WTCC

Münnich startet bei Rallycross-WM - Thompson mit Gaststart in der Slowakei

James Thompson, der im letzten Jahr sein Lada-Cockpit verlor, wird in diesem Jahr zumindest einen Gaststart für Münnich Motorsport absolvieren.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - 140 Starts hat James Thompson in der WTCC absolviert. Er gehörte dabei sogar zu den Piloten, die beim Debüt der Serie im Jahr 2005 dabei waren. Insgesamt erzielte Thompson vier Siege und zwölf weitere Podestplätze in seiner Karriere in der WTCC. 2009 testete er zum ersten Mal einen Lada in der WTCC, bevor sich der russische Fahrzeughersteller 2012 entschloss, ab 2013 ein Programm für die Tourenwagenweltmeisterschaft aufzustellen.

Münnich startet am Slowakei-Rennwochenende in der Rallycross-WM in Portugal - Foto: WTCC

Nach zwei Saisons im Dienste Ladas hatte der Brite für 2015 auch noch einen Vertrag, doch sein Team ersetzte ihn, mutmaßlich aufgrund von Meinungsverschiedenheiten in der Saison, durch Jaap van Lagen. Seine Rückkehr in die WTCC wird jedoch nicht von langer Dauer sein. Er wird für das Rennen am Slovakia-Ring in den Chevrolet RML Cruze TC1 von Rene Münnich klettern, da dieser verhindert ist.

"Unser regulärer Fahrer Rene Münnich wird am selben Wochenende in einem selbstgebauten SEAT Ibiza RX an der ersten Runde der FIA World Rallycross Meisterschaft in Portugal teilnehmen. Münnich Motorsport hat viel Arbeit in die beiden Rallycross-Autos gesteckt und daher freuen wir uns, sie bald auf der Strecke zu sehen", erklärte Teammanager Dominik Greiner.

Die Rückkehr von Thompson erfreut Greiner: "Es ist schön ihn in unserem Team willkommen zu heißen." Neben seiner Erfahrung kann Thompson sogar zwei BTCC-Titel vorweisen und ist damit ohne Zweifel ein guter Ersatz für Münnich. Da gleich mehrere der WTCC- und Rallycrossevents sich überschneiden könnte Thompson sogar gleich mehrfach in diesem Jahr zum Einsatz kommen.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video