MotoE

Änderungen im MotoE-Kalender 2020: Valencia statt Le Mans

Im MotoE-Kalender 2020 gibt es noch einmal Anpassungen. Das Event in Le Mans wird durch zwei Rennen in Valencia ersetzt.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Ende September wurde ein erster provisorischer Kalender für die MotoE-Saison 2020 veröffentlicht. Dieser wurde nun allerdings noch einmal abgeändert.

Das geplante Rennen in Le Mans wurde gestrichen, dafür fährt die MotoE nun im Rahmen des MotoGP-Finales in Valencia. Dort finden, wie zuvor schon in Misano, gleich zwei Rennen statt. Damit wächst der Kalender von sechs auf sieben Läufe an.

Der MotoE-Saisonauftakt bleibt in Jerez, wo am 3. Mai das erste Rennen 2020 stattfindet. Dann geht es aber eben nicht wie geplant zwei Wochen später in Le Mans sondern erst am 28. Juni in Assen weiter. Am 16. August folgt der dritte Lauf in Spielberg.

DatumStreckeLand
3. MaiJerezSpanien
28. JuniAssenDutch TT
16. AugustSpielbergÖsterreich
12./13. SeptemberMisanoSan Marino
14./15. NovemberValenciaSpanien

Den Abschluss der Saison bilden dann die beiden Wochenenden mit je zwei Rennen in Misano am 12. und 13. September sowie in Valencia am 14. und 15. November.

Sieben Rennen finden somit also in der MotoE-Saison 2020 statt und damit eines mehr als im Premierenjahr 2019.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 6 von 6 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter