Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Toprak Razgatlioglu bei erstem Schlagabtausch gegen Rea voran

Im Titelkampf der Superbike-WM legt Toprak Razgatlioglu in den Trainings in Indonesien gegen seinen Widersacher Jonathan Rea vor.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Beim spannenden Finale der Superbike-WM in Indonesien legte der Gesamtführende Toprak Razgatlioglu gegen Titelverteidiger Jonathan Rea vor. Der türkische Yamaha-Fahrer erzielte am Freitag in beiden Trainings die Bestzeit und lag im Tagesklassement 0,174 Sekunden vor Rea.

Der britische Kawasaki-Fahrer konnte im ersten Training aufgrund technischer Probleme nur zehn Runden drehen und lag daher zunächst nur auf dem 11. Rang. Erst im 2. Training konnte Rea Razgatlioglu nahekommen. Am Samstag darf der Brite im ersten Hauptrennen maximal sechs Punkte auf seinen Gegner einbüßen, ansonsten ist der Titel bereits verloren.

Razgatlioglu startete auf dem indonesischen Mandalika Circuit furios. Im 1. Training brummte er der gesamten Konkurrenz eineinhalb Sekunden auf, erst in der zweiten Session holten die Gegner auf. Der Yamaha-Star hat alle Trümpfe in seiner Hand: Zwei dritte Plätze in den beiden Hauptrennen oder vierte Plätze in den drei verbleibenden Läufen würden ihm bereits zum Titelgewinn genügen.

Razgatlioglu wäre der erste türkische Motorrad-Weltmeister seit 2006, als sein Manager Kenan Sofuoglu seinen fünften und letzten Titel in der Supersport-WM gewinnen konnte. Für Yamaha wäre es der erste Erfolg seit Ben Spies' Erfolg in der Saison 2009.

Das erste Hauptrennen in Indonesien startet am Samstag um 8.00 Uhr. ServusTV und Eurosport 2 übertragen das Rennen live.


Weitere Inhalte:
nach 26 von 26 Rennen