Motorsport-Magazin.com Plus
WRC

Kubica meldet nur für Monte Carlo - Starterliste für WRC-Saison 2016 offiziell

Die offizielle Starterliste für die Saison 2016 hält eine kleine Überraschung bereit und wirft Fragen auf. Robert Kubicas Zukunft ist nach wie vor unklar.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Die FIA hat die offizielle Starterliste der Saison 2016 veröffentlicht. In diesem Jahr kämpfen aufgrund der Auszeit von Citroen nur drei Hersteller um die Krone: Hyundai, M-Sport und Volkswagen. Die Weltmeister bestimmten wenig überraschend Sebastien Ogier als Nummer-1-Fahrer, der laut sportlichem Reglement mindestens zehn der 14 Rallyes bestreiten muss. Die Wahl von Dani Sordo bei Hyundai hingegen war nicht unbedingt zu erwarten.

Fragezeichen gab es Gerüchten zufolge hinter der Nennung von M-Sport als Hersteller, denn das Team von Malcolm Wilson beklagte sich am lautesten über den umfangreichen Kalender der Saison 2016. Nun ist Mads Östberg als führender Pilot der Marke verpflichtet, an mindestens zehn Rallyes teilzunehmen.

Als Privatteams haben Hyundai und Volkswagen jeweils ihre zweite Mannschaft gemeldet. Hinzu kommt das neue DMACK World Rally Team mit Ott Tänak sowie das Team von Yazeed Al Rajhi, der von der WRC2 in die WRC aufsteigt und mit einem Ford Fiesta RS WRC an den Start gehen wird.

Drei Citroen DS3 WRC in Monte Carlo am Start

Neben der permanenten Starterliste gibt es für jede Rallye eine Liste der Teilnehmer. Bei der Rallye Monte Carlo gehen - wie bereits im Dezember verkündet - Kris Meeke und Stephane Lefebvre für das Abu Dhabi Total World Rally Team an den Start. Einen dritten Citroen DS3 WRC pilotiert der italienische Privatier Felice Re.

Auch Robert Kubica hat als Privatier gemeldet und wird einen Ford Fiesta RS WRC pilotieren. Allerdings ist seine weitere Zukunft nach wie vor unklar. Lorenzo Bertelli und Bryan Bouffier gehen in einem von M-Sport betreuten Ford Fiesta RS WRC an den Start.

Hyundai hatte vor der Saison angekündigt, im A-Team rotieren zu wollen. In Monte Carlo greifen Sordo und Thierry Neuville für das Hyundai Shell World Rally Team ins Lenkrad des neuen i20 WRC. Hayden Paddon fährt für das B-Team noch mit dem alten Modell.

Insgesamt gehen bei der 84. Rallye Monte Carlo 90 Crews an den Start, davon 15 in WRC-Boliden.


Weitere Inhalte: