Moto2

Moto2 Aragon 2019: Brad Binder siegt, Augusto Fernandez stürzt

Brad Binder siegt im Moto2-Rennen von Aragon. Im WM-Kampf hat aber Alex Marquez nach einem Sturz von Augusto Fernandez alles unter Kontrolle.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Brad Binder und KTM feiern in Aragon den Sieg im Moto2-Rennen. Jorge Navarro scheitert am Ende knapp, Alex Marquez holt sich den letzten Podiumsplatz. Sein WM-Gegner Augusto Fernandez muss hingegen nach einem Sturz eine bittere Niederlage hinnehmen.

Die Schlüsselszene im Moto2-Rennen von Aragon

Brad Binder erwischte einen perfekten Start ins Rennen und zog sofort vorbei an der Konkurrenz und in Führung. Als die Gegner hinter ihm sich in Kämpfe verstrickten, begann er eine Lücke aufzufahren, ohne dabei den Reifen zu überlasten.

Moto2 Aragon 2019: Der Rennfilm

Start: Brad Binder kommt hervorragend weg, und setzt sich sofort an die Spitze. Auch Marini kommt gut weg und schnappt sich P2, während Marquez Platz drei absichert.

1. Runde: Augusto Fernandez verliert die Front und fliegt in der Bergab-Schikane ab! Er kann zwar das Motorrad wieder aufstellen, und mit Hilfe der Streckenposten wieder in Gang bringen, aber jetzt ist er ganz hinten.

2. Runde: Binder hat sich von Marini gelöst, der hat Marquez und Lüthi am Hinterreifen. Dann eine große Kampfgruppe von Jorge Navarro, Xavi Vierge, Sam Lowes, Jorge Martin, Iker Lecuona.

3. Runde: Es beginnt sich eine Spitzengruppe zu formieren. Binder vorne weg, dahinter Marini, Marquez, Lüthi, Navarro. Vierge und Lowes beginnen zurückzufallen.

5. Runde: Marquez reitet in Kurve eins eine Attacke gegen Marini, schafft es neben ihn, muss aber zurückstecken. Navarro ist der Mann mit der besten Pace. In Kurve eins bremst er sich an Lüthi vorbei auf Platz vier.

6. Runde: Jetzt ist Marquez näher dran, drückt sich innen in Kurve eins an Marini vorbei. Marini zeigt sich vor Kurve vier kurz innen, aber Konter geht keiner. Aber Navarros sofort beginnende Attacken kann er abwehren. Weiter hinten überholt Lowes Vierge.

7. Runde: Marquez kommt weit durch die Bergab-Schikane, Marini setzt sich daneben. Aber durch die folgende Kurve geht Marquez wieder vorbei. Navarro versucht zu profitieren, kommt aber nicht nahe genug ran. Die Positionen bleiben unverändert. Hinten stürzen in separaten Zwischenfällen Joe Roberts und Tetsuta Nagashima.

9. Runde: Binder kann eine Sekunde davonfahren, während sich seine Gegner dahinter streiten. Marini bremst sich in Kurve eins wieder vorbei an Marquez. Navarro, Lüthi und jetzt auch Lowes sehen dabei zu.

11. Runde: Marquez versucht in Kurve fünf eine Attacke gegen Marini, fast kommt es zum Kontakt. Er steckt zurück. Navarro versucht es dann in Kurve zwölf außen gegen Marquez, aber schafft es nicht. Lüthi versucht in der letzten Kurve zu profitieren, aber schafft es nicht.

12. Runde: Marquez mit der nächsten Attacke gegen Marini. In Kurve eins bringt er das Manöver nicht zu Ende, aber in Kurve fünf setzt er sich schließlich daneben und durch. Damit ist er wieder Zweiter, Marini Dritter, Navarro Vierter. Lüthi und Lowes halten wieder Anschluss.

13. Runde: Navarro geht in Kurve zwölf an Marini vorbei. Dahinter holt sich Lowes Platz fünf von Lüthi.

16. Runde: Ganz vorne hat Binder nach wie vor 1.6 Sekunden Vorsprung, wenngleich Marquez und Navarro jetzt langsam beginnen aufzuholen. Marini beginnt zurückzufallen, muss sich bald Sorgen um Alex Lowes machen.

18. Runde: Binders Vorsprung ist bis jetzt nur auf 1.3 Sekunden geschmolzen. Marquez kommt jetzt wieder unter Druck von Navarro. Marini ist währenddessen raus aus dem Podiumskampf, er hat über zwei Sekunden Rückstand und muss sich gegen Lowes verteidigen.

19. Runde: Jetzt ist Navarro durch, er kommt gut aus der letzten Kurve und bremst sich in Kurve eins an Marquez vorbei. Der kann nicht dagegenhalten, muss das Motorrad sogar kurz aufrichten.

20. Runde: Navarro zieht das Tempo an, und versucht Binder noch einmal einzuholen. Er verkürzt den Rückstand auf sechs Zehntel.

Letzte Runde: Binder legt noch einmal zu, und hält Navarro auf Abstand. Der hat nichts mehr übrig. Ein Fehler in der Bergab-Schikane noch, und am Ende hat er 0.787 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Binder. Alex Marquez fährt sicher auf Platz drei ins Ziel, dahinter Marini, Lowes, und Tom Lüthi holt noch Platz sechs.

Wetter: Die dunklen Wolken, die sich zu Mittag noch über der Strecke gezeigt hatten, waren beim Start wieder verschwunden. Bei leichter Bewölkung betrug die Lufttemperatur 26 Grad, die Streckentemperatur 34 Grad.

Die Lehren des Moto2-Rennens von Aragon

  • Augusto Fernandez mit teurem Fehltritt im WM-Kampf
  • Alex Marquez in der WM jetzt mit Vorteil
  • Brad Binder fährt mit perfekt eingeteiltem Rennen zum Sieg

Weitere Inhalte:
nach 16 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter