-Simulation. Der Manor-Pilot fühlt sich bereit für Melbourne. Das hat er zu sagen:

19:03 Uhr
Manöverkritik mit Flip Flops und Beyonce
Ferrari testete bei den F1-Testfahrten in Barcelona ein neues Sicherheits-Feature. Doch die Halo-Kanzel erntete bei den Fans kaum positive Kritik. Motorsport-Magazin.com hat sich im Netz auf die Suche gemacht und unter seinen Lesern umgehört.

18:51 Uhr
Oder doch ein Road Kill?
Was würde nur Jean Todt dazu sagen? #fiaactionforroadsafety

18:43 Uhr
Sprayer-McLaren
Wir haben jetzt auch Bilder vom bunt lackierten McLaren.

Der McLaren von Alonso im Sprayer-Look - Foto: Sutton

18:35 Uhr
Statistik III
Und der Dritte im Bunde unserer Klassiker.

18:27 Uhr
Mehr Zahlen
Auch die Runden der einzelnen Motorenhersteller haben wir natürlich wie gewohnt fein säuberlich in einem Diagramm dargestellt. Der Tagessieg in dieser Wertung geht an Ferrari.

18:23 Uhr
Zahlen, bitte!
Zeit für die tägliche Rundenbilanz - ein Dank an unsere Statistikabteilung! Nicht Mercedes, sondern Force India war heute das fleißigste Team. Nico Hülkenberg hat die stattliche Anzahl von 159 Runden abgespult. Am Ende der Tabelle findet sich leider Pascal Wehrlein mit nur 48 Umläufen.

18:09 Uhr
Testbericht
Für alle, die den Tag im Schnelldurchlauf nachlesen wollen:

Endstand

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:22.765136Ultrasoft
2Felipe Massa Williams 1:23.193 119Soft
3 Nico Hülkenberg Force India 1:23.251 137Ultrasoft
4 Max Verstappen Toro Rosso 1:23.382 159Ultrasoft
5 Nico Rosberg Mercedes 1:24.12681Medium
6 Felipe Nasr Sauber 1:24.760 116Soft
7 Fernando Alonso McLaren 1:24.870 118Supersoft
8 Pascal Wehrlein Manor 1:24.913 48Ultrasoft
9 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.141121 Soft
10 Jolyon Palmer Renault 1:26.224 98Soft
11 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.488 63Medium
12 Romain Grosjean Haas 1:27.196 78Soft

17:59 Uhr
Tatsache: Es ist Grosjean zum Dritten
Unglaublich, wieder steht der Haas. Die dritte rote Flagge durch Grosjean. Diesmal ist er wenigstens nicht abgeflogen, sondern einfach stehen geblieben.

17:55 Uhr
Nochmal ROT!
Die beliebte rote Flagge kurz vor Sessionende. Es soll danach nicht mehr weiter gehen. Was los ist, wissen wir aber noch nicht. Spannende Reihenfolge ... Wir schauen dann mal nach dem Ergebnis und machen uns schlau.

17:48 Uhr
Alonso testet Ultrasoft
Erster Ultrasoft-Einsatz am McLaren. Harmoniert herrlich mit der Pinken FlowViz auf dem Chassis ... Schnell ists aber nicht. Keine Verbesserung.

17:23 Uhr
Grosjean!
Wir haben richtig gehört: Der Haas von Grosjean ist wieder unterwegs. Hoffentlich sorgt er nicht noch für eine dritte rote Flagge heute.

17:29 Uhr
Wehrlein mit Ultrasofts!
Gerade orakelte Kollege Chris noch, mit Ultrasofts werde der schon so beeindruckend schnelle Manor sicherlich eine 1:24.9 anschreiben können, da setzt Pascal Wehrlein die Prophezeiung perfekt in die Tat um. 1:24.913 Minuten setzt der Deutsche auf den Asphalt. Sind wir gar nicht gewohnt so spät noch schnelle Runde zu sehen hier. Räikkönen fährt derweil auf Softs schneller ... Klar, ist ja auch ein Ferrari. ;)

17:15 Uhr
Reifennachricht!
Interessante Bekanntgabe von Pirelli gerade: In Baku werden wir den Ultrasoft nicht im Einsatz haben. Dabei war der Reifen doch speziell für Straßenkurse kreiert worden. Dafür sehen wir ihn aber ein Rennwochenende vorher in Kanada. Davor steigt allerdings noch der Monaco GP. Weil das Europa ist, ist zur Reifenentscheidung hier allerdings noch etwas Zeit.

17:09 Uhr
Keine Stunde mehr zu fahren ...
Der Showdown des vorletzten Testtages läuft. Gerade hörten wir ein Grollen aus der Haas-Box. Kommt der VF-16 nochmal raus?

Zwischenstand um 17 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:22.765113Ultrasoft
2Felipe Massa Williams 1:23.193 97Soft
3 Nico Hülkenberg Force India 1:23.251 127Ultrasoft
4 Max Verstappen Toro Rosso 1:23.382 136Ultrasoft
5 Nico Rosberg Mercedes 1:24.12681Medium
6 Felipe Nasr Sauber 1:24.768 107Soft
7 Fernando Alonso McLaren 1:24.870 103Supersoft
8 Pascal Wehrlein Manor 1:25.101 34Supersoft
9 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.14189 Soft
10 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.488 45Medium
11 Jolyon Palmer Renault 1:27.182 74Medium
12 Romain Grosjean Haas 1:27.196 66Soft

16:56 Uhr
Ruhe vor dem Sturm?
Nur Verstappen und Palmer unterwegs gerade. Jetzt gesellt sich Räikkönen nach einer halben Stunde Pause nach der Renn-Sim dazu. Hat bestimmt nur kurz ein Eis gegessen.

16:49 Uhr
Halo-Onboard
Spannender Social-Media-Fund. So sieht es aus Fahrerperspektive aus, wenn man einen Halo-Schutz spazieren fährt.

16:42 Uhr
Erklärt: Gerüchtesuppe um Hamilton-Alonso-Deal
Toto Wolff widerspricht Fernando Alonso. Dieser behauptete, dass er 2015 beinahe für Mercedes gefahren wäre. Wir erklären, was da nun wieder los war:

16:31 Uhr
McLaren switcht auf Longruns
Doch keine komplete Rennsimulation bei McLaren. Alonso ist wieder in der Garage.

16:20 Uhr
Zielflagge!
Räikkönen hats geschafft. Die erste komplette Ferrari-Rennsimulation ist im Sack! Zwar mit Unterbrechung durch eine rote Flagge, aber immerhin.

16:11 Uhr
Mega-Betrieb auf der Strecke
Acht von elf Autos sind gerade unterwegs. Trotz der Rushour kann sich Hamilton auf Rang 10 verbessern. Wer gerade nicht fährt? Grosjean, Wehrlein, Massa.

Zwischenstand um 16 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:22.76595Ultrasoft
2Felipe Massa Williams 1:23.193 83Soft
3 Nico Hülkenberg Force India 1:23.251 104Ultrasoft
4 Max Verstappen Toro Rosso 1:23.382 107Ultrasoft
5 Nico Rosberg Mercedes 1:24.12681Medium
6 Felipe Nasr Sauber 1:24.768 90Soft
7 Fernando Alonso McLaren 1:24.870 86Supersoft
8 Pascal Wehrlein Manor 1:25.101 34Supersoft
9 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.14181 Soft
10 Jolyon Palmer Renault 1:27.182 35Medium
11 Romain Grosjean Haas 1:27.196 66Soft
12 Lewis Hamilton Mercedes 1:27.536 23Medium

15:55 Uhr
Massa mit Ultrasoft
Aber Verkehr stört die Runde. So gibt es keine Verbesserung. Räikkönen nähert sich unterdessen dem Ende seiner Rennsimulation. Nach 25 Runden auf Medium kommt er zum letzten Reifenwechsel. Noch 16 Runden fehlen dem Finnen. Er hat sich die harten geholt - erster Unterschied zu Mercedes.

15:51 Uhr
Zeitlupe: Vettel beim Boxenstopp-Training
Boxenstopps sind Präzisionsarbeit. Wie exakt alles vonstatten geht, zeigt dieses Video von den Testfahrten in Barcelona.

In Zeitlupe: Vettel beim Boxenstopp-Training: (00:30 Min.)

15:44 Uhr
Alonso-Simulation
Spannend: McLaren beginnt anders als Ferrari und Mercedes mit dem Medium. Auch deshalb sind Alonsos erste Runden deutlich langsamer als die der beiden Top-Teams. Derweil macht sich endlich auch Jolyon Palmer im Renault wieder fertig.

15:35 Uhr
Massa-Hammer!
Diesmal ohne Zweifel. Wieder mit Softs reicht es diesmal zu einer 1:23.193 Minuten - das ist fast Räikkönen-Niveau auf dieser Mischung.

15:32 Uhr
Spektakuläre Aufnahmen von Grosjean

Grosjean-Abflug - Foto: Sutton
Grosjean-Abflug - Foto: Sutton
Grosjean-Abflug - Foto: Sutton

15:25 Uhr
Massa-Hammer! Oder?
Der Williams holt sich eine Ladung weichere Reifen - die Softs. Und damit fährt Massa eine 1:23.663. Weniger als eine Sekunde Rückstand auf die Ultrasoft-Spitzenzeit von Räikkönen nur! Aber: Auf dem Soft war Räikkönen noch immer mehr als eine halbe Sekunde schneller als Massa.

15:19 Uhr
Hamilton wird schneller
Der Brite verbessert sich auf 1:27.536 Minuten nachdem er Räikkönen auf der Start-Ziel-Geraden überholt hatte. Der Finne versucht an die Rennsimulation anzuknüpfen.

15:13 Uhr
Massa verbessert sich
Hey - eine Verbesserung. Und das auf den Mediums. 1:24.898 Minuten für den Williams-Mann spülen ihn gleich zwei Plätze nach vorne.

15:07 Uhr
Dumm gelaufen, Ferrari
Anders als Mercedes bekommt die Scuderia ihre Rennsimulation nicht perfekt durch. Nach 22 von 66 Runden hat die rote Flagge Räikkönen unterbrochen. Inzwischen läuft die Session wieder - Hamilton geht raus. Genauso Massa und Verstappen.

Zwischenstand um 15 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:22.76563Ultrasoft
2 Nico Hülkenberg Force India 1:23.251 78Ultrasoft
3 Max Verstappen Toro Rosso 1:23.382 82Ultrasoft
4 Nico Rosberg Mercedes 1:24.12681Medium
5 Felipe Nasr Sauber 1:24.768 57Soft
6 Fernando Alonso McLaren 1:24.870 66Supersoft
7 Pascal Wehrlein Manor 1:25.101 30Supersoft
8 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.14162 Soft
9Felipe MassaWilliams1:25.42067Medium
10 Jolyon Palmer Renault 1:27.182 26Medium
11 Romain Grosjean Haas 1:27.196 66Soft
12 Lewis Hamilton Mercedes 1:29.323 5Medium

14:58 Uhr
ROT: Grosjean wieder abgeflogen
Eieiei, und wieder erwischt es den Franzosen. Irgendwas muss mit seinem Auto nicht stimmen. Grosjeans wilde Zeiten sind eigentlich vorbei ... Er betrachtet jedenfalls gerade das linke Hinterrad besonders argwöhnisch. Kurve eins ist das ganze passiert.

Grosjean schon wieder abgeflogen - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:56 Uhr
Wehrlein nochmal schneller
Wieder mit dem Supersoft, diesmal eine 1:25.101 Minuten. Räikkönen fährt derweil weiter seinen Medium-Stint. Angefangen hatte der Finne wie Mercedes gestern mit Softs.

14:52 Uhr
News von einem, der heute gar nicht fährt
Kevin Magnussen fühlt sich in seinem neuen Team wohler als bei McLaren. Renault sei auch besser im Erkennen von Problemen. Zur Story:

14:46 Uhr
Haas macht sich fertig
Romain Grosjean setzt sich wieder den Helm auf. Geht der Haas gleich wieder raus? Scheint so. Ja, da ist er. Grosjean mit Softs auf der Strecke. Sofort neue persönliche Bestzeit. Auch Hamilton wieder unterwegs jetzt, direkt vor Räikkönen auf der Strecke. Der Ferrari scheint eine Rennsimulation zu fahren.

14:43 Uhr
Wehrlein sauschnell
Der deutsche Manor-Pilot schreibt eine sensationell 1:25.206 Minuten an. Dabei hatte Wehrlein immerhin den Supersoft drauf. Mit dem Ultra könnte der Manor also gar noch eine Spur schneller ... Wir sind verblüfft. P8 jetzt für den Worndorfer.

Wehrlein im Manor wieder stark unterwegs - Foto: Sutton

14:36 Uhr
Ruhiger Beginn
Gerade drehen Räikkönen, Verstappen, Nasr und Hülkenberg ihre Runden. Wie nachmittags üblich ohne neue Bestzeiten.

14:26 Uhr
Räikkönen, Alonso und Wehrlein zeigen sich
Hülkenberg beendet derweil einen Longrun auf dem Soft.

14:16 Uhr
Hamilton legt los
Der vierte Fahrer startet in den Nachmittag. Bislang sehen wir auf der Strecke keine schnellen Zeiten - aber auch keine weichen Reifen.

14:10 Uhr
Grosjean zum Abflug
Die Ursache sei noch unklar, berichtete Romain Grosjean gerade in seiner Mittagsrunde, bei der auch wir mit dabei waren. Er hätte einfach blockierende Räder gehabt und sei geradeaus gefahren. Das Team wolle den Unterboden wechseln, Planz sei pünktlich um 14 Uhr wieder startklar zu sein. Noch haben wir den Franzosen nicht entdeckt.

14:05 Uhr
Erste Outings
Nasr, Hülkenberg und Massa eröffnen den Nachmittag erfrischend früh.

14:00 Uhr
Lights out!
Die Nachmittagssession ist eröffnet. Sehen wir bei Ferrari endlich eine Rennsimulation? Wann geht Grosjean nach seinem Abflug wieder raus? Was macht Hamilton, der wieder das Mercedes-Cockpit übernimmt? Vier spannende Stunden kommen noch heute. Dranbleiben!

13:51 Uhr
Räikkönens bewegter Morgen
Erst die Halo-Premiere, dann zwei Top-Zeiten. Erst 1:23.009 Minuten auf dem Soft - keiner war auf dieser Mischung schneller. Dann 1:22.765 Minuten auf dem Ultrasoft und damit sogar 0,045 Sekunden schneller als die bisherige Gesamtbestzeit bei den Testfahrten durch Sebastian Vettel aus der vergangenen Woche.

13:40 Uhr
Lombardis Tod jährt sich
Heute vor 24 Jahren starb Lella Lombardi. Die Italienerin ist bis heute die einzige Frau in der Geschichte der Formel 1, die Punkte erzielen konnte.

Lella Lombardi beim Südafrika GP 1975 - Foto: Sutton

13:28 Uhr
Kvyat steht
Kurz vor der Mittagspause musste Daniil Kvyat seinen Boliden am Streckenrand abstellen. Ursache ist noch unklar.

Daniil Kvyats Bolide am Streckenrand - Foto: Sutton

13:10 Uhr
Zeit für die Fans
Mittagspause ist auch die beste Gelegenheit für die Fans, Autogramme abzustauben.

Zwischenstand um 13 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:22.76541Ultrasoft
2 Nico Hülkenberg Force India 1:23.251 49Ultrasoft
3 Max Verstappen Toro Rosso 1:23.382 59Ultrasoft
4 Nico Rosberg Mercedes 1:24.12681Medium
5 Felipe Nasr Sauber 1:24.768 37Soft
6 Fernando Alonso McLaren 1:24.870 57Supersoft
7 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.14162 Soft
8Felipe MassaWilliams1:25.42046Medium
8 Jolyon Palmer Renault 1:27.182 26Medium
10 Romain Grosjean Haas 1:28.110 59Medium
11 Pascal Wehrlein Manor 1:28.476 19Medium

12:59 Uhr
ROT!
Kurz vor der Mittagspause doch noch eine rote Flagge. Romain Grosjean ist in Kurve vier von der Strecke geflogen. Der Franzose hat sich wohl verbremst und ist leicht eingeschlagen.

Romain Grosjean ist kurz vor der Mittagspause abgeflogen - Foto: Motorsport-Magazin.com

12:56 Uhr
Noch herrscht Betrieb
Nicht alle folgen dem Beispiel Saubers. Einige Fahrer sind in den letzten Minuten vor der Mittagspause noch unterwegs.

12:50 Uhr
Marshall-System-Check kurz vor der Mittagpause
Zwischen 13:00 Uhr und 13:05 Uhr wird es einen Check geben, um das Virtuelle Safety Car zu testen.

12:46 Uhr
Sauber macht Mittag
Die Schweizer beenden den Vormittag und lassen sich das Essen schmecken.

12:42 Uhr
Verstappen auf ultrasoft
Kaum sagt man es, wird man eines besseren belehrt. Max Verstappen zieht die ultrasoften Reifen auf und fährt eine 1:23.382. Damit fehlen ihm auf Hülkenberg anderthalb Zehntelsekunden.

12:36 Uhr
Ruhe eingekehrt
Die Situation hat sich etwas entspannt, womöglich haben die Fahrer allmählich Hunger.

12:28 Uhr
Räikkönen schneller als Mercedes
Nimmt man die Bestzeiten auf den soften Reifen als Maßstab, war Räikkönens Zeit vorhin schneller als das Beste, was die Silberpfeile auf der gelben Mischung zustande brachten. Ein Fingerzeig? Abwarten.

Kimi Räikkönen gast an - Foto: Sutton

12:24 Uhr
Halbe Sekunde hinter Räikkönen
Hülkenberg schraubt mit den violetten Reifen seine Bestzeit auf 1:23.251 und ist damit weniger als eine halbe Sekunde langsamer als Räikkönen. Jedoch fällt Hülkenbergs Zeitenverbesserung von Supersoft auf Ultrasoft mit einer Zehntelsekunde eher mager aus..

12:22 Uhr
Hülkenberg auf ultrasoft
Nun probiert auch der Force-India-Pilot die neue Mischung aus. Was kann er hinlegen?

12:20 Uhr
Bitter für Gutierrez
Der Mexikaner konnte gestern aufgrund schwerwiegender Probleme nur eine Runde fahren und verlor dadurch wertvolle Testzeit. Ganz anders Teamkollege Romain Grosjean: Der Franzose steht heute bereits bei 32 Runden.

12:13 Uhr
0,7 Sekunden Zeitverlust
Um so viel war Räikkönen in der zweiten Runde langsamer. Währenddessen haben auch Nico Hülkenberg und Daniil Kvyat ihre Zeit verbessert.

12:11 Uhr
Räikkönen mit Gesamtbestzeit der Testfahrten
Kimi Räikkönen gibt weiterhin Stoff und hat jetzt erstmals am heutigen Tag die ultrasoften Reifen ausgepackt. Er setzt eine Zeit von 1:22.765 und setzt damit eine neue Gesamtbestzeit der bisherigen Testtage.

12:07 Uhr
Rosberg unbeeindruckt
Der Mercedes-Pilot stimmt nicht in die Zeitenjagd ein und bleibt weiterhin auf Mediums. Er verbessert seine Zeit aber leicht, bleibt jedoch Vierter.

Zwischenstand um 12 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:23.00926Soft
2 Nico Hülkenberg Force India 1:23.520 37Supersoft
3 Max Verstappen Toro Rosso 1:23.650 42Supersoft
4 Nico Rosberg Mercedes 1:24.30956Medium
5 Fernando Alonso McLaren 1:24.870 47Supersoft
6 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.75141 Medium
7Felipe MassaWilliams1:25.96225Supersoft
8 Jolyon Palmer Renault 1:27.182 26Medium
9 Felipe Nasr Sauber 1:27.337 26Medium
10 Romain Grosjean Haas 1:28.442 19Medium
11 Pascal Wehrlein Manor 1:28.476 18Medium

11:59 Uhr
Hülkenberg auf P2
Nico Hülkenberg hat nun auch die supersoften drauf und schiebt sich auf Platz zwei, 0,130 Sekunden vor Verstappen.

11:57 Uhr
Verstappen gast an
Die Zeitenjagd ist weiter in vollem Gange. Max Verstappen setzt sich mit supersoften Reifen auf P2.

11:52 Uhr
Räikkönen fast so schnell wie Vettel
Der Deutsche fuhr letzte Woche mit 1:22.8 die bislang schnellste Rundenzeit der Testfahrten - allerdings auf ultrasoft! Räikkönen lässt also ganz schön fliegen. Kontert Rosberg?

11:49 Uhr
Räikkönen nochmal schneller
Der Finne knackt fast die 1:23er Marke. Mit 1:23.009 setzt er dennoch eine neue Bestzeit.

11:44 Uhr
Rosberg sammelt Bonusmeilen
Aber das ist ja auch nix Neues. Inzwischen hat er 50 Runden abgespult.

11:40 Uhr
Verstappen verbessert sich
Max Verstappen verbessert seine persönliche Bestzeit, bleibt aber auf Platz vier. Auf den gleich bereiften Hülkenberg fehlen zweieinhalb Zehntel.

11:33 Uhr
Palmer im Kies
Jolyon Palmer legte einen kurzen Ausritt in den spanischen Kies hin. Aber kein Problem, Palmer kann weiterfahren.

Jolyon Palmer tetste die Beschaffenheit des Kiesbettes - Foto: Sutton

11:28 Uhr
Kimi vorne
Kimi Räikkönen fährt ebenfalls einen Run mit soften Reifen und schlägt Hülkenbergs Bestzeit. Er brennt eine 1.23.591 in den Asphalt.

11:27 Uhr
Bestzeit Hülkenberg
Der Force-India-Pilot schlägt auf Soft-Reifen die Bestzeit von Rosberg um 0,079 Sekunden. Der Mercedes-Pilot war aber auf Mediums unterwegs.

11:21 Uhr
Toro Rosso mit Flow-Viz
Kein Halo, aber dennoch ein Hingucker: der Flow-Viz bei Toro Rosso.

Toro Rosso testet mitd er Farbe die Aerodynamik - Foto: Sutton

11:17 Uhr
Räikkönen und Wehrlein verbessern sich
Kimi Räikkönen und Pascal Wehrlein folgen dem Trend der supersoften Reifen momentan nicht, verbessern sich aber dennoch. Der Finne ist Zweiter, Wehrlein neunter.

11:15 Uhr
Großer Andrang bei Ferrari
Ferrari setllt im Media Center sein Halo-System vor. Chrsitian war natürlich dabei und liefert einige interessante Bilder.

Das Halo-System ohne Auto - Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazion.com
Der Andrang bei Ferrari ist riesig - Foto: Motorsport-Magazin.com
So sieht das Halo-System aus Fahrersicht aus - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:09 Uhr
Auch Alonso mit Supersofts
Nun hat auch Fernando Alonso die supersoften Reifen aufgezogen. Er setzt sich gleich auf P2 mit einer halben Sekunde Rückstand auf Rosberg.

11:05 Uhr
Massa schreibt an
Nun haben alle Fahrer eine Zeit egsetzt. Felipe Massa schiebt sich mit einer 1:25.962 auf P4. Er verwendet als erster Fahrer heute die Supersofts.

Zwischenstand um 11 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Rosberg Mercedes 1:24.30942Medium
2 Fernando Alonso McLaren 1:25.154 36Soft
3 Nico Hülkenberg Force India 1:25.701 24Medium
4 Daniil Kvyat Red Bull 1:26.24029 Medium
5 Max Verstappen Toro Rosso 1:26.758 23Medium
6 Jolyon Palmer Renault 1:27.182 20Medium
7 Felipe Nasr Sauber 1:27.337 26Medium
8 Kimi Räikkönen Ferrari 1:27.6078Medium
9 Romain Grosjean Haas 1:28.442 11Medium
10 Pascal Wehrlein Manor 1:29.126 7Medium
-Felipe MassaWilliams-1-

10:57 Uhr
Probleme bei Kvyat
Der Russe muss an der Boxenausfahrt zurückgeschoben werden. Es gibt aber keine rote Flagge.

10:55 Uhr
Massa dreht Installationsrunde
Nun hat sich auch Felipe Massa kurz auf der Strecke gezeigt, Setup-Änderungen berhinderten bislang den Fahrbetrieb. Aber nach einer Installationsrunde war schon wieder Ende angesagt.

10:52 Uhr
Kvyat setzt seine erste Zeit
Nach 28 nicht beendeten Runden setzt Daniil Kvyat nun seine erste Rundenzeit. Seine 1:26.240 bringt ihn auf P4.

10:50 Uhr
Was sagt ihr zum Halo-Konzept?
Ist es zukunftsträchtig oder doch eher eine Bestrafung für die Augen?

10:47 Uhr
Rosberg auch wieder draußen
Nach zwölf Minuten Standzeit an der Box ist nun auch Nico Rosberg wieder auf der Strecke.

10:43 Uhr
Nasr verbessert sich
Der Sauber-Pilot verbessert sich durch eine 1:27.337 auf Platz fünf.

Felipe Nasr schiebt sich nach vorne - Foto: Sutton

10:41 Uhr
Nasr und Kvyat draußen
Aber nicht lange, denn Felipe Nasr und Daniil Kvyat haben die Box verlassen.

10:40 Uhr
Strecke leer
Nachdem Alonso seinen Run auf Softs beendet hat, ist die Strecke nun leer - alle Autos stehen an der Box.

10:29 Uhr
Alonso neuer Zweiter
Fernando Alonso schiebt sich mit seinem McLaren auf Platz zwei. Seine Bestzeit: 1:25.154 auf Softs

10:27 Uhr
Hülkenberg robbt sich heran
Nico Hülkenberg verbessert seine persönliche Bestzeit und ist nun "nur" noch 1,4 Sekunden hinter Rosberg.

10:26 Uhr
Story zum Halo-Test
Wie versprochen, bekommt ihr nun unsere ausführliche Story zum Halo-Test seitens Ferrari.

10:18 Uhr
Bestzeit Rosberg
Nico Rosberg dreht weiter seine Runden und ist dabei auch schnell. Er fährt eine 1:24.309 - auf Mediums!

10:13 Uhr
Es fehlen noch zwei
Mittlerweile haben bis auf Felipe Massa und Daniil Kvyat alle Fahrer eine Rundenzeit gesetzt.

10:09 Uhr
Haas kommt in Fahrt
Grosjean setzt gleich eine weitere Zeit und ist fünf Sekunden schneller als im Umlauf zuvor.

10:07 Uhr
Erste Zeit für Grosjean
Romain Grosjean setzt seine erste Zeit des Tages. Eine 1:33.900 auf Mediums. Unetrdessen hat sich Nico Hülkenberg auf Platz zwei geschoben.

Zwischenstand um 10 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Rosberg Mercedes 1:25.25120Mediums
2 Fernando Alonso McLaren 1:27.149 20Mediums
3 Kimi Räikkönen Ferrari 1:27.6078Mediums
4 Jolyon Palmer Renault 1:28.667 14Medium
5 Pascal Wehrlein Manor 1:29.126 7Mediums
6 Max Verstappen Toro Rosso 1:30.273 16Soft
7 Nico Hülkenberg Force India 1:35.046 12Soft

09:59 Uhr
Haas noch mit leichten Problemchen
Romain Grosjean konnte zwar drei Installationsrunden drehen, aber so ganz reibungslos scheint es bei Haas noch immer nicht zu laufen.

09:54 Uhr
Noch mehr Halo
Wer nicht genug kriegen kann vom ungewöhnlichen, aber vielleicht bald verpflichtenden Design, findet hier noch mehr Bilder.

09:48 Uhr
Rosberg allein auf weiter Flur
Nico Rosberg ist momentan der einzige Fahrer auf der Strecke. Bislang noch überhaupt nicht auf der Strecke war nur Felipe Massa.

09:42 Uhr
Rosberg vorn
So, nun scheint Mercedes allmählich Lust zu bekommen. Nico Rosberg setzt die klare Bestzeit mit einer 1:25.251 auf Mediums.

09:38 Uhr
Bestzeit Räikkönen
Ohne scheint es besser zu laufen. Der Finne setzt eine neue Bestzeit, anderthalb Zehntel schneller als Alonso.

09:36 Uhr
Halo wieder weg
Ferrari hat den Cockpitschutz bei Kimi Räikkönen wieder entfernt. Ein Zwei-Runden-Test wurde durchgeführt. Später gibt's von uns noch eine ausführliche Story dazu.

09:33 Uhr
Alonso Schnellster
Inzwischen haben wir sieben gezeitete Runden. Der Schnellste momentan ist Fernando Alonso mit 1:27.735 Minuten auf Mediums.

09:31 Uhr
Bilder des Halo-Konzepts
Wir liefern euch nun ein paar richtige Bilder zum Halo-Konzept. Eure Meinung?

Ferrari testet das Halo-Konzept - Foto: Sutton
Ein interessanter Anblick - Foto: Sutton

09:29 Uhr
Arme Force-India-Truppe
Das Team reagiert humorvoll auf die Erscheinung Räikkönens. Niemand hat ihnen gesagt, das heute Tag der lustigen Anhängsel ist.

09:24 Uhr
Bestzeit von Verstappen
Der Toro-Rosso-Pilot schreibt eine 1:30.273 auf Softs an. Auch noch nicht der wirkliche Brüller. Nico Hülkenberg ist auf gleichen Reifen etwa fünf Sekunden dahinter auf Rang zwei momentan.

09:18 Uhr
Nico Rosberg setzt die erste Zeit des Tages. Eine 1:37.147 Minuten auf Mediums. Das war noch im Schongang.

09:12 Uhr
Ferrari testet Halo-Konzept
An diesem Morgen testet Ferrari das Halo-Konzept, das ab 2017 die Cockpits umgeben und die Fahrer schützen soll.

09:10 Uhr
Erneute Marathon-Schlacht?
Gestern schafften es acht Teams, die 100-Runden-Marke zu überbieten. Erleben wir heute ein ähnliches Spektakel?

09:06 Uhr
Bereits acht Autos auf der Strecke
Die Kisten scheinen zu laufen. Darunter übrigens auch der Haas-Renner von Grosjean. Erleichterung bei den Amerikanern.

09:05 Uhr
Alle wieder rein
Erst einmal waren es nur Installationsrunden, auch Fernando Alonso und Max Verstappen waren bereits kurz draußen.

09:01 Uhr
Palmer der Erste
Jolyon Palmer ist der erste Fahrer auf der Strecke, gefolgt von Kimi Räikkönen.

09:00 Uhr
GRÜN!
Die Ampel ist auf grün, der Tag beginnt nun auch offiziell.

08:56 Uhr
Rosberg erklärt seine Sitposition
Nico Rosberg erklärt, wie er in seinem Cockpit siitzt und was es mit der ungewöhnlichen Sitzhaltung auf sich hat.

Rosberg erklärt seine Sitzposition: (01:58 Min.)

08:50 Uhr
Noch zehn Minuten
In zehn Minuten beginnt der vorletzte Testtag. Sind wir in neun Stunden wieder ein Stückchen schlauer bezüglich des Kräfteverhältnisses?

08:45 Uhr
Nochmal üben, Renault!
Renault präsentiert sich international und wünscht in möglichst vielen Sprachen den Followern einen guten Morgen. Mit "God morgen" lagen sie bei Deutsch (?) aber leicht daneben.

08:42 Uhr
Palmer und Massa mit Wochendebüt
An den ersten beiden Testtagen in Woche zwei kamen bereits fast alle Fahrer zum Einsatz - außer Jolyon Palmer und Felipe Massa. Die beiden greifen erst heute ins Lenkrad, ihre Teamkollegen Kevin Magnussen und Valtteri Bottas sind dafür bereits komplett fertig.

08:33 Uhr
Verstappen voll fokussiert
Max Verstappen bestreitet heute ebenfalls seinen letzten Testtag. Der Fokus liegt daher bereits auf der Vorbereitung für Melbourne.

08:30 Uhr
Gute Bedingungen
Aktuell sind es in Barcelona 8 Grad bei größtenteils Sonnenschein. Im Tagesverlauf sind bis zu 17 Grad möglich. Regen ist nicht zu erwarten.

08:22 Uhr
Vorfreude bei Haas
Gestern kämpfte Neuling Haas mit enormen Problemen, heute sind diese aber vergessen. Liegt es daran, weil heute Romain Grosjean fährt?...

08:18 Uhr
Übersicht: Wehrlein auch heute im Einsatz
Pascal Wehrlein ist nach gestern auch heute im Einsatz und bestreitet seinen dann letzten Testtag für Manor.

Team Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Mercedes Rosberg/Hamilton Hamilton/Rosberg Rosberg/Hamilton Hamilton/Rosberg
Ferrari Räikkönen Vettel Räikkönen Vettel
Williams Bottas Bottas Massa Massa
Red Bull Kvyat Ricciardo Kvyat Ricciardo
Force India Hülkenberg Perez Hülkenberg Perez
Renault Magnussen Magnussen Palmer Palmer
Toro Rosso Verstappen Sainz Verstappen Sainz
Sauber Nasr Ericsson Nasr Ericsson
McLaren Alonso Button Alonso Button
Manor Haryanto Wehrlein Wehrlein Haryanto
Haas Gutierrez Gutierrez Grosjean Grosjean

08:09 Uhr
Guten Morgen!
Der vorletzte Testtag in Barcelona steht an. Wir sind wieder für euch vor Ort und tickern alle Infos live aus Barcelona.

+++ So liefen die beiden ersten Tage der zweiten Testwoche in Barcelona +++

+++ So lief die erste Testwoche in Barcelona +++


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter