Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Romano Fenati steigt 2022 wieder in Moto2 auf

Der einstige Bad Boy erhält seine zweite Chance in der Moto2. Im SpeedUp-Team wagt er seinen Neuanfang in der mittleren Klasse.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Romano Fenati wird in der kommenden Saison erneut in die Moto2 aufsteigen. Der 25-jährige Italiener heuert beim SpeedUp-Team von Luca Boscoscuro an, wie der Rennstall am Samstag in Austin offiziell bekanntgab.

Fenati, der in der Moto3 insgesamt 13 Siege und 29 Podestplätze holte, war bereits 2018 in der Moto2 unterwegs. Nachdem ihm in einem hitzigen Duell mit Stefano Manzi in Misano die Sicherungen durchbrannten, verlor er damals aber vorzeitig seinen Platz.

Der Griff an die Bremse des Gegners bei voller Fahrt zog damals einen weltweiten Shitstorm gegen Fenati nach sich. Zahlreiche Institutionen, wie etwa die FIM oder der italienische Verband, sprachen damals Sperren und Strafen gegen den Italiener aus.

Doch bereits vor Saisonstart 2019 wurde er begnadigt und bekam seine zweite Chance in der Moto3. Nun wird Fenati sein Glück erneut in der Moto2 versuchen. Wer sein Teamkollege wird, ist noch offen. Die besten Karten hat wohl der 16-jährige Spanier Fermin Aldeguer, der mit einem Boscoscuro-Motorrad die Moto2-Europameisterschaft dominiert und in der laufenden Saison als Ersatzfahrer bereits zu vier WM-Einsätzen kam.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 18 Rennen