WRC

Es fehlt an Konstanz - Loeb von Citroen-Problemen überrascht

Sebastien Loeb gestand, dass ihn die Probleme vom Citroen-Duo Mikko Hirvonen und Dani Sordo überraschen.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - Obwohl Sebastien Loeb bis dato nur an drei Rallyes teilgenommen hat, liegt der Franzose in der WM-Wertung als Vierter noch vor seinen Citroen-Teamkollegen Dani Sordo und Mikko Hirvonen. "Ich bin schon etwas überrascht, vor allem über Mikko. In der Vergangenheit war er stets konstant unterwegs, weshalb er manchmal nah dran war, mich zu schlagen. Er war vielleicht nicht immer der Schnellste, aber er war immer vorne dabei", meinte Loeb. Die Probleme des Finnen seien allerdings nicht neu.

"Als Mikko bei Ford zum Teamleader aufstieg, hatte er die gleichen Probleme. Ich hoffe, dass am Ende alles gut wird", so Loeb. Aber nicht nur Hirvonen lässt an Konstanz vermissen, auch Sordo blieb bis dato hinter den Erwartungen zurück. "Dani ist eben Dani. Manchmal ist er schnell, manchmal nicht. Das Team muss konstanter werden, aber das ist nicht einfach mit einem starken Gegner wie Ogier und Volkwagen", erklärte Loeb. In der Konstrukteurswertung liegt Citroen 46 Punkte hinter WRC-Newcomer VW auf Platz zwei.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video