WEC

WEC: Porsche 911 Turbo wird neues Safety Car

Porsche stellt in der WEC und bei den 24 Stunden von Le Mans künftig die Safety Cars. Nun präsentierte man auch das finale Design der Autos.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Aus der LMP1-Klasse der WEC hat sich Porsche zurückgezogen, doch an einer anderen Front erhöht man den Einsatz. So wird Porsche künftig eine ganze Flotte an Streckenfahrzeugen stellen sowie das neue Safety Car.

Ab sofort werden zwei Porsche 911 Turbo die WEC als Safety Cars bei ihrer Reise um den Globus begleiten. Drei weitere der 911er bleiben in Le Mans für das 24-Stunden-Rennen stationiert.

Am Freitag präsentierte man vor dem Start der Testfahrten in Le Castellet das Design der neuen Safety Cars, die künftig in mattschwarz mit rotem Rennstreifen gehalten sind.

"Wir freuen uns, dass Porsche bis 2020 die Safety Cars und Unterstützungsfahrzeuge in der Sportwagen-Weltmeisterschaft stellen darf. Als Safety Car gewählt haben wir letztendlich den Porsche 911. Insgesamt kommen in der FIA WEC 16 Fahrzeuge verschiedener Modellreihen in unterschiedlichen Funktionen zum Einsatz", wird Alexander Stehlig, Programm Manager GT-Motorsport bei Porsche, in einer Aussendung zitiert.

Was leistet das neue Safety Car? Das Allrad-Fahrzeug kommt auf 540 PS und beschleunigt binnen drei Sekunden von o auf 100 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 320 km/h - ein Tempo, das für die Einsätze aber gar nicht benötigt wird.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter