Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Entwarnung bei Valentino Rossi: Corona-Test negativ

Die bangen Stunden des Wartens für Valentino Rossi sind vorbei. Der Yamaha-Pilot darf am Wochenende starten, ein neuer Corona-Test war negativ.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi hat Glück gehabt: Nachdem am Donnerstagvormittag bekannt wurde, dass der MotoGP-Superstar womöglich ein zweites Mal positiv auf das Coronavirus getestet wurde, gibt es nun Entwarnung. Ein erneuter Test kam negativ zurück, damit darf der 'Doktor' ganz normal am zweiten Rennwochenende in Valencia teilnehmen.

Das bestätigte das Yamaha-Werksteam am Donnerstagabend in einer Presseaussendung. Zuvor hatten am Morgen Gerüchte aus dem Fahrerlager die Runde gemacht, wonach Rossi sich womöglich ein zweites Mal mit dem Virus angesteckt hatte. Ein erster Corona-Test, ausgeführt am Dienstag in Italien, wies ein positives Ergebnis auf, wie sein Arbeitgeber bestätigte.

Einen Tag später machte Rossi einen zweiten Test, der negativ ausfiel. Am Donnerstagmorgen folgte ein dritter Corona-Test für den 'Doktor', dessen Ergebnis am Abend vorlag. In der Zwischenzeit machte sich Rossi mit einem Privatflieger auf den Weg nach Valencia, wo er so lange in seinem Motorhome in Selbstisolation verblieb, bis auch dieser Test negativ zurückkam.

"Ich war nicht wirklich ein zweites Mal positiv", erklärte Rossi selbst am Donnerstagabend. "Der Test am Donnerstag hat für Verwirrung gesorgt. Mein Arzt hat mir aber erklärt, dass falsche Testergebnisse vor allem bei Leuten, die wie ich bereits an Corona erkrankt waren, häufiger vorkommen. Er hat mir versprochen, dass die Tests am Mittwoch und Donnerstag negativ sein werden. So war es dann zum Glück auch."

MotoGP-Aufsteiger & Rossis letzter Tanz: Hol' Dir unser Magazin: (09:17 Min.)

Eine große Erleichterung für Rossi, der sich nach der ursprünglichen Ansteckung für mehr als drei Wochen in Quarantäne begeben musste und so zwei komplette Grand-Prix-Wochenenden sowie den ersten Valencia-Freitag verpasste: "Nach dem positiven Test jetzt habe ich mir schon Sorgen gemacht. Seit einem Monat lebe ich jetzt mit diesem Hin und Her. Es ist ein ewig langer Albtraum und ich habe ihn satt. Dementsprechend bin ich sehr froh, dass ich jetzt hier bin, am Donnerstag die Arbeit aufnehmen und am Freitag fahren kann."

Gerloff kein Ersatzmann bei Ausfall

Hätte Rossi das Wochenende aufgrund einer möglichen zweiten Corona-Erkrankung ausfallen lassen müssen, so hieß es aus dem Fahrerlager von Valencia zunächst, Yamaha habe sich erneut an WSBK-Pilot Garrett Gerloff gewandt, der Rossi bereits am ersten Trainingsfreitag in Valencia ersetzt hatte. Wie später bekannt wurde, hätte es bei einem Rossi-Ausfall aber keinen Ersatz gegeben und Maverick Vinales hätte das vorletzte Rennwochenende 2020 alleine für das Yamaha-Werksteam bestritten.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus