WRC

Hommage an Mikkola, McRae und Co. - M-Sport 2015 im Ford-Retro-Design

Die Lackierung des Ford Fiesta RS WRC im Team von M-Sport erinnert 2015 stark an legendäre Boliden aus den 70er- und 80er-Jahren.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Der Ford Fiesta RS WRC des M-Sport-Teams wird in der kommenden Saison zumindest rein optisch für Aufsehen sorgen. Das Arbeitsgerät von Elfyn Evans und Ott Tänak wurde mit einer Lackierung versehen, die eine Hommage an die große Geschichte der Marke Ford in der Rallye-Weltmeisterschaft darstellt. Ford ist seit der Gründung der WRC 1973 ständig vertreten und hat einige der legendärsten Rallye-Boliden überhaupt gebaut.

Beim Entwurfsprozess unserer diesjährigen Lackierung war uns wichtig, etwas frisches und aufregendes zu produzieren.
Malcolm Wilson

Die diesjährige Lackierung des Fiesta RS WRC erinnert besonders an Hannu Mikkolas Escort RS 1800 MK II aus der Saison 1980, die er als Vizeweltmeister beendete. Auch gewisse Parallelen zum 1989er Sierra RS Cosworth, pilotiert von Colin McRae sind erkennbar. Das damalige Design wurde etwas modernisiert und aufgepeppt, um das junge und aufstrebende Fahrerduo passend zu präsentieren.

"Beim Entwurfsprozess unserer diesjährigen Lackierung war uns wichtig, etwas frisches und aufregendes zu produzieren, aber gleichzeitig Fords lange und prestigeträchtige Vergangenheit in der Rallye-Weltmeisterschaft widerzuspiegeln", erklärt Teamchef Malcolm Wilson.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video