Motorsport-Magazin.com Plus
Moto3

Moto3 Jerez 2020: Tatsuki Suzuki holt zweite Pole des Jahres

Tatsuki Suzuki steht auch im zweiten Moto3-Qualifiyng der Saison 2020 auf Pole Position. Er dominierte am Samstag in Jerez.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Wie schon in Katar wird Tatsuki Suzuki auch das Moto3-Rennen von Jerez aus der Pole Position in Angriff nehmen. Er war im Qualifying am Samstag klar der schnellste Mann auf der Strecke.

So lief Q1: Fenati sicherte sich die Bestzeit in Q1. Er stieg zusammen mit den übrigen Favoriten Antonelli und Arbolino sowie Ogura in Q2 auf.

Endstation war in Q1 unter anderem für Dennis Foggia (Startplatz 19), Darryn Binder (P21), Max Kofler (P26) und Jason Dupasquier (P28). Sergio Garcia überschritt in vier Versuchen jedes Mal die Track Limits und verzeichnete somit keine gezeitete Runde. Das bedeutet für ihn den 31. und letzten Startplatz.

So lief Q2: Im ersten Run setzte sich Suzuki vor Fernandez, Fenati, Vietti und Arbolino an die Spitze. Im Finale bestätigte Suzuki seinen hervorragenden Speed und brachte fast eine halbe Sekunde zwischen sich und McPhee, der im Windschatten des Japaners zu Rang zwei gezogen wurde. Nur Andrea Migno konnte sich noch dazwischenschieben. Die erste Startreihe bilden somit Suzuki, Migno und McPhee.

Dahinter stehen Fernandez, Vietti und Alcoba. Katar-Sieger Arenas kam auf P7 vor Fenati und Rodrigo.

Das Wetter: Hochsommerliche Temperaturen im Qualifying der Moto3. 32 Grad betrug die Außentemperatur, 49 Grad wurden am Asphalt gemessen. Wie in den letzten Tagen nahm auch am Samstag der Wind zur Mittagszeit an Stärke zu.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 15 von 15 Rennen
Motorsport-Magazin.com Plus