Motorsport-Magazin.com Plus
NLS

VLN: Schnitzer Motorsport vor Renndebüt 2020 am Nürburgring

Schnitzer Motorsport steigt in die Renn-Saison 2020 an. Erster Einsatz mit dem BMW M6 GT und prominenten Fahrern beim Doppel-Rennen der VLN.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Schnitzer Motorsport steigt am kommenden Wochenende in die laufende Saison der Nürburgring-Langstreckenserie, besser bekannt als VLN, ein. Die Erfolgsmannschaft aus dem bayerischen Freilassing bestreitet den Double-Header bestehend aus zwei Läufen am Samstag, 11. Juli sowie Sonntag, 12. Juli (jeweils ab 12:00 Uhr im Live-Stream auf Motorsport-Magatzin.com) mit einem BMW M6 GT3.

Für das erfolgreichste Team in der Motorsportgeschichte von BMW gehen drei Hochkaräter an den Start. Der frühere DTM-Champion Martin Tomczyk, der aktuelle DTM-Fahrer Sheldon van der Linde und der ehemalige DTM-Vizemeister Augusto Farfus teilen sich den M6 auf der Nürburgring-Nordschleife.

Für Schnitzer steht mit dem Double-Header in der Eifel der erste Renneinsatz im Jahr 2020 bevor. Den Auftakt in die wegen Corona verspätete VLN-Saison 2020 vor zwei Wochen hatte die Mannschaft von Herbert Schnitzer Junior ausgelassen. Bereits von BMW bestätigt ist der Start der Schnitzer-Truppe beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vom 24. bis 27. September 2020.

Zu Jahresbeginn hatte BMW bekanntgegeben, dass Schnitzer eine wesentliche Rolle in der Entwicklungs- und Testarbeit mit dem neuen BMW M4 GT3 einnehmen wird. Der neue Kundensportler aus München soll ab 2022 auf die Rennstrecken dieser Welt gehen und damit den aktuellen M6 GT3 ablösen.

Renneinsätze abseits der Nürburgring-Nordschleife waren 2020 nicht vorgesehen für das Team, das mit BMW 1999 die 24 Stunden von Le Mans und 2012 die Meisterschaft bei der DTM-Rückkehr gewann. Zuletzt startete Schnitzer, das zu Beginn des Jahres 2019 den Tod von Charly Lamm betrauerte, Ende der vergangenen Saison mit Farfus, Tomczyk und Sheldon van der Linde beim Saisonfinale der Intercontinental GT Challenge in Kyalami.


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus