Motorsport-Magzain.com Plus
MotoE

MotoE Misano: Dominique Aegerter feiert zweiten Sieg

Dominique Aegerter kann sich beim ersten MotoE-Rennen in Misano zum Sieger küren. Lukas Tulovic stürzt auf der ersten Runde.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Dominique Aegerter kann am Samstagnachmittag in Misano seinen zweiten Sieg in der MotoE feiern. Der Schweizer zieht auf der letzten Runde an Jordi Torres und Matteo Ferrari vorbei und schnappt sich den Sieg. Lukas Tulovic crasht auf der ersten Runde.

MotoE in Misano II: Der Rennfilm

Startaufstellung: Jordi Torres hatte sich am Freitagvormittag die Pole Position für das erste MotoE-Rennen gesichert. Auf P2 war Matteo Ferrari gelandet, während Dominique Aegerter Dritter wurde. Auf Rang vier ging Eric Granado ins Rennen vor Xavier Simeon und Lukas Tulovic in Reihe zwei.

Start: Matteo Ferrari kommt beim Start am besten weg und schnappt sich den Holeshot. Tulovic stürzt in Kurve zwei mit einem heftigen Highsider und schlägt auf dem Asphalt auf. Er kann sich bewegen, wird dann aber von den Streckenposten abtransportiert und ins Medical Center gebracht.

1. Runde: Ferrari versucht auf der ersten Runde zu flüchten, während Torres das zu verhindern versucht. Aegerter liegt auf P4, kämpft sich im Laufe der Runde aber auf P3 vor.

2. Runde: Mike Di Meglio stürzte in Kurve 16, er ist schnell wieder auf den Beinen. Aegerter zieht an Torres vorbei auf den zweiten Rang, der wehrt sich aber.

Niki Tuuli bekommt eine doppelte Long-Lap-Penalty, nachdem er einen Frühstart hingelegt hat.

3. Runde: Eric Granado gerät mit Xavier Simeon aneinander und räumt ihn in Kurve drei ab.

An der Spitze nehmen Torres und Aegerter die Verfolgung auf Ferrari auf.

4. Runde: Ferrari, Torres und Aegerter haben einen kleinen Vorsprung auf Casadei auf P4. Alle drei Piloten haben noch eine Chance auf den Sieg.

De Angelis stürzt in Kurve 14.

5. Runde: Torres hängt jetzt direkt an Ferraris Hinterrad. Aegerter versucht seinerseits an Torres vorbeizuziehen, muss aber noch zurückstecken.

Die Top-3-Piloten haben jetzt einen Vorsprung von über einer Sekunde auf Casadei auf P4.

6. Runde: In der vorletzten Runde hat Ferrari noch immer die Nase vor Torres und Aegerter vorn. Einen Angriff kann keiner von den beiden im Moment starten.

7. und letzte Runde: In Kurve eins zieht Aegerter an Torres vorbei, danach liefern sich die beiden ein Duell um P2. Schließlich kann sich Aegerter durchsetzen und versucht dann, sich noch Ferrari zu schnappen.

Zieleinlauf: In Kurve 14 geht Aegerter in Führung. Er kann seine Position trotz eines Duells mit Ferrari auf den letzten Metern halten und schnappt sich seinen zweiten MotoE-Sieg. Ferrari kommt als Zweiter über die Ziellinie. Da er aber auf der letzten Linie die Streckenbegrenzung überschritten hat, wird er von der Rennleitung auf P3 zurückgestellt. Das macht Torres zum neuen Zweiten.

Casadei wird einsamer Vierter vor Niccolo Canepa, der die Top-5 abrundet.


Tissot
nach 7 von 7 Rennen
Motorsport-Magzain.com Plus