Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2 Silverstone: Gardner holt Big Points, Fernandez stürzt

Remy Gardner gewinnt in Silverstone zum fünften Mal in der Moto2-Saison 2021 nach einem Duell mit Marco Bezzecchi. Raul Fernandez fliegt ab.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Remy Gardner hat mit seinem Sieg beim Moto2-Rennen in Silverstone einen großen Schritt in Richtung Weltmeisterschaft gemacht, da sein KTM-Ajo-Teamkollege und Titelrivale Raul Fernandez kurz vor Schluss stürzt.

Marco Bezzecchi muss sich mit Platz 2 begnügen, nachdem er ein hartes Duell mit Gardner verliert. Jorge Navarro sichert sich mit Rang 3 sein erstes Podium der Saison. Dahinter landen Sam Lowes und Fabio Di Giannantonio. Tom Lüthi verpasst auf P11 ein Top-10-Resultat nur knapp, Marcel Schrötter wird nach einer Long-Lap-Penalty 13.

Moto 2 Silverstone: Der Rennfilm

Wetter: Das Rennen ging bei Lufttemperaturen von 16 Grad und bewölktem Himmel über die Bühne. Auf dem Asphalt wurden 24 Grad Celsius gemessen.

Startaufstellung: Marco Bezzecchi hatte sich am Samstag die Pole Position gesichert. Jorge Navarro und Sam Lowes komplettieren die erste Reihe. Dahinter nehmen Remy Gardner, Raul Fernandez und Fabio Di Giannantonio Aufstellung gefolgt von Augusto Fernandez, Aron Canet und Xavi Vierge. Die Top 10 komplettiert Joe Roberts. Marcel Schrötter startet von P15, Tom Lüthi von Rang 17.

Start: Bezzecchi verteidigt seine Führung in Kurve 1, während Sam Lowes P2 vor Navarro und Gardner übernimmt .

1. Runde: Lowes geht bereits nach wenigen Kurven an Bezzecchi vorbei, der Italiener kontert zwar später auf der Runde, wird aber wieder von Lowes geschnappt. Navarro reiht sich dahinter ein, gefolgt von Fernandez, der Gardner überholt hat.

2. Runde: Gardner geht in Kurve 1 an Fernandez vorbei auf P2. Auf der Wellington-Geraden geht er auch an Navarro vorbei und liegt nun auf P3, während Fernandez einen weiteren Platz an Di Giannantonio einbüßt. Bezzecchi fährt auf der Hangar-Geraden ein erfolgreiches Manöver gegen Lowes und holt sich so die Führung zurück.

3. Runde: Lorenzo Baldassarri muss sein Bike an der Box abstellen.

4. Runde: Gardner übt Druck auf Lowes aus und zieht in Kurve 14 vorbei. Bezzecchi kann sich allerdings auch nicht von seinen beiden Verfolgern lösen und muss sich nun ebenfalls gegen Gardner zur Wehr setzen. Schrötter hat sich auf den ersten Runden auf P13 verbessert. Jetzt tritt er seinen vor dem Start auferlegten Long-Lap-Penalty an und fällt auf P16 zurück

5. Runde: Gardner reitet in Kurve 14 dasselbe Bremsmanöver gegen Bezzecchi wie eine Runde zuvor gegen Lowes und geht an dem Italiener vorbei. Bezzecchi versucht auf der Hangar-Geraden zu kontern, kommt aber nicht vorbei

6. Runde: Bezzecchi bremst Gardner am Ende der Wellington-Geraden wieder aus und übernimmt somit erneut die Führung. Di Giannantonio überholt Navarro und liegt nun auf P4.
Bezzecchi rutscht in T14 beinahe die Front weg, doch durch einen Save bleibt er auf dem Bike. Gardner nutzt das allerdings um vorbeizuziehen und P1 zurückzuerobern. Garzo stürzt, für ihn ist das Rennen beendet.

7. Runde: Augusto Fernandez geht an Raul Fernandez vorbei auf P6.

9. Runde: Das Duell um die Führung geht weiter: Bezzecchi zieht diesmal am Ende der Geraden vor Kurve 7 an Gardner vorbei und übernimmt P1. Navarro holt sich P4 von Di Giannantonio zurück.

10. Runde: Bezzecchi, Gardner und Lowes haben sich vom Rest des Feldes etwas abgesetzt.Stefano Manzi crasht in Kurve 4 aus dem Rennen.

11. Runde: Gardner geht an Bezzecchi in T13 vorbei, doch er geht etwas weit und wird umgehend wieder vom Italiener geschnappt.

12. Runde: Jetzt gelingt das Manöver. Er zieht in T13 an seinem Kontrahenten vorbei. Navarro (P3) hat inzwischen zu Lowes aufgeschlossen.

13. Runde: Bezzecchi attackiert Gardner mehrmals, doch auf der Bremse ist der Australier zu stark. Dixon-Ersatzmann Adam Norrodin stellt sein Bike an der Box ab.

14. Runde: Cameron Beaubier fliegt in Kurve 8 ab.

15. Runde: Raul Fernadenz stürzt auf dem siebten Platz liegend und sieht auf den ersten Blick angeschlagen aus. Nur durch die Hilfe der Streckenposten kann er aufstehen. Navarro geht an Lowes vorbei und schnappt sich P3, während Bezzecchis Attacken gegen Gardner auf der Bremse scheitern.

16. Runde: Navarro und Lowes haben durch ihren Positionstausch den Anschluss an die Top-2 etwas verloren.

18. und letzte Runde: Bezzecchi kann mit Gardner mithalten, doch an den jeweiligen Überholstellen ist er nie ganz in Position um einen Versuch zu wagen. Ein kleiner Fahrfehler, der ihn einige Zehntel kostet, entscheidet das Rennen endgültig zugunsten von Gardner.

Zieleinlauf: Remy Gardner bringt den Sieg beim Großen Preis von Großbritannien vor Marco Bezzecchi über die Linie. Damit beträgt seine WM-Führung bereits 44 Punkte. Jorge Navarro sichert sich sein erstes Moto2-Podium der Saison. Sam Lowes wird Vierter vor Fabio Di Giannantonio und Augusto Fernandez. Aron Canet, Xavi Vierge, Ai Ogura und Joe Roberts komplettieren die Top 10. Tom Lüthi fährt auf P11 ins Ziel, Marcel Schrötter wird 13.


nach 13 von 19 Rennen