MotoGP

Highlights: Die besten Videos vom Deutschland-GP der MotoGP am Sachsenring

Die MotoGP steckt voller kleiner Highlights, Dramen und Trägodien. Die besten Szenen vom Deutschland GP am Sachsenring gibt es hier in der Übersicht:
von Tobias Ebner

MotoGP

Marquez nutzt Folgers Fehler aus: Jonas Folger konnte sich einige Runden lang an der Spitze behaupten, doch einen Verbremser in Kurve eins nutzt Marc Marquez eiskalt aus. So holte sich der Weltmeister die Führung zurück:

Folger kämpft sich an die Spitze: In der Anfangsphase reihte sich Jonas Folger zunächst auf Platz vier ein, doch nicht lange. Der Reihe nach schnappt er sich Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa und Marc Marquez.

Feuer frei: Marc Marquez holt sich den Holeshot und biegt vor Dani Pedrosa in die erste Kurve ein. Hier gibt es den Start zum Deutschland-GP der MotoGP auf dem Sachsenring noch einmal in der Wiederholung:

Misslungener Bike-Wechsel: Auch bei WM-Leader Andrea Dovizioso läuft nicht alles nach Plan. Platz zehn im Qualifying, und im Warm Up passiert ihm das nächste Missgeschick. Den Bike-Wechsel hat Dovizioso auch schon mal besser hinbekommen.

Die Pole-Runde onboard: Auch für den Sachsenring gibt es wieder eine Onboard-Videoaufnahme der kompletten Pole-Runde. Fährt eine Runde um den Sachsenring mit Marc Marquez mit!

Marquez und Vinales geraten aneinander: Für DIE Szene des Samstags sorgten Marc Marquez und Maverick Vinales. Beide gerieten im Q2 aneinander. Vinales hatte überhaupt kein Verständnis für diese Aktion.

Lowes steigt heftig ab: Ganz am Ende von Q1 hat Sam Lowes die Kontrolle über seine Aprilia verloren. Auf Höhe der Karthalle stürzte der Brite und lieferte erneut viel Schrott ab, wie diese Szene zeigt.

Was macht das Wetter?: Das Wetter ist auch am Samstag der bestimmende Faktor bei der MotoGP auf dem Sachsenring. Kein Wunder, dass die Piloten immer mal wieder gen Himmel blicken...

Rossi rollt schon wieder: Die Bilder gleichen sich auf nahezu schockierende Art und Weise. Auch im FP3 gibt Rossis Yamaha M1 plötzlich den Geist auf, und der Doktor kommt am Streckenrand zum stehen.

Pedrosa kassiert Zarco: Auf nasser Strecke im FP2 war Johann Zarco nicht der stärkste Fahrer. Dani Pedrosa war zwischenzeitlich deutlich schneller unterwegs und kassierte Zarco in Turn 11. Hier gibt's das Manöver onboard:

Rossi in Technik-Trouble: Valentino Rossi und seine Yamaha wurden im FP1 in Kurve fünf plötzlich langsam. Der Doktor versuchte sich noch irgendwie mit seiner M1 an die Box zu schleppen, aber vergebens.

Zarco kompromisslos: Die Diskussionen um sein Manöver gegen Rossi in Assen scheinen Johann Zarco nicht zu beeindrucken. In Deutschland knüpft er im FP1 gegen KTM's Mika Kallio direkt an sein Manöver bei der Dutch TT an.

Moto2

Spannung kommt auf: Nach dem Aus von Lüthi und Marquez drohte eine Solo-Fahrt von Franco Morbidelli. Doch da haben wir die Rechnung ohne Miguel Oliveira gemacht. Der KTM-Pilot schloss die Lücke und verstrickte Morbidelli in Zweikämpfe.

WM-Vorentscheidung Nummer zwei: Neben Alex Marquez ging in der ersten Rennhälfte auch Thomas Lüthi zu Boden. Lüthi war auf der Verfolgung von Franco Morbidelli, ein minimaler Fehler in Kurve zwölf kam ihm teuer zu stehen.

WM-Vorentscheidung Nummer eins: In der Anfangsphase übertrieb es Franco Morbidellis Teamkollege Alex Marquez bei der Verfolgung des Italieners. Marquez stieg in Kurve zwei per Highsider von seiner Marc-VDS-Kalex ab.

Morbidelli fährt auf die Pole: Über die Pole-Position konnte sich Cortese am Ende aber nicht freuen, denn zwei Fahrer waren noch stärker: Franco Morbidelli und Alex Marquez. Hier fährt Morbidelli auf die Pole:

Cortese auf Platz eins: Ja, das soll es noch geben! Im Regen-Qualifying auf dem Sachsenring war Sandro Cortese bärenstark unterwegs. Mit dieser Runde setzte sich der Deutsche zunächst mal an die Spitze:

Axel Pons ist in seiner Zone: Die richtige mentale Vorbereitung ist besonders wichtig für Motorrad-Rennfahrer. Das sehen wir nicht nur bei Valentino Rossi oder bei Philipp Öttl, sondern im FP2 auch bei Axel Pons.

Böser Crash für Pasini: Einen schmerzhaften Sturz erlebte Mattia Pasini beim Versuch, Khairul Idham Pawi zu überholen. In Kurve zwölf verlor Pasini zunächst die Front, doch dann wurde er per Highsider von seiner Kalex abgeworfen.

Moto3

Dreikampf um den Sieg: In der zweiten Rennhälfte hatte sich eine Dreiergruppe um den Sieg herauskristallisiert: Joan Mir, Romano Fenati und Marcos Ramirez. Wenige Runden vor Schluss belauerte sich dieses Trio.

Böser Highsider von Arbolino: Der Deutschland-GP endete mit einem bösen Highsider für Tony Arbolino aus dem Simoncelli-Team. Der junge Italiener stieg in Kurve zwei heftig von seiner Moto3-Honda ab.

Öttl packt die Ellenbogen aus: Beim Heim-GP ist Philipp Öttl besonders motiviert. Hier setzt er sich im Zweikampf gegen Darryn Binder mit Haken und Ösen durch.

Start frei für die Moto3-Hatz: Bei den jungen Heißspornen in der Moto3 ist der Start immer besonders heikel. Beim Deutschland-GP auf dem Sachsenring ging es aber relativ gesittet zu. Der Start im Replay:

Canets finale Attacke bringt die Pole: Mit Aron Canet hat sich letztlich einer von Mirs Konkurrenten die Pole geschnappt. Nach einem leichten Regenschauer ging es in den Schlussminuten nochmal hektisch zu.

Provisorische Pole für Mir: WM-Leader Joan Mir war auch im Qualifying zum Deutschland-GP auf dem Sachsenring gut aufgelegt. 19 Minuten vor Schluss fuhr er zur Bestzeit. Diese sollte jedoch nicht bis zum Ende Bestand haben...

Pagliani und die Boxeneinfahrt...: Die Boxeneinfahrt auf dem Sachsenring optimal zu treffen, ohne dabei andere Fahrer zu behindern, ist durchaus schwer. Im FP1 hatte Manuel Pagliani seine Probleme, Ayumu Sasaki, Jakub Kornfeil und Jorge Martin müssen ausweichen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter