Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Portimao: Zarco holt Tagesbestzeit, Bradl stark

Die beiden MotoGP-Trainings in Überlänge sind geschlagen. Johann Zarco zieht in Portimao an die Spitze. Stefan Bradl präsentiert sich gut in Form.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Johann Zarco beendet den ersten MotoGP-Tag in Portimao mit Bestzeit. Der Franzose setzt sich vor Maverick Vinales durch, während Stefan Bradl nur knapp an den Top-10 vorbeischrammt. Zudem gab es prominente Stürze. Die beiden Trainigs am Freitag dauerten aufgrund der für alle neuen Strecke 70 Minuten, am Samstag kehrt man wieder zum 45-minütigen Format zurück.

Das Ergebnis von FP2: Johann Zarco setzte sich erst kurz vor Schluss an die Spitze, Maverick Vinales scheiterte um 0,119 Sekunden an der Bestzeit des Franzosen. Mit seinem 3. Rang untermauerte Aleix Espargaro die gute Form von Aprilia auf dem portugiesischen Kurs.

Fabio Quartararo und Brad Binder landeten auf den Plätzen 4 und 5 innerhalb von nur drei Zehntelsekunden zu Zarcos Bestzeit. MotoGP-Weltmeister Joan Mir belegte vor Andrea Dovizioso, Pol Espargaro, Jack Miller und Franco Morbidelli den 6. Platz.

Stefan Bradl, der das Klassement lange Zeit anführte, musste sich am Ende um 0,021 Sekunden hinter den Top-10 auf der 11. Position einreihen. Damit ließ er unter anderem Miguel Oliveira (13.) hinter sich, der am Vormittag noch Schnellster war. Im 2. Training konnten alle Fahrer ihre Zeit aus FP1 verbessern. Valentino Rossi verlor 1,8 Sekunden auf die Bestzeit und landete nur auf dem vorletzten Platz.

Crashes & Defekte: Alex Rins ging nach wenigen Minuten in Turn 8 als erster Fahrer des Wochenendes zu Boden. In der zweiten Hälfte der Session stürzten in Turn 4 Taka Nakagami und Valentino Rossi.

Das Wetter: Bei 22 Grad und Sonnenschein hatte der Asphalt gegen Ende des 2. Trainings 29 Grad.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus