Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

WSBK: Jonathan Rea verlängert mit Kawasaki

Das Dreamteam der Superbike-WM bleibt auch in Zukunft bestehen: Jonathan Rea verlängert seinen Vertrag mit Kawasaki über mehrere Jahre.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Es ist eigentlich ein Selbstläufer: Jonathan Rea wird auch in Zukunft dem Kawasaki-Werksteam in der Superbike-WM treu bleiben. Das gab der japanische Hersteller nun offiziell am Donnerstagmittag bekannt.

Rea ist der mittlerweile erfolgreichste Superbike-Pilot aller Zeiten. Seit seinem Wechsel ins Kawasaki-Team zur Saison 2015 krönte sich der Nordire in jeder Saison zum Weltmeister. Damit kann Rea mittlerweile auf fünf Weltmeistertitel in fünf Jahren zurückblicken - und das sogar noch in Folge. Kein Wunder, dass von keiner Seite das Interesse bestand, das Dreamteam Rea/Kawasaki aufzulösen.

Es bleibt auch nicht bei einer Vertragsverlängerung über ein Jahr, sondern Rea bindet sich über mehrere Jahre an den japanischen Hersteller. Wie viele Jahre konkret die Zusammenarbeit weiter bestehen bleiben wird, gab Kawasaki in ihrer Presseaussendung nicht bekannt. Mit Alex Lowes, der bereits Ende Mai seinen Vertrag bei den Grünen um ein weiteres Jahr verlängerte, hat Rea bis 2021 schon einen festen Teamkollegen.

"Ich bin unglaublich glücklich darüber, meinen Vertrag mit Kawasaki verlängern zu können", wird Rea in der Pressemitteilung seines Teams zitiert. "Was wir gemeinsam erreicht haben, ist einfach unglaublich. Unser Erfolg wird getrieben von einem tollen Team und natürlich der Basis unseres Projektes - dem Bike. Ich werde weiter hart arbeiten, gemeinsam mit meinem Team und den Ingenieuren, um aus jedem Rennen das absolut Beste herausholen zu können."

Natürlich ist nicht nur Rea erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit Kawasaki weiterzuführen. "Jeder von uns freut sich darüber, dass Jonathan weiter an Bord bleibt", sagt Kawasakis Teammanager Guim Roda. "Im Racing ist nie etwas sicher, bis ein Vertrag unterschrieben ist, deshalb sind wir jetzt sehr froh darüber, dass unsere Zukunft bei Jonathan liegt. Er hat ein unglaubliches Talent, dass es nicht sehr oft auf der Welt gibt."

Der zweite Lauf der Superbike-Saison 2020 soll aller Voraussicht nach vom 03. bis 05. Juli in Donington Park in Großbritannien stattfinden. Während die MotoGP ihren Saisonauftakt in Katar nicht feiern konnte, haben die Superbike-Piloten in diesem Jahr bereits ihr Auftakt-Event auf Phillip Island in Australien feiern können. Aktueller WM-Leader ist Alex Lowes mit 51 Punkten. Rea liegt auf WM-Rang vier.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 16 von 16 Rennen
Motorsport-Magazin.com Plus