Motorsport-Magzain.com Plus
Superbike WSBK

Superbike-WM - Coronavirus: Jerez und Magny-Cours verschoben

Die WSBK-Rennwochenenden in Jerez und Magny-Cours erhalten wegen des Coronavirus neue Termine. Nächstes geplantes Event ist nun Assen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Nächste Verschiebung in der Superbike-Weltmeisterschaft. Der Saisonauftakt in Australien konnte noch wie geplant über die Bühne gehen, schon das zweite Rennwochenende in Katar fiel aber dem Coronavirus zum Opfer.

Nun wird auch das ursprünglich für 27. bis 29. März angesetzte Event in Jerez verschoben. Das Rennwochenende in Südspanien soll nun als Saisonfinale von 23. bis 25. Oktober über die Bühne gehen.

Einen neuen Termin bekommt auch Magny Cours. Der Frankreich-Stopp der Superbike-WM wird um eine Woche nach hinten verlegt. Somit geht man einer Terminkollision mit der MotoGP aus dem Weg.

Dort musste ja der Aragon-GP um eine Woche vorverlegt, weshalb sich die Rennen von MotoGP und WSBK an diesem Wochenende überschneiden würden. Die MotoGP fährt zwar auch von 2. bis 4. Oktober, also am neuen Termin von Magny-Cours, da aber in Thailand. Durch die Zeitverschiebung ist so für beide Serien ausreichend Platz.

Weitere Terminverschiebungen werden aber wohl auch in der Superbike-WM folgen. Der geplante Trip nach Assen Mitte April steht auf wackligen Beinen, ebenso die italienischen Events in Imola (8. bis 10. Mai) und Misano (12. bis 14. Juni).


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 4 von 18 Rennen
Motorsport-Magzain.com Plus