MotoGP

FP2 Katar: Vinales stürzt, Folger beeindruckend, Redding mit Bestzeit

Jonas Folger katapultiert sich im 2. Katar-Training in die Top-3! Weitere Schlagzeilen: Vinales leistet sich den ersten Sturz, ein Überraschungsmann auf P1.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Jonas Folger bester Yamaha-Pilot! Beim zweiten Freien Training zum Katar-GP der MotoGP in Doha fuhr der deutsche Rookie einmal mehr brillant und belohnte sich dafür mit Platz drei, direkt gefolgt von Teamkollege Johann Zarco. Erst dahinter folgten Maverick Vinales und Valentino Rossi. Bitter für Vinales: Er musste seinen ersten Sturz in Yamaha-Diensten hinnehmen. Zur Bestzeit raste aber Überraschungsmann Scott Redding.

Die Platzierungen: Das bärenstarke Yamaha-Duo Vinales und Folger knüpfte zu Beginn der Session dort an, wo man gestern aufgehört hatte. Vinales legte die Bestzeit vor, auch Folger war wieder stark aufgelegt. Der deutsche Rookie führte seinerseits zwischenzeitlich kurz das Feld an. Nach den ersten Runs bildeten Vinales, Marquez und Folger die Top-3 gefolgt von Dovizioso und Redding, Rossi lag auf P10. Die Reihenfolge der Top-5 sollte bis in die Schlussphase der Session Bestand haben. Zwölf Minuten vor dem Ende nahm das Training wieder Fahrt auf.

Dovizioso legte als erster Pilot nach und fuhr sich auf P2 nach vorne, Danilo Petrucci kletterte auf Rang fünf. Mit noch sechs Minuten auf der Uhr katapultierte sich Bautista auf P3 hinter Vinales und Dovizioso nach vorne, während sich Rossi auf Position sieben verbesserte. Vier Minuten vor dem Ende die nächsten Ausrufezeichen: Redding mit neuer Bestzeit, dahinter reihen sich Folger und Zarco ein! Wenige Augenblicke später holte sich Dovizioso die Bestzeit. Redding konterte aber seinerseits nochmals und fuhr wieder auf P1 vor.

Die Top-10 am Ende: Scott Redding, Andrea Dovizioso, Jonas Folger, Johann Zarco, Maverick Vinales, Valentino Rossi, Alvaro Bautista, Jorge Lorenzo, Marc Marquez, Aleix Espargaro.

Die Zwischenfälle: Unglaublich aber wahr: Maverick Vinales ist der erste Fahrer, der sich im FP2 einen Sturz leistete! Der Yamaha-Pilot verlor seine Front in Kurve vier. Abgesehen davon präsentierte sich das MotoGP-Feld durch die Bank diszipliniert. Außer Vinales kam kein Fahrer zu Sturz, und auch die Technik hielt dieses Mal stand.

Das Wetter: Nach Regen und laut Jonas Folger sogar Hagel hat sich die Lage pünktlich bis zum Trainingsstart verbessert. Der Nachthimmel über Katar war bewölkt, die Außentemperaturen lagen bei angenehmen 23 Grad Celsius, jedoch blies der Wind wieder stark. Auf der Strecke wurden 24 Grad gemessen.

Die Analyse: Er zeigt ja doch Nerven! Bisher ist an Maverick Vinales alles an Druck abgeprallt, doch nun leistete er sich seinen ersten Schnitzer. Andrea Dovizioso und Jonas Folger zeigen dagegen beeindruckende Leistungen, auch Marc Marquez war die meiste Zeit über in Schlagdistanz. Valentino Rossi gelingt im letzten Run ebenfalls ein Sprung nach vorn - ein Indiz für den weiteren Verlauf an diesem Wochenende?


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter