WTCC

Münnich wieder bei Rallycross-Event - Thompson mit weiterem Einsatz in Marokko

Da Rene Münnich wieder durch ein WRX-Rennwochenende verhindert ist, bekommt James Thompson einen weiteren Einsatz.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Teamchef Rene Münnich ist während des nächsten Rennwochenendes der FIA WTCC erneut verhindert, da er mit seinem Münnich Motorsport Team am zweiten Wochenende der FIA World Rallycross in Hockenheim teilnehmen wird. Sein Tourenwagencockpit bleibt aber nicht leer, denn James Thompson wird ein weiteres Mal das Steuer des Chevrolet Cruze übernehmen.

In der Slowakei überzeugte Thompson bei seinem Gaststart durch gute Rennen und war trotz der fehlenden Praxis nur wenige Sekunden hinter dem schnellsten Chevrolet-Pilot, wobei er nur knapp die Punkteränge verpasste. "James hat bei seinem ersten Rennen in zwölf Monaten gute Arbeit geleistet. Dazu kam, dass es sein erstes Rennen im Chevrolet und für unser Team war", lobte Teammanager Dominik Greiner den Briten.

Nach Platz fünf im zweiten Training wäre laut Greiner für den Ersatzfahrer sogar noch mehr drin gewesen: "Es war wirklich Pech, dass er es nicht in den zweiten Abschnitt geschafft hat." In Marokko darf Thompson am Limit fahren, auch wenn das Ziel sein wird, das das Auto das Wochenende so unbeschadet wie möglich übersteht.

"James ist ein guter Fahrer und hat bereits vier Siege in der WTCC gesammelt", so Greiner weiter. Deshalb und weil er bei seinem ersten Auftritt mit dem Team einen guten Eindruck hinterließ, sei es die sinnvolle Wahl gewesen ihn erneut als Ersatzfahrer zu nennen.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video