Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Portimao: Quartararo holt erste Bestzeit, Bradl auf P21

Fabio Quartararo und Francesco Bagnaia duellieren sich im 1. MotoGP-Training in Portimao um die Bestzeit. Stefan Bradl noch nicht auf Betriebstemperatur.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Fabio Quartararo holte im 1. MotoGP-Training in Portimao die Bestzeit. Der frischgebackene Weltmeister setzte sich vor den beiden Ducatisti Francesco Bagnaia und Jack Miller durch. Stefan Bradl, der als Ersatz für den neuerlich verletzten Marc Marquez einspringt, landet weit hinten.

Das Ergebnis von FP1: Bis zur letzten Sekunde führte Bagnaia das Feld vor Quartararo an, der allerdings in seinem allerletzten Versuch um 0,045 Sekunden schneller war als der Italiener und sich damit die schnellste Runde des Vormittags sichern konnte. Miller landete nur 0,131 Sekunden hinter Quartararo auf dem 3. Rang.

Dahinter reihten sich die beiden Suzuki-Fahrer Alex Rins und Joan Mir ein. Luca Marini, Pol Espargaro, Maverick Vinales, Franco Morbidelli und Aleix Espargaro komplettierten die Top-10. Stefan Bradl verlor auf die Bestzeit 1,4 Sekunden und landete als 21. einen Platz vor Valentino Rossi.

Crashes & Defekte: Joan Mir sorgte mit einem Beinahe-Highsider für die erste prekäre Szene des Trainings. Er vermied einen Sturz, was im 1. Training auch allen MotoGP-Kollegen gelang.

Das Wetter: Bei 18 Grad und strahlendem Sonnenschein kam die Strecke auf eine Temperatur von 20 Grad.


Weitere Inhalte: