Tipp
MotoGP

Lernprozess wichtiger - Keine Michelin-Tests für Vinales

Reifeprüfung vor Reifenprüfung: Maverick Vinales wird zumindest in der ersten Saisonhälfte keine Testfahrten für Michelin absolvieren.
von Heiko Stritzke

Motorsport-Magazin.com - MotoGP-Rookie Maverick Vinales wird vorerst nicht an den Michelin-Reifentests teilnehmen, bestätigte das Suzuki-Werksteam. Der Moto3-Weltmeister von 2013 soll sich erst weiter mit seinem Arbeitsgerät, der GSX-RR, vertraut machen. Stattdessen wird Aleix Espargaro den Sepang-Test alleine in Angriff nehmen. Nach Malayasia dürfen die MotoGp-Stammpiloten während der Saison noch einmal in Mugello und Brünn testen, doch es könnte sein, dass Vinales erst nach der Saison auf die neuen Gummis geht.

"Maverick lernt noch und es macht keinen Sinn, ihn für einen Tag mit einem anderen Reifenhersteller rauszuschicken, nur um dann wieder auf Bridgestone zurück zu gehen", sagte Teamchef Davide Brivio gegenüber MCN. Der Grund: Das Hin und Her könnte den Neuling verwirren. "Es ist besser, wenn er sich darauf konzentriert, das zu lernen, was er für 2015 braucht. Wir werden die Michelin-Testfahrten mit Aleix absolvieren und uns sein Feedback einholen. Es ist leichter für ihn, weil er mehr Erfahrung hat."

Ob Vinales während der Saison noch einen Michelin-Test bekommen wird, wird erst während der Saison entschieden. Fürs Erste gilt das Franzosen-Verbot bis Mai.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter