Moto3

Can Öncu gewinnt Red Bull Rookies Cup und steht vor WM-Einstieg

Der Türke Can Öncü war im Red Bull Rookies Cup 2018 nicht zu bremsen. Nun befördert ihn KTM wohl bald in die Weltmeisterschaft.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Can Öncü hat den Red Bull Rookies Cup 2018 gewonnen. Der 15-jährige Türke siegte am Samstagabend im Rennen in Misano und sicherte sich damit bereits nach im zehnten der zwölf Saisonrennen den Gesamtsieg.

Öncüs beeindruckende Bilanz des Jahres 2018: Fünf Siege, vier zweite Plätze und ein dritter Rang. In den beiden abschließenden Rennen in Aragon kann der Champion sogar den Punkterekord knacken. Dieser liegt bei 254 Zählern und wurde 2014 von Jorge Martin aufgestellt. Öncü fehlen auf diesen Bestwert nur 33 Punkte.

"Den Cup mit einem Rennsieg zu gewinnen, ist perfekt", sagte der Champion in Misano. "Ein großes Dankeschön geht an alle Leute, die so hart arbeiten, damit dieser Cup funktioniert und an alle, die mich unterstützt haben."

KTM bereitet Öncü-Deal vor

Für Can Öncü geht es 2019 wohl in die Moto3-WM, denn KTM erwirkte bei der GP-Kommission eine Regeländerung: Das gültige Alterslimit von 16 Jahren gilt künftig nicht mehr für den jeweiligen Sieger im Red Bull Rookies Cup des vorangegangenen Jahres.

Öncü wird erst am 26. Juli 2019 16 Jahre alt und hätte ohne Regeländerung erst nach der Sommerpause debütieren dürfen. Eine ähnliche Ausnahmeregelung erwirkte Honda einst für Fabio Quartararo. Seither gilt das Mindestalter auch nicht für den Meister der als Junioren-WM geführten spanischen Moto3-Meisterschaft.

Can Öncü steht in der spanischen Serie bereits bei KTM-Nachwuchschef Aki Ajo unter Vertrag und holte dort zuletzt in Aragon seinen ersten Podestplatz. Einer Beförderung in die Moto3-WM 2019 dürfte nichts mehr im Wege stehen.


Weitere Inhalte:
nach 17 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter